Aufrufe
vor 3 Monaten

Biberach kommunal 07.09.2022

  • Text
  • September
  • Biberach
  • Telefon
  • Biberacher
  • Kommunal
  • Kinder
  • Juli
  • Stadt
  • Informationen
  • August

8 | 7. September 2022

8 | 7. September 2022 BIBERACH KOMMUNAL vhs-Kurstipps In folgenden Kursen gibt es noch freie Plätze: Beginn Montag, 19. September Bachata Anfänger/Wiedereinsteiger Bachata ist ursprünglich ein Tanz aus der Dominikanischen Republik, er ist nicht standardisiert, weshalb es viele Variationen gibt. Acht Mal von 19.30 bis 20.30 Uhr. Bauchtanz Bauchtanz fördert nicht nur die Körperbeherrschung, sondern betont auch die Weiblichkeit. Der Kurs dauert bis Anfang Februar, jeweils von 19.30 bis 21 Uhr. Hatha-Yoga und Entspannung Ziel des Kurses ist es, durch Bewegung und Entspannung zur eigenen Mitte zu finden. Der Kurs, der jeweils von 16.30 bis 18 Uhr geht, soll den Teilnehmenden die Möglichkeit geben, sich Zeit für sich zu nehmen und die eigene Körperwahrnehmung zu schulen. After-Work-Pilates – Mittelstufe/Fortgeschrittene Die Teilnehmenden erwartet ein sanftes und entspannendes, aber auch sehr effektives Ganzkörpertraining. Sie verbessern ihre Körperwahrnehmung und Körperstabilität, kräftigen die Tiefenmuskulatur und steigern die Beweglichkeit. Von 18.15 bis 19.15 Uhr. Pilates – Mittelstufe/Fortgeschritten Der Kurs, der jeweils von 19.20 bis 20.20 geht, kombiniert Ganzkörpertraining – Übungen wie Crunches, Unterarm- oder Seitstütz, Standwaage und Beckenheben – mit einer fließenden Atmung. Nordic Walking – aber richtig! (Einsteiger) Nordic Walking ist ein sanftes und gelenkschonendes Ganzkörpertraining. Ziel ist es, die Ausdauer zu verbessern. So soll das Herz auch kräftiger durchblutet und besser mit Sauerstoff versorgt werden. Zwölf Mal von 16.30 bis 17.45 Uhr. Online: Italienisch A1.2 Anfänger mit Vorkenntnissen Der Kurs findet 17 Mal von 17.45 bis 19.15 Uhr statt. Teilnehmende können ihre ersten Kenntnisse in Italienisch verbessern. Beginn Dienstag, 20. September Qigong für Teilnehmer mit Erfahrung Qi-Gong-Übungen sorgen für mehr Wohlbefinden, Entspannung, Stressabbau, Schmerzlinderung, Verbesserung der Körperwahrnehmung, Kraft, Beweglichkeit und Koordination. Sanfte Bewegungen lockern den Körper, der Geist kommt zur Ruhe. Der Kurs findet zwölf Mal von 18.15 bis 19.45 Uhr statt. Easy Conversation B1 Der Englisch-Konversationskurs findet 10 Mal von 18.30 bis 20 Uhr statt. Anmeldung unter www.vhs-biberach.de oder per Mail an vhs@biberach-riss.de. Telefonisch montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr und mittwochs durchgehend bis 18 Uhr unter Telefon 07351-51338. Museum Führungen durch die Sonderausstellung Das Museum Biberach zeigt momentan die Sonderausstellung „Ankommen 1945–1960“ zum Thema Flüchtlinge und Vertriebene nach dem Zweiten Weltkrieg. Auch im oberschwäbischen Biberach ist es längst überfällig und hoffentlich nicht ganz und gar zu spät, den Opfern von Flucht und Vertreibung nach dem Zweiten Weltkrieg Gehör zu schenken. Freilich sind die allermeisten aus der ersten Generation der hier damals angekommenen