Aufrufe
vor 6 Monaten

Biberach kommunal 06.07.2022

  • Text
  • Juli
  • Biberach
  • Telefon
  • Informationen
  • Kommunal
  • Biberacher
  • Stadt
  • Menschen
  • Ringschnait
  • Stafflangen

14 | 6. Juli 2022

14 | 6. Juli 2022 BIBERACH KOMMUNAL Im Gemeindehaus St. Josef Birkendorfer Mittagstisch Am Dienstag, 12. Juli, findet ab 12 Uhr der Birkendorfer Mittagstisch im Gemeindehaus St. Josef, Birkendorfer Str. 8, statt. Eine Anmeldung bis Freitag, 8. Juli, 10 Uhr, im Pfarrbüro St. Josef, E- Mail stjosef.biberach@drs.de, Telefon 07351/9467, ist erforderlich. Der Preis pro Essen inklusive Getränke und Kaffee beträgt 6 Euro oder was der jeweiligen Person möglich ist. Der nächste Mittagstisch findet am 20. September statt. Friedenskirche Kinderkirche und Sommerfest Am Sonntag, 10. Juli, findet um 9.30 Uhr die Kinder- und Krabbelkirche im Gemeindehaus der Friedenskirche statt. Dies ist der letzte Termin vor den Sommerferien. Im Anschluss daran gibt es ein kleines Sommerfest. Mit dabei ist der Clown und Zauberer Benji Balloon, der zuletzt vor drei Jahren Klein und Groß mit viel Humor in seinen Bann gezogen hat. Auch an eine kleine Verpflegung ist gedacht: Es gibt Snacks, Waffeln und Hot Dogs. Alle Kinder und ihre Eltern sind herzlich eingeladen. Kinotreff 50plus Edie – Für Träume ist es nie zu spät In der Stadtpfarrkirche St. Martin Konzert „The Peacemakers“ Die Evangelische Kantorei unter der Leitung von Ralf Klotz führt das groß besetzte Werk „The Peacemakers“ mit Vertonungen großer Friedensstiftertexte am Freitag, 15. Juli, um 19 Uhr, in der Stadtpfarrkirche St. Martin auf, unterstützt von der Stadt und dem Kulturamt Biberach. „The Peacemakers“ ist ein grandioses, rasant aufsteigendes und zugleich brandaktuelles Werk zum Thema „Friedensstifter dieser Welt“. Der walisische Komponist Karl Jenkins vertont weltumspannende Friedenstexte unter anderem von Mahatma Gandhi, Martin Luther King, Mutter Teresa, Anne Frank, Nelson Mandela und Dalai Lama. Er geht dabei musikalisch-stilistisch auch in die jeweiligen Kultur kreise der Friedensstifter. Zu der Zeit, als die Evangelische Kantorei Biberach geplant hatte, das Werk im Juli 2020 konzertant aufzuführen und dann coronabedingt zwei Jahre lang verschieben musste, ahnte niemand, dass wir uns im Juli 2022 mit dem unsagbar furchtbaren Krieg Russlands gegen die Ukraine konfrontiert sehen. Ein Krieg, der uns fassungslos macht, bei dem uns die Worte fehlen. Und dennoch muss gerade jetzt etwas zum „Frieden“ gesagt werden. Seit einigen Jahren beschäftigt sich der Klangmagier aus Wales vor allem mit sakralen Projekten, die sich über Religionsgrenzen hinwegsetzen und Evangelische Kantorei Biberach unter der Leitung von Ralf Klotz. die versöhnenden Kräfte der Menschen heraufbeschwören. So auch im Oratorium „The Peacemakers“. Es gibt musikalisch gesehen keine sperrigen dissonanten Elemente, die so oft mit Neuer Musik verbunden werden. Für klangliche Abwechslung sorgt Jenkins, indem er die klassische Orchesterbesetzung durch Instrumente aus anderen Kulturen und Musikstilen sowie den Bandinstrumenten E-Bass-Gitarre und Saxofon ergänzt. Zum Orchester (Konzertmeister Gerhard Trüg) und dem Blechbläser- und Schlagzeugensemble der Brass-Band- Oberschwaben-Allgäu treten folgende Solisten hinzu: Gertrud Hiemer- Foto: Ralf Klotz Haslach, Mezzosopran; Maren Bader, Flutes; Armin