Aufrufe
vor 6 Monaten

Biberach kommunal 01.06.2022

  • Text
  • Biberach
  • Juni
  • Gesamtgemeinde
  • Telefon
  • Ortskern
  • Kommunal
  • Stadt
  • Baugb
  • Bauerwartungsland
  • Informationen

22 | 1. Juni 2022

22 | 1. Juni 2022 BIBERACH KOMMUNAL Amtliche Bekanntmachungen Fortsetzung von Seite 21 Nr. Bezeichnung Bodenrichtwertzone (BRZ) Sulmingen 3413 Gesamtgemeinde Außenbereich §35 BauGB (L+F/ Gewerbe) 3414 Gesamtgemeinde Freizeitgartenfläche/Schrebergarten 3420 Gesamtgemeinde Bauerwartungsland Wohnen Art der Nutzung M/G (LP) BRW in €/m 2 30,00 FGA 15,00 W 21,00 3450 Sulmingen Ortslage M 70,00 3460 Hinter den Gärten W 110,00 3461 Auf dem Metterling W 110,00 3462 Äpfinger Berg/West W 110,00 3463 An der Hecke W 110,00 3464 Ackenbach W 110,00 3465 Hinter der Kirche W 110,00 3466 Wiesenweg W/M 70,00 3467 Ackenbach Süd W 130,00 Mittelbiberach Mittelbiberach 7100 Gesamtgemeinde landw. A 5,00 Fläche – Acker 7110 Gesamtgemeinde landw. GR 3,60 Fläche – Grünland 7111 Gesamtgem. landw. Fläche – F 0,80 Forst ohne Baumbestand 7112 Gesamtgemeinde Freizeitgartenfläche/Schrebergarten FGA 15,00 7113 Landwirtsch. Fläche (innerorts) GR 3,60 Ayestraße/Eiwiesen 7114 Landwirtsch. Fläche GR 5,00 (innerorts) Reuter Steige 7115 Private Grünflächen (innerorts) PG 15,00 Rosenstraße 7116 Scheibengarten PG 15,00 7120 Mittelbiberach W 40,00 Bauerwartungsland Wohnen 7121 Mittelbiberach G 15,00 Bauerwartungsland Gewerbe 7130 Gesamtgem. Außenbereich W 70,00 §35 BauGB (Wohnen) (ASB) 7131 Gesamtgem. Außenbereich M/G 35,00 §35 BauGB (L+F/Gewerbe) (LP) 7140 Gewerbegebiet G 70,00 Lehmgrube 7150 Ortskern Zone 1 M 105,00 7151 Ortskern Zone 2 M 135,00 7152 Ortskern Zone 3 M 135,00 7153 Ortskern Zone 4 M 135,00 7154 Ortskern Zone 5 M 135,00 7155 Geschosswohnungsbau M 250,00 (Wohnen/Gewerbe) 7156 Gemeinbedarfsflächen GB 30,00 Sportbereich Aye 7157 Gemeinbedarfsflächen GB 105,00 Schule/Kiga 7158 Gemeinbedarfsflächen GB 30,00 Friedhof 7160 WBG Schügele W 165,00 7161 WBG Beim Kinderhaus/ W 165,00 Lange Äcker 7162 WBG Klingenäcker W 165,00 7163 WBG Waldhofer Straße Ost W 165,00 Reute 7200 Gesamtgemeinde landw. A 5,00 Fläche – Acker 7210 Gesamtgemeinde landw. GR 3,60 Fläche – Grünland 7211 Gesamtgemeinde landw. F 0,80 Fläche – Forst ohne Baumbestand 7212 Gesamtgemeinde Freizeitgartenfläche/Schrebergarten FGA 15,00 7220 Reute Bauerwartungsland Wohnen W 40,00 7230 Gesamtgem. Außenbereich W (ASB) 70,00 §35 BauGB (Wohnen) 7231 Gesamtgem. Außen-bereich M/G (LP) 35,00 §35 BauGB (L+F/Gewerbe) 7250 Reute Ortskern M 95,00 7251 Unterreute M 95,00 7252 Gemeinbedarfsflächen GB 95,00 Sporthalle 7260 WBG Bruckenäcker W 130,00 7261 WBG Kolbenäcker W 130,00 7262 WBG Steinäcker W 130,00 7263 WBG Gartenäcker W 135,00 Ummendorf Ummendorf 4100 Ummendorf landw. Fläche – A 4,00 Acker 4110 Ummendorf landw. Fläche – GR 3,00 Grünland 4111 Ummendorf landw. Fläche – F 0,80 Forst ohne Baumbestand 4112 Ummendorf Ried landw. F 