Aufrufe
vor 5 Monaten

Biberach kommunal 13.07.2022

  • Text
  • Juli
  • Biberach
  • Telefon
  • Kommunal
  • Biberacher
  • Richtung
  • Marktplatz
  • Juni
  • Informationen
  • Stadt

12 | 13. Juli 2022

12 | 13. Juli 2022 BIBERACH KOMMUNAL Spendenfinanzierte Mobilität für Offene Hilfen Ein elektroangetriebenes Parallelfahrrad 10 000 Euro waren es, die als anonymisierte Spende bei den Offenen Hilfen der St.-Elisabeth-Stiftung ankamen und nach intensiver Ideensammlung in ein elektroangetriebenes Parallelfahrrad umgesetzt wurden. Bei der Einweihung sorgte das Fahrrad für viele begeisterte, lächelnde Mitarbeiter und Klienten. Auf ihm sollen zukünftig Klienten der Offenen Hilfen zusammen mit einem Begleiter sportlich aktiv sein können. Auch Klienten, die nicht mehr körperlich aktiv sein können, haben durch das Fahrrad die Chance, unterwegs zu sein. Durch den zuschaltbaren Elektroantrieb kann der Betreuer das Fahrrad auch eigenständig ohne allzu große Kraftanstrengung bewegen. „Heute ist ein ganz besonderer Tag für uns. Das Thema Mobilität, vor allem einmal einfach rauszufahren und die Region zu genießen, war in der Vergangenheit immer nur unter großem Organisationsaufwand umzusetzen“, sagte Manfred Mergl, Leiter der Offenen Hilfen Biberach. „Durch das Fahrrad, das wir vor allem der Initiative von Celina Schuler zu verdanken haben, ist es nun viel einfacher geworden. Vor allem, weil wir dieses dank des Entgegenkommens der Stadtverwaltung auch ganz in der Nähe der Offenen Hilfen abstellen dürfen. Daher freuen wir uns nun auf viele tolle Erlebnisse auf und mit dem neuen Parallelfahrrad“, brachte es Mergl bei seiner Ansprache zur feierlichen Einweihung des Fahrrads auf den Punkt. ALTERSJUBILARE 96. Geburtstag Erich Gruber 6. Juli 90. Geburtstag Anna Koch 9. Juli Wieland-Zitat der Woche „Aber, fürs erste, ist der Geschmack eine Sache, die sich ohne natürliche Anlage, ohne eine gewisse Feinheit des Seelenorgans, womit man schmecken soll, durch keine Kunst noch Bildung erlangen lässt.“ Geschichte der Abderiten, Vl.19, S. 256 (1777) Stolz übernahmen Klient Paul Moll und Celina Schuler von den Offenen Hilfen die Jungfernfahrt mit dem neuen Parallelfahrrad. Foto: St.-Elisabeth-Stiftung Ehrenamtliche gesucht Die Offenen Hilfen Biberach suchen ganzjährig ehrenamtlich Mitarbeitende für die Veranstaltungen des Jahresprogramms der Offenen Hilfen und auch Ehrenamtliche, die sich in der Einzelbetreuung von Kindern und Erwachsenen mit Behinderung engagieren wollen. Weitere Informationen finden sich unter https://www.st-elisabeth-stiftung.de/freizeit-und-erholung/freizeitangebote-fuer-menschen-mit-behinderungen/. Eine Vorqualifikation ist nicht erforderlich. Bei Interesse kann man sich an Carmen Genal wenden, Kirchplatz 10, 88400 Biberach, Telefon 07351/30055-20, E-Mail carmen.genal@st-elisabeth-stiftung.de. Informationsabend Die passende Weiterbildung Weiterbildungsinteressierte können sich am Donnerstag, 14. Juli, um 18 Uhr im IHK-Bildungszentrum in der Freiburger Straße 40 über Weiterbildungsangebote der IHK Ulm sowie weitere Fortbildungsmöglichkeiten informieren und beraten lassen. Zum Beispiel zu Lehrgängen zum Geprüften Industriemeister, Fach- oder Betriebswirt, zu Zertifikatslehrgängen oder Fachseminaren. Die Teilnahme am Informationsabend ist kostenfrei, unverbindlich und auch ohne Anmeldung möglich. Bei Fragen steht Thomas Barthel, Telefon 0731/173-165, E-Mail barthel@ulm.ihk. de, gerne zur Verfügung. Nachrichten aus dem Standesamt Geburten 27. Mai, Maria Mohammadi, Eltern: Negina