Flüchtlinge und Vertriebenen heute nicht mehr unter uns. Aber viele der seinerzeitigen Kinder und Jugendlichen können noch berichten, von selbst Beobachtetem und Erlebtem oder von Familienerinnerungen. Diesen Erinnerungen hat das Museum Biberach mit der aktuellen Sonderausstellung „Ankommen 1945–1960“ einen Platz geschaffen. Die nächsten Führungen sind am Donnerstag, 8. September um 18 Uhr mit Ursula Maerker und am Sonntag, 11. September, um 11 Uhr mit Edeltraud Garlin und um 15 Uhr mit Joachim Guderlei. vhs-Vortrag Über indigenes Yanesha-Volk Das indigene Yanesha-Volk aus Zentralperu ist vom Aussterben bedroht. Umso wichtiger ist es, dass auf die Not der Menschen aufmerksam gemacht wird. Am Mittwoch, 21. September, von 19 bis 21 Uhr findet ein hybrider Vortrag in der vhs Biberach zu dem Thema statt. Zu Gast ist der Verein „Chance e. V.“ mit zwei Gästen des Yanesha-Volkes aus den letzten Regenwäldern Zentralperus: Pablo Hoyos ist das Oberhaupt dieses Volkes, dessen Untergang mit der Ankunft deutschstämmiger Siedler begann. Estela Jimenez ist die erste Frau, die als Chefin eines Yanesha-Dorfes gewählt wurde. Gemeinsam berichten sie aus ihrem Leben voll Entrechtung und Vertreibung, aber auch davon, wie sie mit der Unterstützung des Vereins die Rechte ihres Volkes verteidigen und sich für Regenwald- und Klimaschutz engagieren. Begleitet werden sie von Jens Bergmann und Elizabeth Luque, den Hauptverantwortlichen der Vereinsprojekte. Der Vortrag findet im Rahmen des digitalen Pilotprojekts WEITER.mitBildung@BW statt. vhs-Vortrag Die Teilnahme ist gebührenfrei. Die Anmeldung für die Online-Teilnahme ist mit Angabe der E-Mail-Adresse notwendig unter www.vhs-biberach.de, per E-Mail unter vhs@biberach-riss.de oder unter Telefon 51338. Krieg und Frieden: Wie sicher ist die Welt? Nach wir vor tobt der Krieg in der Ukraine. Die Volkshochschulen sind gegen den Krieg und für den Frieden – deshalb wollen sie sich mit der Initiative „vhs.Friedensforum“ mit Weiterbildungsangeboten für den Frieden einsetzen. In Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg haben verschiedene Volkshochschulen nun Online- Vorträge konzipiert, die von Interessierten kostenfrei angesehen werden können. Am Dienstag, 20. September, von 19.30 bis 21 Uhr findet der erste Onlinevortrag mit dem Thema „Krieg und Frieden – Wie sicher ist die Welt? Sicherheitspolitische Herausforderungen und Perspektiven im 21. Jahrhundert“ statt. Der Referent Matthias Hofmann spricht darüber, wie Frieden und Sicher- Pablo Hoyos, Oberhaupt des Yanesha- Volkes, ist am 21. September in der vhs zu Gast. Foto: Chance e. V. Foto: pixabay heit in Zukunft gewährleistet werden können und welche Möglichkeiten die UN heute noch hat auf Konfliktparteien zu wirken. Organisiert wird der Vortrag von der vhs Reutlingen. Die Veranstaltung ist live in Reutlingen und wird online übertragen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist aber unter https:// www.vhsrt.de/Veranstaltung/ cmx62a1e8e49f111.html nötig. Weiterbildung gefragt? – Stadtbücherei und Volkshochschule bieten ideale Möglichkeiten. v

