Aufrufe
vor 6 Monaten

Biberach kommunal 06.07.2022

  • Text
  • Juli
  • Biberach
  • Telefon
  • Informationen
  • Kommunal
  • Biberacher
  • Stadt
  • Menschen
  • Ringschnait
  • Stafflangen

12 | 6. Juli 2022

12 | 6. Juli 2022 BIBERACH KOMMUNAL Sana-Gesundheitsforum Urologische Erkrankungen im Seniorenalter Im Rahmen der Vortragsreihe „Gesundheitsforum“ informiert das interdisziplinäre Ärzte- und Expertenteam der Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH regelmäßig über aktuelle medizinische Themen. Der Vortrag am Dienstag, 12. Juli, um 18 Uhr im Sana Klinikum, Marie-Curie-Straße 4, behandelt das Thema „Urologische Erkrankungen im Seniorenalter“. Meister/in der Hauswirtschaft Urologische Erkrankungen gehören zu den häufigsten Beschwerden bei Menschen über 65 Jahren und betreffen Männer wie Frauen gleichermaßen. Eine der wichtigsten urologischen Untersuchungen bei Männern ist die Kontrolle der Prostata, welche der Früherkennung von Krebs dient und daher ab einem gewissen Alter regelmäßig erfolgen sollte. Neben Erkrankungen, Verletzungen und Funktionsstörungen der männlichen Geschlechtsorgane ist der Urologe auch bei Erkrankungen der Harnwege und der Nieren der richtige Ansprechpartner. Jörg Bernhardt, Chefarzt der Klinik für Urologie, erklärt in dem Vortrag Berufsbegleitende Qualifizierung „Mein Kuchen ist das Ergebnis gelebter Leidenschaft“, so lautet die treffsichere Aussage von Beatrix Weirather aus Babenhausen. Sie ist eine der 2020 in Biberach qualifizierten Meisterinnen der Hauswirtschaft. Auch in diesem Jahr wird an der Fachschule für Landwirtschaft in Biberach die zweijährige berufsbegleitende Qualifizierung zur hauswirtschaftlichen Meisterin und zum hauswirtschaftlichen Meister angeboten. Nach Abschluss der Qualifizierung stehen den Absolventinnen und Absolventen eine Vielzahl an Möglichkeiten offen. Mit dem Meisterbrief in der Tasche leiten die Absolvent/innen den Bereich Hauswirtschaft in Seminarhotels, Senioreneinrichtungen oder weiteren dienstleistungsorientierten Großbetrieben. Die Qualifizierung bildet mit den Bereichen Betriebliche Kommunikation, Betriebswirtschaftslehre, Unternehmensführung, Einkommenskombinationen, Hauswirtschaftliche Versorgungs- und Betreuungsleistungen das breit gefächerte Spektrum der Hauswirtschaft ab. Durch Projekte, Exkursionen und Referenten aus der Praxis gestaltet sich unter anderem, welche Behandlungsmöglichkeiten es bei Potenzproblemen, Harn- und Nierensteinen, nachlassender Kontinenz oder Prostatakrebs gibt. Bei der Veranstaltung muss durchgängig eine FFP2-Maske getragen und der Nachweis eines tagesaktuellen, negativen Antigen-Schnelltests erbracht werden. Interessierte können sich bis zum Vortag der Veranstaltung telefonisch unter 07351/55-9820 oder per E-Mail an slb-fortbildung@sana.de anmelden. Weitere Informationen gibt es online unter www.sana.de/biberach. der Unterricht lebensnah und handlungsorientiert. Die nächste zweijährige berufsbegleitende Qualifizierung zur hauswirtschaftlichen Meisterin oder zum hauswirtschaftlichen Meister startet im Oktober. Ergänzende Informationen zur Weiterbildung gibt es bei der Schulleiterin Irmgard Jörg unter der Telefonnummer 07351/52-6732 oder auf der Homepage des Landwirtschaftsamtes Biberach unter https://www.biberach. de/landratsamt/landwirtschaftsamt/ fachschule/fachschule-hauswirtschaft. html. Ernährungsakademie Klimafreundliches Kochen Ein Kochkurs „Klimafreundliches Kochen“ der Biberacher Ernährungsakademie mit Referentin Verena Maucher findet am Dienstag, 12. Juli, von 8.30 bis 12 Uhr in der Schulküche der Akademie, Bergerhauser Straße 36, statt. In diesem Kurs gibt es Informationen und Tipps zur klimafreundlichen Zubereitung von Mahlzeiten. Hierbei werden unter fachlicher Anleitung verschiedene Gerichte und Snacks selbst hergestellt und