Mohammadi und Javid Mohammadi, Glockengasse 11 6. Juni, Ema elebi , Eltern: Lejla elebi geb. Dizdari und Semir elebi , Adenauerallee 26 7. Juni, Fynn Luca Esau, Eltern: Sarah Maria Esau und Lukas Benjamin Ernst, Rollinstraße 53 10. Juni, Timo Schlesinger, Eltern: Ines Schlesinger geb. Freidank und Martin Andreas Schlesinger, Matthias-Erzberger-Straße 5 11. Juni, Josefin Maria Huchler, Eltern: Zaira Josephine Huchler geb. Ferro und Ingo Hendrik Huchler, Maria-Menz-Weg 5 12. Juni, Ben Schilling, Eltern: Helena Schilling geb. Stefan und Andreas Schilling, Telawiallee 39/1 12. Juni, Pia Lena Birk, Eltern: Kim Lena Birk geb. Stuhlmüller und Michael Birk, Wielandstraße 31/1 21. Juni, Marie Petra Benzing, Eltern: Diana Benzing geb. Besenfelder und Thomas Benjamin Benzing, Schubertweg 6 22. Juni, Paula Luise Enderle, Eltern: Sabrina Maria Enderle geb. Maurer und Thomas Enderle, Beim Forsthaus 12 Dollinger Realschule Verleihung der Delf-Zertifikate Eheschließungen 4. Juni, Patrick Schirmer und Eileen Hammerschmidt, Händelstraße 27 10. Juni, Konstantin Brodel und Melanie Kuhl, Amriswilstraße 44 17. Juni, Christian Bruno Patsionidis und Anastasiia Oleksandrivna Muroh, Braunstraße 2 24. Juni, Andreas Johannes Ströbele und Dorothea Graul, Mittelbergstr. 12 25. Juni, Michael Paul Fürgut und Valerie Lisa Holland, Am Wolfgangsberg 10 Sterbefälle 26. Mai, Roswitha Heppner geb. Dittrich, Riedlinger Straße 28 2. Juni, Siglinde Helene Gilgen geb. Weiß, Köhlesrain 44 6. Juni, Karl Wolfgang Mertens, Sophie-von-La-Roche-Weg 5 10. Juni, Maria Elsa Fuchs geb. Jerg, Drosselweg 12 11. Juni, Peter Matthias Gauß, Mettenberger Straße 9 12. Juni, Anita Maria Raab geb. Schmucker, Abtstraße 16 18. Juni, Margaretha Elisabetha Engel geb. Braith, Eichen 22 20. Juni, Liddy Hannelore Bingel geb. Heilmann, Jordanbad 9 20. Juni, Johanna Maria Anna Hipp geb. Voltenauer, Römerweg 38/1 Zehn Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen der Dollinger-Realschule erhielten vor Kurzem das französische Sprachdiplom Delf Scolaire (Diplôme d’études en langue française). Neben dem Absolvieren einer schriftlichen Prüfung, stellten sie ihre Sprechfertigkeit vor einer Prüferin des Institut Français Tübingen unter Beweis. Das weltweit anerkannte Delf-Zertifikat wird vom französischen Erziehungsministerium vergeben und ist eine Zusatzqualifikation für Schule, Studium und Beruf. Delf Scolaire wird an der Dollinger-Realschule seit 14 Jahren angeboten. Alle Teilnehmenden legten in diesem Jahr die Prüfung auf dem Niveau A2 ab. Für die Schülerinnen und Schüler war es vor allem ein Motivationsschub, sich intensiv mit der französischen Sprache und unserem Nachbarland Frankreich zu befassen. Freuen sich über ihre Delf-Zertifikate: Lena Allgaier (v. l.), Valentina Brombeis, Larissa Fuß, Josef Strahl, Annika Kreyer, Felix Degenfelder, Matthäus Rapp, Lehrerin Claudia Feifel-Krause, Hanna Oelmaier, Nina Fechter und Linda Koslowski Foto: Dollinger-Realschule Biberach

BIBERACH KOMMUNAL 13. Juli 2022 | 13 Geistlicher Impuls Stille Zu einer Einsiedlerin kamen eines Tages Wanderer. Die fragten sie: „Welchen Sinn siehst du in einem Leben der Stille?“ Sie war gerade mit dem Schöpfen von Wasser aus einer tiefen Zisterne beschäftigt. „Schaut in die Zisterne, was seht ihr?“, fragte sie. Die Besucher: „Wir sehen nichts.“ Nach einer Weile forderte die Einsiedlerin sie wieder auf: „Schaut in die Zisterne, was seht ihr?“ Sie blickten hinunter und sagten, „jetzt sehen wir uns selbst.