Höfer, Saxofon; Martin Kiebler, Synthesizer und Alex Fuchs, E-Bass. Karten im Vorverkauf für das Konzert „The Peacemakers“ sind in der Wieland-Apotheke, Berliner Platz 1, oder beim Kartenservice im Rathaus erhältlich. Tickets gibt es für 16 Euro, ermäßigt 8 Euro oder am Konzerttag ab 18.15 Uhr an der Abendkasse mit 2 Euro Zuschlag. Die Bankreihen sind aus Hygienegründen etwas lockerer besetzt. Es gelten die aktuellen Hygienebestimmungen. Es ist eine Veranstaltung des Kantorats der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde. Der Stadtseniorenrat lädt am 11. Juli zum Kinotreff 50plus in den Traumpalast ein. Ab 14.30 Uhr gibt es Kaffee für 1,50 Euro und Kuchen für 2,50 Euro. Filmbeginn in zwei Sälen ist um 15.15 Uhr/15.30 Uhr. Gezeigt wird der Film „Edie – Für Träume ist es nie zu spät“. Edith Moor hat in ihrem Leben schon viel einstecken müssen. Nie durfte sie sich richtig entfalten. Ihre Tochter möchte sie am liebsten ins Altersheim stecken. Edie beschließt, eine Reise nach Schottland anzutreten. Sie will entdecken, was es heißt, frei zu sein. Die Spieldauer beträgt 102 Minuten. Den Film gibt es zum Sonderpreis. ALTERSJUBILÄUM 97. Geburtstag Frida Hermann 28. Juni Katholische Seelsorgeeinheit Biberach Termine in Kürze Am Donnerstag, 7. Juli, entfällt der Rosenkranz um 18 Uhr in der Kirche Zur Heiligsten Dreifaltigkeit. Das nächste Donnerstagsgebet, das unter anderem die Anliegen von Maria 2.0 aufgreift, findet am 7. Juli um 18 Uhr in der katholischen Spitalkirche statt. Am Donnerstag, 7. Juli, findet um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus eine Sitzung des Kirchengemeinderates St. Gallus statt. Am Sonntag, 10. Juli, findet von 9 bis 11 Uhr wieder ein Gemeindefrühstück im Gemeindezentrum St. Martin statt. Es wird von den St.-Martins-Chorknaben vorbereitet. Ab Sonntag, 10. Juli, um 19 Uhr finden wieder monatlich Taizé-Gebete in der Evangelischen Spitalkirche statt, die von katholischer Seite gestaltet werden. Im Advent und in der Fastenzeit übernimmt Pfarrer Ulrich Heinzelmann das Staffelholz, dann finden die Gebetsstunden wieder wöchentlich statt. Es geht darum, zur Ruhe zu kommen, bei Kerzenschein, Gebeten und Liedern aus Taizé zu sich selbst zu finden und besinnlich und ausgeruht in die neue Woche zu starten. Weitere Taizé-Gebete sind am 7. August, 4. September, 2. Oktober und 6. November jeweils um 19 Uhr in der Evangelischen Spitalkirche geplant. Die nächste Frauenwanderung findet am Montag, 11. Juli, statt. Abfahrt ist um 14 Uhr am Pfarrbüro Zur Heiligsten Dreifaltigkeit, Mittelbergstraße 29. Alle Frauen, auch ehemalige Teilnehmerinnen, sind herzlich eingeladen zu diesem Treffen, zur nachgeholten 200. Wanderung. Wer nicht mitwandern kann, ist eingeladen zum Kaffeetrinken im Lindenpark-Café Fünf Linden um circa 15 Uhr mit einer Rückschau auf vergangene Wanderungen. Es wird um Anmeldung unter Telefon 07351/24480 gebeten. Die Kolpingsfamilie trifft sich am Montag, 11. Juli, um 15 Uhr im Martinskeller. Pfarrer Wunibald Reutlinger erzählt in einem Bildvortrag über „Unterwegs in Südfrankreich“. Beim Seniorennachmittag am Dienstag, 12. Juli, hält Frau Reck im Gemeindehaus Zur Heiligsten Dreifaltigkeit einen Bildvortrag über „Algerien – von wegen wüst“. Beginn ist um 14.30 Uhr mit Kaffeetrinken. Weitere Informationen sind unter www.se-biberach.drs.de abrufbar.

