Aufrufe
vor 7 Monaten

Biberach kommunal 08.06.2022

  • Text
  • Biberach
  • Juni
  • Telefon
  • Stadt
  • Kommunal
  • Biberacher
  • Informationen
  • Gemeinderat
  • Anmeldung
  • Biko

8 | 8. Juni 2022

8 | 8. Juni 2022 BIBERACH KOMMUNAL vhs-Kurstipps In folgenden Kursen gibt es noch freie Plätze: Beginn Donnerstag, 23. Juni Shake your English Am Beispiel von zwei Mango-Rezepten wird an vier Terminen, jeweils von 17 bis 18.30 Uhr, Englisch gelernt. Durch die Gegenüberstellung von deutschem und englischem Text lernen die Teilnehmenden vor allem die sprachliche Einfachheit einer Anleitung kennen, um eine Fremdsprache entspannt zu lernen. Freitag, 24. Juni Kaufmännisches Rechnen in Excel Die Teilnehmenden lernen von 18.30 bis 21.30 Uhr die Grundlagen des kaufmännischen Rechnens in Excel und bekommen einen Überblick zur Verwendung von Excel im Büroalltag. Samstag, 25. Juni Feldenkrais-Seminar Viele schätzen die Feldenkrais-Methode als effektive Selbsthilfe bei Rückenschmerzen. Außerdem haben die ruhig ausgeführten Bewegungen eine wohltuende Wirkung. Das Seminar findet von 10 bis 16 Uhr statt. Goldschmieden für Anfänger und Fortgeschrittene Die Kursteilnehmenden setzen ihre Ideen in attraktive Schmuckstücke um. Der Kurs findet von 10 bis 19 Uhr in Aitrach statt. Zauberkurs Bei dem Zauberkurs von 9.30 bis 12.30 Uhr verrät Jo Brösele Kindern ab sieben Jahren einige Zaubertricks mit verschiedenen Utensilien. Kulinarische Weltreise – Dschibuti Mit einem experimentellen Kochkurs lädt eine gelernte Köchin die Teilnehmenden dazu ein, Länder und deren Kulturen über deren Küche näherzukommen. Am Kursabend kocht die Gruppe von 18 bis 21.45 Uhr gemeinsam ein typisches Menü des Landes Dschibuti. Während der Pfingstferien, bis einschließlich Freitag, 17. Juni, ist eine Anmeldung zu den vhs-Kursen ausschließlich online unter www.vhsbiberach.de oder per E-Mail an vhs@ biberach-riss.de möglich. Kräuterseminar Altes Wissen neu gedacht Im Kräuterseminar „Vom Klostergarten zum Kräuterbeet“ am Freitag, 24. Juni, von 16.30 bis 18.45 Uhr in der vhs wird altes Wissen in die heutige Zeit überliefert. Welche Kräuter wurden einst in den Klostergärten angebaut und wie wurden sie verwendet? Im Seminar werden verschiedene Kräuter wie Birke, Holunder oder Goldrute besprochen. Auf den ersten Blick wirken diese Kräuter bekannt, trotzdem erfahren die Teilnehmenden noch einiges, was sie garantiert noch nicht wussten. Am Ende des Kurses ist genug Zeit, um Fragen zu stellen, außerdem erhalten alle Teilnehmenden ein kleines Geschenk aus dem Kräutergarten zum Mitnehmen. Der Kurs ist für Neulinge genauso geeignet wie für Kräuter-Fortgeschrittene. Die Dozentin hat vhs Biberach Die Schwangerschaft ist eine ganz besondere Zeit. Deshalb bietet die vhs für alle werdenden Mamas am Freitag, 24. Juni, von 17 bis 21 Uhr einen Workshop für Schwangere mit dem Thema „Ganzheitlich gesund durch Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett“ an. „Ankommen 1945–1960“: Führungen Das Museum Biberach zeigt momentan die Sonderausstellung „Ankommen 1945–1960“ zum Thema Flüchtlinge und Vertriebene nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Ausstellung will das Gefühl der