“ Die Einsiedlerin sprach: „Als ich vorhin Wasser schöpfte, war das Wasser Katholische Seelsorgeeinheit Biberach Termine in Kürze Am Sonntag, 17. Juli, entfallen der 9.30-Uhr-Gottesdienst in der Pfarrkirche Zur Heiligsten Dreifaltigkeit sowie der 11 Uhr Gottesdienst in St. Josef. Herzliche Einladung in die Stadtpfarrkirche St. Martin. Die Kolpingsfamilie trifft sich am Schützenmontag, 18. Juli, ab 10 Uhr nach dem Umzug im Martinskeller. Seelsorgeeinheit Biberach unruhig und ihr konntet nicht sehen. Jetzt ist das Wasser ruhig und ihr erkennt euch selbst. Das ist die Erfahrung der Stille.“ Wie oft suchen wir ohne zu finden. Wie oft geben wir allen möglichen Dingen in uns Raum. Dabei ist es so einfach. Schauen wir auf – in uns – in Zeiten der Stille. Dort haben wir die Möglichkeit, den zu entdecken, der uns gedacht hat. Jesus. Diakon Roland Fritzenschaft, Gesamtkirchengemeinde Biberach Am Schützenmontag, 18. Juli, und Schützendienstag, 19. Juli, bleiben die Biberacher Pfarrbüros geschlossen. Mittwochs nach der Marktmesse öffnet die Kolpingsfamilie den Martinskeller wieder von 9.30 bis 12 Uhr für den offenen Gemeindetreff. Weitere Informationen sind unter www. se-biberach.drs.de abrufbar. Termin für Erstkommunion 2023 Die Erstkommunionfeiern in der Seelsorgeeinheit Biberach finden im kommenden Jahr wie folgt statt: In der Pfarrkirche Zur Heiligsten Dreifaltigkeit am Samstag, 22. April, um 9 Uhr für die Kinder der Kirchengemeinde St. Gallus, Rißegg und um 11 Uhr für die Online- und Präsenzvortrag Kinder von Dreifaltigkeit; am Sonntag, 23. April, in der Stadtpfarrkirche St. Martin um 9 und 11 Uhr für die Kinder von St. Martin; am Samstag, 29. April, um 10 Uhr in St. Alban, Mettenberg und am Sonntag, 30. April, um 10 Uhr in St. Josef. 24-Stunden-Pflege: Was ist möglich? Der Pflegestützpunkt Landkreis Biberach lädt Pflegebedürftige, Pflegende, Ehrenamtliche, Fachkräfte und Interessierte am Donnerstag, 21. Juli, um 16.30 Uhr, zu einem kostenlosen Vortrag zum Thema „24-Stunden-Pflege? Welche Möglichkeiten der häuslichen Betreuung sind realistisch?“ ein. Ein typischer Fall: Eine Mutter ist zunehmend auf Hilfe angewiesen. Sie kann nicht mehr alleine zu Hause leben. Am besten wäre es, wenn Rund um die Uhr jemand mit ihr im Haus leben könnte. Aber welche Möglichkeiten der häuslichen Betreuung gibt es? Was ist eine Betreuungskraft? Wer hilft mir, wenn ich eine Betreuungskraft einstellen möchte? Irmtraud Barth vom Beratungszentrum für häusliche Betreuung des Vereins für internationale Jugendarbeit Stuttgart und Claudia Bösch vom Pflegestützpunkt Biberach zeigen Möglichkeiten und Grenzen der häuslichen Betreuung auf. Zur Teilnahme an der Präsenz- und Onlineveranstaltung ist eine Anmeldung per E-Mail an pflegestuetzpunkt@biberach.de oder telefonisch unter 07351/52- 7613 erforderlich. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmenden die Zugangsdaten zum Onlinevortrag per E-Mail. Katholische Kirche St. Martin Sa 16.7., 17.30 Uhr Ökumenischer Jahrgängergottesdienst. So 17.7., 11 Uhr Eucharistiefeier mit Ständchen des Spielmannszugs der Freiwilligen Feuerwehr, 18.30 Uhr Eucharistiefeier. Mo 18.7., 7.30 Uhr Ökumenischer Schülergottesdienst. Mi 20.7., 8 Uhr Rosenkranz, 8.30 Uhr Eucharistiefeier. St. Josef So 17.7., 9 Uhr Eucharistiefeier in kroatischer Sprache, 13 Uhr Eucharistiefeier in polnischer Sprache. Mo 18.7., 18.30 Uhr Fatima-Gebetsstunde. Mi 20.7., 18 Uhr Beichte in kroatischer Sprache, 18.30 Uhr Eucharistiefeier in kroatischer Sprache. St. Alban Do 14.7., 19 Uhr Rosenkranz. Fr 15.7., 18 Uhr Rosenkranz, 18.30 Uhr Eucharistiefeier. So 