0,60 Fläche – Forst ohne Baumbestand) 4113 Gesamtgemeinde Freizeitgartenfläche/Schrebergarten FGA 15,00 4120 Ummendorf Bauerwartungsland W 40,00 Wohnen 4121 Ummendorf Bauerwartungsland G 25,00 Gewerbe 4122 Gesamtgemeinde Außenbereich W (ASB) 70,00 §35 BauGB (Wohnen) 4123 Gesamtgem. Außenbereich M/G (LP) 35,00 §35 BauGB (L+F/Gewerbe) 4130 Gewerbegebiet Espach 1-3 G 70,00 4131 Gewerbegebiet Espach 4 – G 25,00 Bauerwartungsland (Sobald der Kaufpreis für die gewerblichen Flächen feststeht, wird dieser rückwirkend zum 01.01.2022 entsprechend als BRW festgesetzt) 4132 Gewerbegebiet Jordanstraße/ G 70,00 Am Bühl 4133 Gewerbegebiet Fabrikstraße G 70,00 4134 Gewerbegebiet Himmelsbach G 90,00 4140 Bundeswehrgelände S 70,00 4141 Jordanbad – Therme S 150,00 4150 Häusern M 70,00 4151 Gemeinbedarfsfläche Schule, M 130,00 Rathaus, Schloss, Kirche 4152 Altort Ummendorf M 130,00 4153 Hochstaad, Noherrstraße, M 130,00 Bahnhofstraße 4154 Himmelsbach – Geschosswohnungsbau W 160,00 4155 Obere Wiesen – Mischgebiet W/G 130,00 (Wohnen/Gewerbe) 4160 Mühlbergle, Käpfle, Käpfle- W 150,00 West, Aunsang 4161 Erlenweg, Birkenweg, Buchenweg, W 140,00 Fischbacher Straße 4162 Schleifweg W 140,00 4163 Kreuzberg, Galgenberg-Süd W 150,00 4164 Himmelsbach, Hochstaad, W 140,00 Uhlandstraße, Schulstraße, Mörikeweg, Riedweg 4165 Heidengässle W 150,00 Fischbach 4200 Fischbach landw. Fläche – A 3,20 Acker 4210 Fischbach landw. Fläche GR 2,60 – Grünland 4211 Fischbach landw. Fläche – F 0,80 Forst ohne Baumbestand 4220 Fischbach Bauerwartungsland W 25,00 Wohnen 4221 Gesamtgemeinde Freizeitgartenfläche/Schrebergarten FGA 15,00 4222 Gesamtgemeinde Außenbereich §35 BauGB (Wohnen) W (ASB) 70,00 4223 Gesamtgem. Außenbereich M/G (LP) 35,00 §35 BauGB (L+F/Gewerbe) 4230 Fischbach Gewerbeflächen G 60,00 4240 Wochenendhausgebiet S 30,00 4250 Altort Fischbach M 90,00 4260 Trieblesfeld/Friedhofstraße W 110,00 4262 Eichenweg/Haldenstraße W 110,00 4263 Im Kesseltal, Schmiedstraße W 110,00 4264 Schlosshalde, Gartenstraße, W 110,00 Brunnensteige, Scherweg Warthausen Warthausen 2100 Gesamtgemeinde landw. A 5,30 Fläche – Acker 2110 Gesamtgemeinde landw. GR 3,40 Fläche – Grünland 2111 Gesamtgemeinde landw. F 0,80 Fläche – Forst ohne Baumbestand 2112 Gesamtgemeinde Außenbereich W (ASB) 70,00 §35 BauGB (Wohnen) 2113 Gesamtgemeinde Außenbereich M/G (LP) 35,00 §35 BauGB (L+F/ Gewerbe) 2114 Gesamtgemeinde Freizeitgartenfläche/Schrebergarten FGA 15,00 2120 Gesamtgemeinde Bauerwartungsland W 40,00 Wohnen 2130 Warthausen private Grünfläche PG 40,00 Metzgenbaurengäßle 2140 Gewerbegebiet Obere und G 80,00 Untere Stegwiesen 2141 Gewerbegebiet Stegwiesen G 80,00 West 2142 Gewerbegebiet Bahnhofstraße G 80,00 und Jahnstraße 2143 Gewerbegebiet Birkenharder G 80,00 Straße 2150 Warthausen Ortskern 1 M 160,00 2151 Warthausen Ortskern 2 M 150,00 Direktlage an B 465 2152 Warthausen Ortskern 3 M 160,00 2153 Warthausen Ortskern 4 M 160,00 2154 