anschließend verkostet. Eine Schürze, ein Geschirrtuch und Vorratsbehälter sollten mitgebracht werden. Die Kosten für den Abend betragen 15 Euro. Eine Anmeldung ist online unter www.landwirtschaftsamtbiberach.de möglich. Fleisch köstlich marinieren Zu einem Workshop zum Thema „Fleisch köstlich marinieren“ lädt die Biberacher Ernährungsakademie für Freitag, 8. Juli, ein. Der Workshop mit dem Ernährungsreferenten Alexander Schaible findet von 17.30 bis 21.30 Uhr in der Schulküche der Akademie, Bergerhauser Straße 36, statt. Die Kosten für den Abend betragen 20 Euro. Eine Schürze, ein Geschirrtuch und Vorratsbehälter sollten mitgebracht werden. Eine Anmeldung ist online unter www.landwirtschaftsamtbiberach.de möglich. Offene Jugendarbeit Förderprogramm „Take it!!!“ läuft noch „Freiwillig, umsonst und an keine Mitgliedschaft gebunden“ – das sind die maßgeblichen Kriterien für eine Förderung der offenen Jugendarbeit, der Buden und der Vereine im Landkreis Biberach durch das Förderprogramm „Take it!!!“. Das Aktionsprogramm des Bundes und der Länder „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ wird durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration aus Mitteln des baden-württembergischen Staatshaushalts gefördert. In der ersten Förderrunde im Landkreis Biberach wurden bereits viele Anträge bewilligt. Nun stehen Restmittel zur Verfügung, für die Anträge gestellt werden können. Über diese wird fortlaufend entschieden, bis die Fördermittel aufgebraucht sind. Gefördert werden Beschaffungen und Aktivitäten in Jugendhäusern, Jugendtreffs und anderen offenen Einrichtungen sowie zusätzliche Honorarkosten bei freien Trägern. Der Grund für die Beantragung muss im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie stehen. Auch Buden können bezuschusst werden. Voraussetzung ist, dass sie Teil der Jugendarbeit der jeweiligen Gemeinde sind. Weitere Informationen zu den Vorgaben für eine Förderung gibt es unter www.ju-bib.de. Gerne können sich die Antragstellerinnen und Antragsteller im Kreisjugendreferat Biberach bei Jessica Branz, E-Mail jessica.branz@biberach.de, Telefon 07351/52-7676 beraten lassen. Obst- und Gartenbauakademie Lehrgang zum Naturpädagogen Allen Naturbegeisterten bietet die Obst- und Gartenbauakademie Biberach ab September wieder einen Lehrgang zur Naturpädagogin, beziehungsweise zum Naturpädagogen an. Ziel des Lehrgangs ist es, den Teilnehmenden die notwendigen Grundlagen und die Fachkompetenz in den Bereichen Obstbau und Garten sowie ein fundiertes Basiswissen in den Bereichen der Flora und Fauna vor der eigenen Haustüre zu vermitteln. Außerdem sollen sie in der Lage sein, dieses Wissen an Kinder zu vermitteln. Der Lehrgang zum Naturpädagogen hat einen Umfang von circa 80 Vollstunden. Er beinhaltet circa 45 Stunden Theorie und 35 Stunden Praxis. Im Praxisteil sind auch Exkursionen enthalten. Auf die praktische Umsetzung der theoretischen Unterrichtsinhalte wird großer Wert gelegt. Der Lehrgang richtet sich vor allem an pädagogische Fachkräfte, Lehrkräfte, Jugendbegleiterinnen und -begleiter, Kinder- und Jugendgruppenleiterinnen und -leiter und Umwelt- und Naturschützerinnen und -schützer. Alle weiteren Informationen zum Lehrgang, den Lehrgangsgebühren sowie die Anmeldeformulare zum Herunterladen gibt es unter www.ogab.info. Die Unterlagen können auch telefonisch unter 07351/52-6718 oder per E-Mail an post@ogab.info angefordert und per Post zugesandt werden. Wegen umfangreicher Vororganisation ist der Anmeldeschluss am Sonntag, 31. Juli. BIBERACH KOMMUNAL