Ausgrenzung nachvollziehbar machen, wie es Tausende Flüchtlinge und Vertriebene in Biberach in den 1950er-Jahren empfunden haben. Mit privaten Erinnerungsstücken und Großfotos aus dem Biberacher Stadtbild soll der Besucher einen Einblick in das damalige Leben bekommen. Hörstationen mit Originalaussagen von Flüchtlingen und Vertriebenen sowie zeitgenössische Die Goldrute ist bekannt für ihre entwässernde und entzündungshemmende Wirkung. Foto: pixabay mehrere Lehrgänge bei der Heilpflanzenschule in Freiburg belegt. Durch Seminare bei verschiedenen Trägern hat sie sich außerdem vielfältig weitergebildet. Die Teilnahmegebühr beträgt 19 Euro. Eine Anmeldung bis Freitag, 17. Juni, ist erforderlich. Workshop für werdende Mütter Flüchtlinge und Vertriebene Yogalehrerin Tanja Angele leitet den Workshop. Foto: privat Die Teilnehmerinnen erhalten von Yogalehrerin Tanja Angele passende Yogaübungen für jedes Trimester der Schwangerschaft, Atemübungen für den Alltag und jede Menge Tipps aus dem Ayurveda und der Arbeit mit ätherischen Ölen für ihr ganzheitliches Wohlbefinden in der Schwangerschaft, während der Geburt und im Wochenbett. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro, die Skriptgebühr wird im Kurs abgerechnet. Eine Anmeldung bis spätestens Freitag, 17. Juni, ist erforderlich. vhs Biberach Vortrag über die Ukraine Die vhs bietet am Freitag, 1. Juli, um 19 Uhr einen Vortrag über die Ukraine an. Der Vortrag findet hybrid statt und kann in der vhs oder online von zu Hause aus angesehen werden. Seit ihrer Unabhängigkeit im Jahr 1991 machte die Ukraine wiederholt weltweite Schlagzeilen: Von der Orangenen Revolution 2004 über den Euromaidan 2013/14 die Annexion der Krim und den Beginn des Donbass-Konflikts im Frühjahr 2014, bis hin zum russischen Angriff auf das Land am 24. Februar 2022. Trotz der beängstigenden Regelmäßigkeit, mit der es die Ukraine als Krisenherd auf die Titelseiten der internationalen Presse schafft, bleibt das Land selbst, seine Kultur, Sprache und Gesellschaft, zumeist ein weißer Fleck, oder wird stark vereinfacht dargestellt. Der Vortrag unternimmt den Versuch, den Zuhörenden einen Überblick über kulturelle, sprachliche und gesellschaftliche Eigenarten der Ukraine zu vermitteln und zur Beschäftigung mit dem Land zu motivieren. Der Referent Jakob Walosczyk war zwischen 2013 und 2022 insgesamt siebeneinhalb Jahre als Lektor des Deutschen Akademischen Austauschdienstes in der Ukraine tätig. Gegenwärtig nimmt er diese Tätigkeit online wahr. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung für die Onlineteilnahme mit Angabe der E-Mail- Adresse ist erforderlich. Für die Präsenzteilnahme wird eine Anmeldung empfohlen. Filmausschnitte steigern die Eindringlichkeit der Darstellung. Die nächsten Führungen sind am Donnerstag, 9. Juni, um 18 Uhr mit Hannah Zenker und am Sonntag, 12. Juni, um 11 Uhr mit Edeltraud Garlin und um 15 Uhr mit Joachim Guderlei. Die Teilnahme an den Führungen kostet den Museumseintritt plus 1 Euro. Weitere Informationen zur Ausstellung sind unter www.museum-biberach.de/ausstellungen abrufbar. Private Erinnerungsstücke ergänzen die neue Ausstellung „Ankommen 1945– 1960“ im Museum. Foto: BIKO