Warthausen Ortskern 5 M 160,00 2159 Warthausen Schloss S 150,00 2160 Warthausen WBG Schlossgut W 200,00 2 – EFH 2161 Warthausen WBG Schlossgut W 250,00 2 – MFH 2162 Warthausen WBG Schlossgut W 170,00 – EFH 2163 Warthausen WBG Schlossgut W 250,00 – MFH 2164 Warthausen Beim Hochhaus M 250,00 – MFH 2165 Warthausen Schlosssteige M 150,00 2166 Warthausen WBG südl. W 170,00 Birkenharder Straße 2167 Warthausen Birkenharder W 170,00 Straße/Alte Biberacher Straße 2168 Warthausen WBG Straubsche W 170,00 Wiesen 2169 Warthausen WBG Schwabenwiesen W 170,00 2170 Käppelesplatz M 80,00 2180 Röhrwangen Ortskern M 80,00 2181 Röhrwangen WBG Hofäckerweg W 150,00 2250 Oberhöfen Ortskern M 120,00 2260 Oberhöfen WBG Ulmer W 180,00 Steigesch 2261 Oberhöfen WBG Galmutsh. W 160,00 Ösch, Galmutsh. Esch, Oberh. Nord/Süd, Römerweg 2262 Oberhöfen WBG Mitte Reihenhäuser W 160,00 Fortsetzung auf Seite 23

BIBERACH KOMMUNAL 1. Juni 2022 | 23 Amtliche Bekanntmachungen Fortsetzung von Seite 22 2267 Oberhöfen WBG Ulmer Steigesch W 40,00 2 – Bauerwartungsland (Sobald der Kaufpreis für das Baugebiet feststeht, wird dieser rückwirkend zum 01.01.2022 entsprechend als BRW festgesetzt) 2268 Oberhöfen WBG Ulmer Steigesch W 40,00 3 – Bauerwartungsland (Sobald der Kaufpreis für das Baugebiet feststeht, wird dieser rückwirkend zum 01.01.2022 entsprechend als BRW festgesetzt) 2269 Oberhöfen private PG 15,00 Grünflächen Am Hang Höfen 2251 Barabein Ortskern 1 M 80,00 2257 Barabein Ortskern 2 M 80,00 2252 Galmutshöfen Ortskern M 80,00 2255 Herrlishöfen Ortskern M 80,00 2256 Herrlishöfen Rißhöfer Weg M 80,00 2240 Herrlishöfen Gewerbegebiet G 70,00 Steinösch 2266 Herrlishöfen WBG W 150,00 Galmutshöfen West Birkenhard 2310 Birkenhard private PG 15,00 Grünflächen Am Weiher 2340 Birkenhard Gewerbegebiet G 80,00 Schachen/Flugplatz 2350 Birkenhard Ortskern M 120,00 2351 Birkenhard Gemeinbedarfsflächen GB 120,00 2360 Birkenhard WBG Espach W 180,00 2361 Birkenhard WBG Schlegelberg W 160,00 2362 Birkenhard WBG Berggrüble W 200,00 2363 Birkenhard WBG Rappenhalde/Dafeld W 160,00 2364 Birkenhard WBG Berggrube W 160,00 2365 Birkenhard WBG Burrenstraße W 220,00 Entwicklungszustand: Baureifes Land (B), Rohbauland (R), Bauerwartungsland (E) W Wohnbaufläche M gemischte Baufläche MK Kerngebiet G gewerbliche Baufläche S Sonderbaufläche GB Baufläche für Gemeinbedarf Ergänzung zur Art der Nutzung (für vorgenannte Flächen): ASB Bebaute Flächen im Außenbereich LP landwirtschaftliche Produktion Entwicklungszustand: Flächen der Land- oder Forstwirtschaft (LF) L landwirtschaftliche Fläche A Acker GR Grünland F forstwirtschaftliche Fläche Sonstige Flächen (SF): PG private Grünflächen FGA Freizeitgartenfläche/Schrebergarten Ergänzende Hinweise Die Bodenrichtwerte für Baulandgrundstücke sind aus Kaufpreisen ermittelte, durchschnittliche Lagewerte für Grundstücke innerhalb eines abgegrenzten Gebiets in €/ m² Baulandfläche mit im Wesentlichen