BIBERACH KOMMUNAL 6. Juli 2022 | 13 Geistlicher Impuls Der weite Raum Neulich habe ich wieder Psalm 31 gelesen und bin an den Worten hängen geblieben. Besonders der Satz: „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“. Ein Gedanke, der uns in einer spannenden Zeit aufatmen lässt. Der Vers tröstet schon in dem Augenblick, in dem man die Worte in den Mund nimmt. Im stillen Gebet und beim lauten Lesen spürt man es körperlich. Das Wort schafft in uns einen weiten Raum. Statt Enge und Angst spüren wir Freiheit und Zuversicht. Der Leser hört auch den Beter des Psalms, wie jener erzählt über sein Schicksal, über seine Fragen und Zweifel. In einer Situation, in welcher nach menschlichem Maß alles am Ende scheint, da zeigt Gott doch Auswege auf und schafft Weite. „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ – ein Psalmwort, welches Freiheit und Geborgenheit zugleich schenkt. Vielleicht haben Sie das ja auch schon wie der Beter des Psalms 31 erlebt: Gott stellt unsere Füße täglich auf einen weiten Raum. Sein Wort holt uns aus der Enge des Alltags, befreit uns von unseren Zwängen und immer gleichen Verhaltensmustern. Die Worte und die Botschaft dieses Psalms eröffnen uns Räume in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Das Wort umspannt nicht nur allein unterschiedliche Zeitebenen, sondern auch verschiedene menschliche Erfahrungen: Gott hat immer wieder unsere Füße auf weiten Raum gestellt. Wir Menschen sind nicht seine Marionetten. Im Gegenteil: Er stellt uns und unser Leben und unseren Glauben in einen „weiten“ Raum. Solche Räume werden für uns real, wenn da Mauern zwischen Menschen und Weltanschauungen abgebaut werden, wenn da Räume zum Dialog und zur aufrichtigen Begegnung entstehen. Der „weite Raum“ ist auch ein Sinnbild für den Frieden, um den wir ja gerade in besonderer Weise in der Ukraine bitten. Und manchmal tragen die Bitten an Gott Früchte. Es sind Früchte der Offenheit und der Toleranz, der Fairness und der Geschwisterlichkeit. Der „weite Raum“ wird dann für uns zur Heimat. Hier teilen wir alle Erfahrungen des Lebens gemeinsam. Dies bringt für mich abschließend ein Text, den ich neulich in einer theologischen Zeitschrift gefunden habe, passend zum Ausdruck: Wir glauben an die Kraft der Erneuerung durch Gottes Geist, der in jeder Religion, Konfession und Kultur weht, wo und wie er will. Wir glauben an die Kraft der Gemeinschaft, die sich ihrer Geschichte erinnert, aus Fehlern lernt und ihren Glaubensquellen Zuversicht schöpft. Wir glauben an die friedensstiftende Kraft der Religionen, die allem Fundamentalismus wehrt, und sich an der Vielfalt der Kulturen erfreut. Wir glauben an die Mitmenschlichkeit, die Würde jedes Menschen und das Mitgefühl, weil wir Gottes geliebte Kinder sind. Uns ruft der Klimawandel zur Umkehr und ein Meer aus Lügen zur Vernunft. Unsere Herzen lassen uns glauben, dass die Liebe stärker ist als der Tod und wir mit keinem Geld der Welt ein sinnvolles Leben erwerben können. Uns ängstigen keine bösen Mächte mehr, weil wir auf Gottes Güte vertrauen, von nun an bis in alle Ewigkeit. Ich wünsche uns allen, dass wir diese „Weite“ im Leben unserer Stadt und im Leben unserer Kirche immer wieder erfahren dürfen und Neues, was dadurch entstehen kann, nicht durch Ängstlichkeit verhindern. In diesem Sinne wagen Sie die Entdeckung der „weiten Räume“. Dekan Stefan Ruf, katholische Seelsorgeeinheit Biberach Gottesdienste Katholische Kirche St. Martin So 10.7., 11 Uhr Eucharistiefeier, 13 Uhr Taufe, 18.30 Uhr Eucharistiefeier. Mo 11.7., 14.30 Uhr Gottesdienst zum Kindergartenabschluss des Montessori Kinderhaus. Di 12.7., 14.30 Uhr Gottesdienst zum Kindergartenabschluss von St. Wolfgang. Mi 13.7., 8 Uhr Rosenkranz, 8.30 Uhr Eucharistiefeier († Bogdan und Agnes Strelczyk). Katholische Spitalkirche Do 7.7., 18 Uhr Donnerstagsgebet. Evangelische Spitalkirche So 10.7., 19 Uhr Taizé-Gebet. St. Josef Fr 8.7., 18 Uhr Rosenkranz, 18.30 Uhr Eucharistiefeier († Franz Stöferle, † Paula und Anton Laub). So 10.7., 9 Uhr Eucharistiefeier in kroatischer Sprache, 11 Uhr Eucharistiefeier, 13 Uhr Eucharistiefeier in