BIBERACH KOMMUNAL 8. Juni 2022 | 9 Digitalisierungszentrum Workshop zu Virtual Reality Das Digitalisierungszentrum Ulm/Alb- Donau/Biberach richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen und berät diese in allen Bereichen rund um das Thema Digitalisierung. Ende Juni finden zwei interessante Veranstaltungen des Digitalisierungszentrums statt. Spaß am Samstag – Kultur in der Innenstadt Tritonal und Thunderflowers Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Spaß am Samstag – Kultur in der Innenstadt“ können sich die Besucherinnen und Besucher am Samstag, 11. Juni, auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Die Musikschule Tritonal und die Band „Thunderflowers“ treten jeweils um 10, 11 und 12 Uhr für eine halbe Stunde auf dem Spitalhof und dem Schadenhof auf. Die Schüler der Musikschule Tritonal werden ein musikalisches und abwechslungsreiches Programm zusammenstellen und freuen sich über zahlreiche Zuhörende. Die „Thunderflowers“, eine Newcomer-Band bestehend aus Nachwuchstalenten Biberachs, spielen aktuelle Songs, aber auch einige der besten Hits der letzten 40 Jahre. Motivationsworkshop In dem Entwicklungs-Workshop Virtual Reality (VR) lernen die Teilnehmenden, wie man mit Unity 3D VR-Anwendungen erstellt. Der Workshop findet am Donnerstag, 23. und 30. Juni, jeweils von 16 bis 19 Uhr in Ulm statt. Die Kosten betragen 249 Euro. Wie weit ist ein Unternehmen auf seine Kunden eingestellt? Das Digitalisierungszentrum zeigt in dem kostenlosen Onlineseminar „Unternehmen kundenzentriert denken“, wie Unternehmen mit Selbstorganisation, Digital First oder Customer Centricity schnell und proaktiv auf die steigenden Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen können. Das Seminar findet am Dienstag, 28. Juni, von 9 bis 10.30 Uhr statt. Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen ist erforderlich unter www.dz-uab. de/veranstaltungen. Die Band „Thunderflowers“ Foto: Julian Oblak Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und das detaillierte Programm sind unter www.kulturkalender-biberach.de unter dem Reiter „Veranstaltungsreihen“ zu finden. Wie man neue Mitglieder gewinnt Der „Restart“ nach mehreren Lockdowns ist für manche Kinder- und Jugendgruppen gar nicht so einfach. Unter dem Titel „Wir sind mehr als unser Klischee – Wie motiviere ich Kinder und Jugendliche für meinen Verein oder gewinne neue Jugendleiterinnen und -leiter“ will der Kreisjugendring Biberach mit seinen Mitgliedsorganisationen aufzeigen, dass Jugendarbeit mehr ist als Feuerlöschen bei der Feuerwehr oder mit dem Ball spielen im Sport. Der Workshop findet am Dienstag, 21. Juni, von 18.30 bis 21 Uhr im Lehrsaal des DRK-Kreisverbands Biberach, Rot-Kreuz-Weg 27, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei und für das leibliche Wohl ist gesorgt. Eine Anmeldung ist bis Donnerstag, 16. Juni, per E-Mail an info@kjr-biberach.de erforderlich, die Teilnahmeplätze sind begrenzt. Samstags freier Eintritt: Schauweben an historischen Webstühlen in der Weberei des Museums, immer samstags von 14 bis 17 Uhr. Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ WG-Schwimmerinnen auf Platz zwei Die erfolgreichen Schwimmerinnen: Kira Theurer, Jutta Grümmer, Mia Ebers, Maya Suwa, Emma Püschel, Paula Lehotkay, Luca Renner, Linda Popp, Anne Schilling, Luisa Popp, Lilian Konradi, Nina Schilling, Maya Bühler, Ellen Grundl, Marleen Plachetka, Heidi Müllers, Pia Völkle, Leticia Schäfer (von links). Bild: Ralph Lange Städte Partner Biberach Wildkräuterwanderung Der Verein Städte Partner Biberach veranstaltet am Sonntag, 12. Juni, eine Wildkräuterwanderung. Sie wird von Gerlinde Kemmerle vom Biberacher Kneipp-Verein geführt, die einiges Interessantes zu heimischen Wildkräutern zu erzählen weiß. Egal, ob man in der Stadt oder auf dem Land wohnt: Kaum draußen, schon trifft man auf die ersten Heilpflanzen. Ob Gänseblümchen oder Löwenzahn, fast alle „Unkräuter“ haben heilende Kräfte. Bei der aus Termingründen etwas späten Frühlingswanderung bei Familienzentrum Gitarre spielend lernen Beim Landesfinale für „Jugend trainiert für Olympia Schwimmen“ setzten sich acht Schülerinnen des Wieland-Gymnasiums der Jahrgänge 2005 bis 2008 im WKII gegen starke Konkurrenz durch und belegten einen hervorragenden zweiten Platz. Die jüngere Mannschaft im WKIII landete am Ende auf dem sechsten Platz. Nachdem das WG sich bereits in den Jahren vor Corona für das Landesfinale qualifizieren konnte, war die Spannung groß, wie sich das Schulteam, das erstmals mit zwei Mannschaften an den Start ging, beim diesjährigen Wettbewerb schlagen wird. Für die jüngeren Schülerinnen des WGs (alle JG. 2009/2010) im WKIII war es für einige nach Corona der erste Wettkampf überhaupt. Alle gingen motiviert an den Start und schlugen sich sehr gut. Es wurden viele neue Bestzeiten geschwommen und man darf auf die kommenden Jahre gespannt sein. Mettenberg werden die Wildkräuter vorgestellt, die uns nach dem Winter mit frischem Grün erfreuen. Wahrscheinlich kann man auch schon die ersten „Sommerkräuter“ finden. Die Teilnahme ist kostenlos; auch Nichtmitglieder sind willkommen. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Sportplatz Mettenberg (Zufahrt am Ortsausgang in Richtung Laupertshausen/Ellmannsweiler). Die Veranstaltung findet nur bei gutem Wetter statt. Bei unsicherer Wetterlage kann man sich unter www. staepabc.de informieren, ob die Tour stattfindet. Das Familienzentrum Biberach bietet unter dem Motto „Gitarre spielend lernen“ einen Gitarrenkurs für Anfänger ohne Vorkenntnisse in seinen Räumen in der Schulstraße 17 an. Der Kurs findet ab 30. Juni immer donnerstags in der Zeit von 17 bis 18 Uhr statt und umfasst vier Unterrichtseinheiten mit maximal drei Teilnehmenden. Dozentin Helga Maria Zandel vermittelt das Stimmen der Gitarre, die wichtigsten Grundakkorde sowie einfache strummings (Schlagmuster) zur Song- und Liedbegleitung. Mitzubringen sind eine Gitarre mit Nylonsaiten, Schreibzeug und das Lehrbuch „Gitarrenschule 1, Accoustic Pop Guitar“ von Michael Langer. Die Teilnahmegebühr beträgt 88 Euro. Informationen und Anmeldung ab sofort telefonisch oder per WhatsApp unter 0157/52479451 oder per E-Mail an kontakt@familienzentrum-bc.de.