BIBERACH KOMMUNAL 6. Juli 2022 | 15 Die Woche im Überblick DATUM ZEIT ORT, TREFFPUNKT VERANSTALTUNG Do, 7. Juli 14 Uhr Ochsenhauser Hof Reparaturhilfe, „Bürger für Bürger“ Do, 7. Juli 17 Uhr Haupteingang Rathaus „Hoch Hinaus – die Gigelturm-Führung, Stadtführung mit Marianne Wilhelm Do, 7. Juli 18 Uhr Museum Sonderausstellung „Ankommen 1945–1960“, Führung mit Ina Billwiller Fr, 8. Juli 16 Uhr Ochsenhauser Hof „Biberach lacht und schafft“, Lesung mit Gunther Dahinten Sa, 9. Juli 10/11/12 Uhr Spitalhof und Schadenhof „Spaß am Samstag“ mit Harmonikaorchester und Friends of Connection Colletive Sa, 9. Juli 11.30 Uhr Festplatz Turnhalle Stafflangen Gartenfest, Musikverein Stafflangen Sa, 9. Juli 13 Uhr Stadion Fußball-Stadtpokal Sa, 9. Juli 14 Uhr Spitalhof, Museum Historischer Stadtrundgang, Stadtführung mit Gisela Raunecker Sa, 9. Juli 20 Uhr Waldfestplatz Felsenrain Ringschnait Waldfest, Musikverein Ringschnait Sa, 9. Juli 21 Uhr Marktplatz Klassik-Open-Air, Sinfonieorchester des Musikvereins Biberach So, 10. Juli 9.30 Uhr Gemeindehaus Friedenskirche Kinder- und Krabbelkirche, anschließend Sommerfest So, 10. Juli 10 Uhr Festplatz Turnhalle Stafflangen Gartenfest, Musikverein Stafflangen So, 10. Juli 10.15 Uhr Waldfestplatz Felsenrain Ringschnait Waldfest, Musikverein Ringschnait So, 10. Juli 11 Uhr Museum Sonderausstellung „Ankommen 1945–1960“, Führung mit Edeltraud Garlin So, 10. Juli 14 Uhr Wieland-Park Wieland-Café, Freiluftcafé von „Bürger für Bürger“, nur bei trockener Witterung So, 10. Juli 14 Uhr Spitalhof, Museum Historischer Stadtrundgang mit Schwerpunkt Baugeschichte, Stadtführung mit Bernd Otto So, 10. Juli 15 Uhr Museum Sonderausstellung „Ankommen 1945–1960“, Führung mit Joachim Guderlei So, 10. Juli 18 Uhr vhs „Monsieur Lazhar“, vhs-Filmreihe Mo, 11. Juli 14.30 Uhr Traumpalast „Edie – Für Träume ist es nie zu spät“, Kinotreff 50plus Mo, 11. Juli 17 Uhr Gigelberghalle Sitzung des Gemeinderats Di, 12. Juli 8.30 Uhr Bürgerheim Sängerbund, Konzert Di, 12. Juli 19.30 Uhr Stadthalle, Hans-Liebherr-Saal Vorstellung des Friendensgutachtens, Arbeitskreis Entwicklungspolitik und Friedensbündnis Mi, 13. Juli 14 Uhr Spitalhof, Museum Historischer Stadtrundgang, Stadtführung mit Gisela Raunecker Sinfonieorchester des Musikvereins Biberach Klassik-Open-Air auf dem Marktplatz Nach der coronabedingten Pause wird es am Samstag, 9. Juli, um 21 Uhr das Sparkassenkonzert wieder als großes Klassik-Open-Air auf dem Marktplatz geben. Der stellvertretende Dirigent Günther Luderer und Musikdirektor Andreas Winter haben ein ansprechendes Programm zusammengestellt. Das Sinfonieorchester des Musikvereins freut sich, wieder auf der großen Bühne spielen zu können. Eröffnet wird das Konzert mit der Ouvertüre „Sarnia“. Die Hymne der mit Biberach freundschaftlich verbundenen Kanalinsel Guernsey ist vom Komponisten Chris Claxton darin konzertant verarbeitet. Es folgen Medleys aus dem Musical „Phantom der Oper“, komponiert von Andrew Lloyd Webber, und aus Klaus Badelts Musik zum Film „Fluch der Karibik“. Von Ennio Morricone und seinem Sohn Andrea stammt die Musik zu „Cinema Paradiso“. Im Liebesthema daraus greift Dirigent Günther Luderer selbst zur Violine. In diesem ersten Teil Dieses Jahr findet das Sparkassenkonzert wieder als großes Klassik-Open-Air auf dem Marktplatz statt. Foto: privat spielen auch Mitglieder des Jugendsinfonieorchesters der Bruno-Frey-Musikschule mit. Der zweite Teil, geleitet von Musikdirektor Andreas Winter, beginnt mit drei der insgesamt 16 Slawischen Tänzen von Antonin Dvorak, ursprünglich für Klavier zu vier Händen geschrieben und kurze Zeit später für Orchester bearbeitet. Die Tänze wurden vom Publikum schon damals mit Begeisterung aufgenommen. Auch die Norwegischen Tänze von Edvard Grieg waren zuerst für Klavier vierhändig geschrieben, die Orchesterfassung besorgte Robert Henriques – sehr zu Griegs Zufriedenheit. Auch daraus werden drei Tänze gespielt. Diese Werke gehören zu den absoluten Evergreens der Klassischen Musik. Völlig andere Klänge werden zum Schluss des Konzerts in der „Bohemian Rhapsody“ von Freddy Mercury und der Gruppe Queen zu hören sein. Dieses 1975 entstandene einzigartige Werk der Pop-Musik erklingt hier in einer raffinierten, wohlklingenden Bearbeitung für Sinfonieorchester. Michele Costantini übernimmt als Solist an der Viola Mercurys Gesangspart, das E-Gitarrensolo wird von Fabian Barth an der Trompete gespielt. Dieser Kult-Hit wird das Publikum sicher noch als Ohrwurm auf dem Heimweg begleiten. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Weitere Informationen sind unter www. mvbiberach.de abrufbar. Aufgrund des Konzerts am Samstag, 9. Juli, findet der Wochenmarkt auf dem Marktplatz mit kleinen Einschränkungen statt.