gleichartigen Nutzungs- und Wertverhältnissen. Bei baureifen Grundstücken sind Erschließungsbeiträge, Kostenerstattungsbeträge, Entwässerungskosten im Richtwert enthalten (erschließungsbeitrags- und kostenerstattungsbetragsfreie Grundstücke). Bodenrichtwerte werden altlastenfrei ausgewiesen. Die Abgrenzung der Bodenrichtwertzone sowie die Festsetzung der Höhe des Bodenrichtwertes begründen keine Ansprüche zum Beispiel gegenüber den Trägern der Bauleitplanung, Baugenehmigungs- oder Landwirtschaftsbehörden. Bodenrichtwerte gelten nur für am Grundstücksmarkt handelbare Grundstücke, die typisch sind für die jeweilige Richtwertzone beziehungsweise das jeweilige Baugebiet. Ansonsten kann der für ein konkretes Grundstück gültige Bodenpreis aufgrund von Abweichungen in den wertbestimmenden Eigenschaften wie Lage und Entwicklungszustand, Art und Maß der baulichen Nutzung, Erschließungszustand, Geländeneigung, Bodenbeschaffenheit, Grundstücksgröße und -zuschnitt sowie Nutzungsmöglichkeit unter Umständen vom Bodenrichtwert abweichen. Bodenrichtwerte gelten in der Regel nur für private Baulandflächen und nicht für Grundstücke mit öffentlicher Nutzung, zum Beispiel für örtliche Verkehrs- oder lokale Gemeinbedarfsflächen. Für bebaute Grundstücke im Außenbereich ist zu beachten, dass der ausgewiesene Bodenrichtwert gegebenenfalls nicht für das komplette Grundstück angewandt werden kann. Der Bodenrichtwert im Außenbereich für die Nutzungsart Wohnen kann begrenzt werden auf das Fünffache der bebauten Fläche des Wohngebäudes, welches nicht der land- und forstwirtschaftlichen oder gewerblichen Nutzung dient. Der Bodenrichtwert im Außenbereich für land- und forstwirtschaftliche oder gewerbliche Nutzung kann begrenzt werden auf die Grundfläche der erstellten Gebäude und sonstigen baulichen Anlagen. Die Hof- und Zufahrtsflächen können im Schnitt mit 20 Prozent dieses Bodenrichtwertes angesetzt werden. Die ermittelten Bodenrichtwerte werden gemäß § 196 Abs. 3 BauGB i.V.m. § 12 GuAVO öffentlich bekannt gemacht. Die Bodenrichtwertkarten sind ab 01.07.2022 online im Bodenrichtwertinformationssystem Baden-Württemberg (Boris-BW) unter www.gutachterausschuesse-bw.de/borisbw einsehbar. Biberach, 20.05.2022 Manja Peter Vorsitzende des Gutachterausschusses Biberach-Mitte Auskünfte Auskünfte erteilt die gemeinsame Geschäftsstelle des Gutachterausschusses Biberach-Mitte, Museumstraße 2, 88400 Biberach. Gemeinden Attenweiler, Maselheim, Ummendorf, Warthausen und Mittelbiberach: Lydia Schönberger, Telefon 07351/51-9036, E-Mail l.schoenberger@ biberach-riss.de. Stadt Biberach: Josef Kreutle, Telefon 07351/51-333, E-Mail j.kreutle@biberach-riss.de. Stadt Bad Schussenried und Gemeinden Eberhardzell, Ingoldingen und Hochdorf: Ulrike Föhr, Telefon 07351/51-294, E-Mail u.foehr@biberach-riss.de. Rechtsverordnung über die Festsetzung der Sperrzeit für die Außenbewirtschaftungsflächen von Schank- und