BIBERACH KOMMUNAL 7. September 2022 | 9 vhs Biberach startet ins Herbst- und Wintersemester Motto: „Zusammen in Vielfalt“ Integrationsbeauftragter Daniel Poßeckert, Ursula Sanwald, Denise Schelkle, vhs-Leiterin Effi Holland und Sarah Schleiblinger (von links) freuen sich auf das neue Semester. Nicht anwesend: Sabine Schurr. Foto: BIKO „Zusammen in Vielfalt“ heißt das Motto des neuen Programms für das Herbst- und Wintersemester 2022/2023 der vhs Biberach. Das vhs- Team hat vom 19. September bis Februar 2023 Hunderte Kurse, Vorträge und Führungen organisiert. Digitales Pilotprojekt mit vhs Laupheim „Wir wollen den Zusammenhalt fördern und der Vereinzelung entgegenwirken“, sagt vhs-Leiterin Effi Holland. Damit sei nicht nur das Programm auf inhaltlicher Ebene gemeint, sondern auch die Veranstaltungsform. So soll eine große Anzahl an Vorträgen und Kursen nicht nur als Präsenzveranstaltungen, sondern auch hybrid und online stattfinden. „Wir überbrücken so Distanzen im räumlichen Sinn und bieten den Teilnehmenden zudem mehr Flexibilität“, so Holland. Auch im digitalen Pilotprojekt, das die vhs Biberach seit einem Jahr gemeinsam mit der vhs Laupheim vorantreibt, geht es darum, neue digitale Wege zu gehen. „Unter anderem wurde im Frühjahr und Sommer eine hybride Vortragsreihe für Senioren gemeinsam mit dem Ochsenhauser Hof ins Leben gerufen, die im September weitergeht“, so Holland. Viele spannende Vorträge Auch auf weitere spannende Vorträge aus den Bereichen Politik, Geschichte, Natur und Umwelt, Arbeitswelt und Wohnen können sich die Biberacher freuen. Außerdem finden im Oktober die Georgischen Wochen samt einer Filmreihe statt. Bereich „Kunst“ Künstlerisch Interessierte kommen im Herbst voll auf ihre Kosten: Bei einem Tagesworkshop „One Line Art“ lernen sie einen Gegenstand in einer fortlaufenden Linie zu zeichnen. „Beim Kunstherbst, am Samstag, 12. November, und Sonntag, 13. November, gibt es gleich drei Workshops, die verschiedene Künstler in der vhs anbieten“, sagt die stellvertretende vhs-Leiterin Denise Schelkle. Neu sind auch eine Keramik- und Töpferwerkstatt sowie ein Workshop, in dem mit Draht gearbeitet wird. Wer sich musikalisch austoben will, für den ist der Körperpercussion- oder der Cajón-Workshop interessant. Fitness und Kulinarisches Neben einem breiten Yoga-Angebot, das alle Stile beinhaltet, werden ab September auch Hatha-Yoga-Kurse rein online angeboten. Zudem gibt es hybride Formen bei Yin-Yang-Yoga und Yoga auf dem Stuhl. „Wir sind sehr froh, dass wir nach einem Jahr jetzt auch wieder einen Knie-fit-Kurs anbieten können“, sagt Fachbereichsleiterin Sarah Schleiblinger. „Mit den Übungen können Muskelschwäche, Arthrose und Knieschmerzen im Allgemeinen vorgebeugt werden.“ Neu im Bewegungsbereich sind unter anderem auch die hybriden Kurse „Aktiv im Alltag für Senioren“, „Bewegte Mittagspause“ und „Zirkelworkout“ sowie der Onlinekurs „Intervalltraining“. Neben den sportlichen Angeboten hat das vhs-Team auch wieder zahlreiche Vorträge zu Gesundheitsthemen geplant: Lebererkrankungen, Osteoporose, Tinnitus oder Rückenschmerzen sind Themen, zu denen sich Teilnehmende informieren können. Wer es gerne kulinarisch mag, für den ist der Tortilla-Kochkurs oder das Gin Tasting das Richtige. Bei einer kulinarischen Weltreise entscheidet das Los, wohin die Reise geht – die Gruppe recherchiert dann gemeinsam zum Reiseziel und kocht ein landestypisches Menü. Sprachen Die klassischen Sprachkurse erfreuen sich weiter großer Beliebtheit. Neu im Herbst sind nicht nur zwei Online- Konversationskurse in Englisch sowie ein Online-Spanischkurs. „Wir haben ganz neu einen Lateinkurs, zwei Norwegisch- und drei Griechischkurse im Angebot“, sagt die zuständige Fachbereichsleiterin Ursula Sanwald. „Damit wollen wir auch kleinere Sprachen stärken.“ Aber auch die Deutsch- und Integrationskurse boomen derzeit. „Oft ist ein Kurs schon nach wenigen Tagen voll“, so der Integrationsbeauftragte der Stadt, Daniel Poßeckert. Seit der Ukraine-Krise werden auch die Erstorientierungskurse für Geflüchtete stärker nachgefragt. Hier lernen vor allem Menschen aus der Ukraine Deutsch, sie sind aber grundsätzlich für alle Nationen offen. „Arbeit und Beruf“ Der Bereich „Arbeit und Beruf“ wartet wieder mit Grundlagen- und Fortgeschrittenenkursen zu allen gängigen Office-Programmen sowie Seminaren zum Zehnfingerschreiben auf. Neben der bereits etablierten Online-Reihe zu Excel, bei der die einzelnen Seminare aufeinander aufbauen, gibt es eine weitere Reihe, die sich an Fortgeschrittene wendet und spezielle Themen in Excel aufgreift, die der Arbeitserleichterung dienen. „Natürlich sind auch Videokonferenzsysteme weiterhin ein Thema für alle, die mobil arbeiten, weshalb nicht nur ein allgemeiner Einführungskurs, sondern auch spezielle Workshops zu den Programmen Zoom und Teams angeboten werden“, sagt Fachbereichsleiterin Sarah Schleiblinger. Ganz neu ist in diesem Semester auch ein Kurs zum Thema Urheberrecht, der für Arbeit, Verein und Freizeit relevant sein dürfte. Denn heutzutage werden Inhalte im Netz kopiert, verändert und veröffentlicht ohne sich darüber Gedanken zu machen, ob dies auch rechtens ist. Zusammen in Zusammen in Vielfalt Programm vhs Biberach Einfach mehr Wissen September 2022 bis Februar 2023 Vielfalt lt Programm vhs Biberach Einfach mehr Wissen September 2022 bis Februar 2023 Das gedruckte Programmheft liegt ab sofort in der Stadt aus. Die Anmeldung zu den Kursen ist möglich unter 07351-51338, per Mail unter vhs@biberachriss.de oder unter www.vhs-biberach.de.