polnischer Sprache. Mo 11.7., 18.30 Uhr Fatima-Gebetsstunde. Mi 13.7., 18 Uhr Beichte in kroatischer Sprache, 18.30 Uhr Eucharistiefeier in kroatischer Sprache. St. Alban Do 7.7., 19 Uhr Rosenkranz. Fr 8.7.,19 Uhr Rosenkranz. So 10.7., 9.30 Uhr Eucharistiefeier, 19 Uhr Rosenkranz. Mo 11.7., 19 Uhr Rosenkranz. Di 12.7., 19 Uhr Rosenkranz. Mi 13.7., 19 Uhr Rosenkranz. Zur Heiligsten Dreifaltigkeit Do 7.7., 17 bis 18 Uhr Informationstreffen für Firmlinge, 20 bis 21.30 Uhr Elternabend zur Firmung. Fr 8.7., 18 Uhr Rosenkranz. Sa 9.7., 18.30 Uhr Eucharistiefeier († Dorothee Fischer und Angehörige der Familien Fischer und Brunner, † Hans Dörflinger, † Joachim Spengler). So 10.7., 9.30 Uhr Wortgottesfeier, 18 Uhr Rosenkranz. Di 12.7., 18 Uhr Rosenkranz, 18.30 Uhr Eucharistiefeier. Mi 13.7., 18 Uhr Rosenkranz. St. Gallus, Rißegg So 10.7., kein Gottesdienst. Haus am Gigelberg Fr 8.7., 15.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst. Mariä Himmelfahrt, Ringschnait So 10.7., 10.15 Uhr Wortgottesfeier beim Waldfest, bei Schlechtwetter in der Dürnachhalle. Mi 13.7., 19 Uhr Fatima-Rosenkranz. St. Remigius, Stafflangen Do 7.7., 8.30 Uhr Rosenkranz. Fr 8.7., 8.30 Uhr Rosenkranz. So 10.7., 10 Uhr Eucharistiefeier zum Gartenfest des Musikvereins. Mo 11.7., 8.30 Uhr Rosenkranz. Di 12.7., 13.30 Uhr Rosenkranz, 14 Uhr Seniorenmesse. Mi 13.7., 8.30 Uhr Rosenkranz. Evangelische Kirche Stadtpfarrkirche So 10.7., 9.30 Uhr Gottesdienst. Bonhoefferkirche So 10.7., 11 Uhr Abendmahlgottesdienst. Mettenberg So 10.7., 11 Uhr Gottesdienst. Ev. Spitalkirche Mi 13.7., 8.30 Uhr Marktandacht. Friedenskirche So 10.7., 9.30 Uhr Gottes dienst in Präsenz und als Livestream auf dem YouTube-Kanal „Friedenskirche Biberach“, 9.30 Uhr Kinderund Krabbelkirche. Süddeutsche Gemeinschaft Sonntags um 10.30 Uhr findet ein Gottesdienst in Präsenz in den Räumen des Blauen Kreuz, Rollinstr. 28 statt. Wegen eines beschränkten Platzangebots wird um Anmeldung gebeten unter www.svbiberach.de. Generell gilt Maskenpflicht im Innenraum sowie die Einhaltung der Abstandsregeln. Der Gottesdienst wird zudem per Livestream via YouTube übertragen. Nach dem Livestream folgt eine Zoom Konferenz, den Zugangscode gibt es bei Gemeinschaftspastor Anatol Lasarew: Telefon 07357/4483011, E- Mail gemeinschaftspastor@sv-biberach.de. Freie Christengemeinde Die Freie Christengemeinde feiert ihre Gottesdienste jeden Sonntag um 9.30 Uhr im Gemeindesaal, Waldseer Straße 99 mit Lobpreis, Predigt und Gebet. Zeitgleich findet derzeit zweiwöchentlich ein Kindergottesdienst statt. Aktuelle Informationen sind unter www.fcg-biberach.de/gottesdienst/ abrufbar. Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Gottesdienst mit Live-Stream immer sonntags um 10 Uhr im Gemeindehaus, Schönfeldstr. 3. Fragen werden unter 07351/9310 beantwortet. Aktuelle Informationen und der Link zum Live- Stream finden sich unter www.efg-biberach.de. Neuapostolische Kirche In der Gemeinde finden Gottesdienste statt, am Mittwoch, 6. Juli, um 20 Uhr mit dem Apostel und am Sonntag, 10. Juli, um 9.30 Uhr. Weitere Informationen sind unter www.nak-biberach.de abrufbar. Adventgemeinde Biberach Samstags um 9.30 Uhr findet ein Bibelgespräch (für Kinder extra) und um 10.30 Uhr ein Predigt-Gottesdienst statt. Treffpunkt Leben Freie charismatische Gemeinde Während der Coronavirus-Einschränkungen findet bis auf Weiteres kein Gottesdienst statt. Informationen und wöchentlich aktuelle Predigten sind im Internet unter www.treffpunkt-lebenbiberach.de abrufbar. Jehovas Zeugen Es finden Gottesdienste in Präsenz in der Haberhäuslestr. 3 und per Videokonferenz statt, in Biberach-West samstags um 18 Uhr und mittwochs um 19 Uhr; Biberach-Ost sonntags um 10 Uhr und donnerstags um 19 Uhr; Biberach-Russisch freitags um 19 Uhr und sonntags um 15 Uhr. Informationen unter www.jw.org.