Speisewirtschaften (Sperrzeitverordnung) vom 18.05.2022 Aufgrund des § 18 Abs. 1 des Gaststättengesetzes vom 05.05.1970 i. V. m. den §§ 1 Abs. 5 und 11 der Gaststättenverordnung vom 18.02.1991 und § 44 Abs. 3 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg i. d. F. vom 24.07.2000 hat der Gemeinderat der Stadt Biberach an der Riß am 16.05.2022 nachstehende Rechtsverordnung erlassen: § 1 Sperrzeit in der Außengastronomie Der Beginn der Sperrzeit für Außenbewirtschaftungsflächen von Schank- und Speisewirtschaften (Wirtschaftsgärten, Veranden, Freiterrassen, Freisitze auf Plätzen, Gehwegsflächen und ähnliche Flächen) wird wie folgt festgesetzt: - von Sonntag bis Donnerstag auf 23:00 Uhr, - von Freitag bis Samstag sowie an Tagen vor gesetzlichen Feiertagen auf 24:00 Uhr. § 2 Verhältnis zu anderen Rechtsvorschriften und weitergehenden Regelungen (1) Soweit im Einzelfall in den Gaststättenerlaubnissen andere Zeiten festgesetzt sind, gilt diese Rechtsverordnung vorrangig. Für weitergehende Ausnahmen findet § 12 der Gaststättenverordnung Anwendung. (2) Die gesetzlichen Pflichten der Gaststättenbetreiber, insbesondere die sich aus dem Bundesimmissionsschutzge- den hierzu ergangenen Rechtsverordnungen und 3setz, allgemeinen Verwaltungsvorschriften über Immissionswerte ergebenden Pflichten, bleiben von dieser Rechtsverordnung unberührt. § 3 Ordnungswidrigkeiten Zuwiderhandlungen gegen diese Rechtsverordnung können nach § 28 des Gaststättengesetzes als Ordnungswidrigkeit geahndet werden. § 4 Inkrafttreten Diese Rechtsverordnung tritt am Tag nach ihrer öffentlichen Bekanntmachung in Kraft. Hinweis nach § 4 Abs. 4 Gemeindeordnung Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) oder aufgrund der GemO beim Zustandekommen der Satzung wird nach § 4 Abs. 4 GemO unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich innerhalb eines Jahres seit der Bekanntmachung der Satzung gegenüber der Stadt geltend gemacht worden ist. Der Sachverhalt, der die Verletzung begründen soll, ist zu bezeichnen. Dies gilt nicht, wenn die Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind. Biberach an der Riß, 18.05.2022 Oberbürgermeister Norbert Zeidler Öffentliche Ausschreibung Ausschreibung von Bauleistungen nach VOB/KVHB Pflege- und Unterhaltungsarbeiten auf dem Stadtfriedhof und auf den beiden konfessionellen Friedhöfen der Stadt Biberach Ausführungszeit: 01.01.2023 bis 31.12.2023 mit Option bis 31.12.2024 Abholung/Anforderung der Ausschreibungsunterlagen: Ab Dienstag, 07.06.2022, gegen Verrechnungsscheck in Höhe von 15 € (Versand + 3 €) bei der Friedhofverwaltung, Rindenmooser Straße 1, 88400 Biberach, Telefon 07351 51-801. Angebotseröffnung: Dienstag, 05. Juli 2022, 10 Uhr. Vollständige Veröffentlichung der Ausschreibung unter www.biberach-riss.de. Ist Ihre Hausnummer gut erkennbar? Im Notfall kann das entscheidend für rasche Hilfe durch den Arzt oder den Rettungsdienst sein!