17.7., 9.30 Uhr Wortgottesfeier, 19 Uhr Rosenkranz. Mo 18.7., 19 Uhr Rosenkranz. Di 19.7., 19 Uhr Rosenkranz. Mi 20.7., 19 Uhr Rosenkranz. Zur Heiligsten Dreifaltigkeit Do 14.7., 18 Uhr Rosenkranz. Fr 15.7., 18 Uhr Rosenkranz. Sa 16.7., 18.30 Uhr Eucharistiefeier († Egon und Josefine Hummler, † Maria Welti, † Joachim Spengler). So 17.7., 18 Uhr Rosenkranz. Di 19.7., 18 Uhr Rosenkranz, 18.30 Uhr Eucharistiefeier. Mi 20.7., 18 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten, Rosenkranz, anschließend Stille eucharistische Anbetung. St. Gallus, Rißegg So 17.7. 9.30 Uhr Eucharistiefeier. Haus am Gigelberg Fr 15.7., 15.30 Uhr Wortgottesfeier. Bürgerheim Fr 15.7., 16.30 Uhr Wortgottesfeier. Mariä Himmelfahrt, Ringschnait So 17.7., 8.45 Uhr Eucharistiefeier. St. Remigius, Stafflangen Do 14.7., 8.30 Uhr Rosenkranz. Fr 15.7., 8.30 Uhr Rosenkranz. So 17.7., 10 Uhr Wortgottesfeier. Mo 18.7., 8.30 Uhr Rosenkranz. Di 19.7., 8.30 Uhr Rosenkranz. Mi 20.7., 8.30 Uhr Rosenkranz. Evangelische Kirche Stadtpfarrkirche Sa 16.7., 17.30 Uhr Ökumenischer Jahrgängergottesdienst. So 17.7., 9.30 Uhr Gottesdienst. Mo 18.7., 7.30 Uhr Ökumenischer Schülergottesdienst. Bonhoefferkirche So 17.7., 11 Uhr Gottesdienst. Ev. Spitalkirche Mi 20.7., 8.30 Uhr Marktandacht. Friedenskirche So 17.7., 9.30 Uhr Gottesdienst in Präsenz und als Livestream auf dem YouTube-Kanal „Friedenskirche Biberach“. Süddeutsche Gemeinschaft Sonntags um 10.30 Uhr findet ein Gottesdienst in Präsenz in den Räumen des Gottesdienste Blauen Kreuz, Rollinstraße 28 statt. Wegen eines beschränkten Platzangebots wird um Anmeldung gebeten unter www.svbiberach.de. Generell gilt Maskenpflicht im Innenraum sowie die Einhaltung der Abstandsregeln. Der Gottesdienst wird zudem per Livestream via YouTube übertragen. Nach dem Livestream folgt eine Zoom Konferenz, den Zugangscode gibt es bei Gemeinschaftspastor Anatol Lasarew unter Telefon 07357/4483011, E- Mail gemeinschaftspastor@sv-biberach.de. Freie Christengemeinde Die Freie Christengemeinde feiert ihre Gottesdienste jeden Sonntag um 9.30 Uhr im Gemeindesaal, Waldseer Straße 99 mit Lobpreis, Predigt und Gebet. Zeitgleich findet derzeit zweiwöchentlich ein Kindergottesdienst statt. Aktuelle Informationen sind unter www.fcg-biberach.de/gottesdienst/ abrufbar. Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Gottesdienst mit Live-Stream immer sonntags um 10 Uhr im Gemeindehaus, Schönfeldstraße 3. Fragen werden telefonisch unter 07351/9310 beantwortet. Aktuelle Informationen sowie der Link zum Live-Stream finden sich unter www. efg-biberach.de. Neuapostolische Kirche In der Gemeinde finden donnerstags um 20 Uhr und sonntags um 9.30 Uhr Gottesdienste unter Beachtung des Infektionsschutzkonzeptes statt. Weitere Informationen sind unter www.nak-biberach.de abrufbar. Adventgemeinde Biberach Samstags um 9.30 Uhr findet ein Bibelgespräch (für Kinder extra) und um 10.30 Uhr ein Predigt-Gottesdienst statt. Treffpunkt Leben Freie charismatische Gemeinde Während der Coronavirus-Einschränkungen findet bis auf Weiteres kein Gottesdienst statt. Informationen und wöchentlich aktuelle Predigten sind im Internet unter www.treffpunkt-leben-biberach. de abrufbar. Jehovas Zeugen Es finden Gottesdienste in Präsenz in der Haberhäuslestraße 3 und gleichzeitig per Videokonferenz statt, in Biberach-West samstags um 18 Uhr und mittwochs um 19 Uhr; Biberach-Ost sonntags um 10 Uhr und donnerstags um 19 Uhr; Biberach- Russisch freitags um 19 Uhr und sonntags um 15 Uhr. Weitere Informationen findet man unter www.jw.org.