Aufrufe
vor 1 Jahr

Amtsblätter ..SHB

  • Text
  • Gosheim
  • Dezember
  • Kirche
  • Telefon
  • Kinder
  • Wehingen
  • Katholische
  • Gemeinde
  • Weihnachten
  • Dotternhausen
  • Www.bitzilla.de

Nummer 23 | Mittwoch 18.

Nummer 23 | Mittwoch 18. Dezember 2019D autmergen · Täbingen 30 Viele Raritäten sind im Angebot Elfte Spielzeugbörse im Bürgerhaus in Dautmergen Reich bestückt: die elfte Modellbörse im Bürgerhaus in Dautmergen Von Jörg Wahl Dautmergen. E ine große V ielfalt a n Modellautos und Eisenbahnen in verschiedenen Maßstäben, Ausführungen und Farben ist bei der elften Spielzeugbörse im Dautmergener Bürgerhaus zu bewundern gewesen. Foto: Wahl Rund 20 Aussteller b oten a n ihren Verkaufsständen zahlreiche Modelle und R aritäten an. Es wurde gekauft, verkauft, g etauscht und f achgesimpelt. Liebhaber von Modellautos, Eisenbahnen und vielem anderen m ehr kamen a uf ihre Kosten. D azu gab es Literatur, Anleitungen und die zum Anlagenbau benötigte Utensilien. Um das leibliche Wohl der Besucher k ümmerten sich einheimische Geschäftsleute. Der Veranstalter R obert Karle i st seit mehr als 2 0 Jahren begeisterter Sammler und auf vielen Börsen und Messen unterwegs. Impressum VERLAG UND HERAUSGEBER: Verlagsdruckerei J. F. Bofinger KG Jägerhofstr. 4 78532 Tuttlingen Schwarzwälder Bote Mediengesellschaft mbH Kirchtorstraße 14 78727 Oberndorf am Neckar ANZEIGEN UND SONDERTHEMEN Verlagsdruckerei J. F. Bofinger KG Jägerhofstraße 4, 78532 Tuttlingen Telefon 07461/7015-25, Fax 07461/7015-13 E-Mail: anzeigen.tuttlingen@schwaebische.de Anzeigen: Christina Storz Schwarzwälder Bote Medienvermarktung Südwest GmbH Kirchtorstraße 14, 78727 Oberndorf a. N. Postfach 1367, 78722 Oberndorf a. N. Telefon 0800/7 80 78 01, Fax 07423/78-328 E-Mail: info@schwarzwaelder-bote.de Anzeigen: Bernd Maier (verantwortlich) REDAKTION Verlagsdruckerei J. F. Bofinger KG Hauptstraße 90, 78549 Spaichingen Telefon 07424/9493-15, Fax 07424/9493-21 E-Mail: redaktion.spaichingen@schwaebische.de Redaktion: Regina Braungart (v.i.S.d.P.) Schwarzwälder Bote Medienvermarktung Südwest GmbH Kirchtorstraße 14, 78727 Oberndorf a. N. Postfach 1367, 78722 Oberndorf a. N. Telefon 07423/78-169, Fax 07423/78-342 E-Mail: info-balingen@schlichem-heuberg-blick.com Redaktion: Bodo Schnekenburger (v.i.S.d.P.) Redaktionskontakt für Beiträge aus Deilingen, Gosheim, Wehingen, Bubsheim, Reichenbach und Egesheim: Schlichem-Heuberg-Blick Hauptstraße 90, 78549 Spaichingen Telefon 07424/9493-15, Fax 07424/9493-21 E-Mail: info-spaichingen@schlichem-heuberg-blick.de AUFLAGE 8750 Exemplare VERBREITUNGSGEBIET Der Schlichem/Heuberg-Blick wird in Schömberg, Deilingen und Wehingen mit den dazugehörigen Stadt- und Ortsteilen sowie in Täbingen, Dormettingen, Dautmergen, Dotternhausen, Zimmern u. d. Burg, Ratshausen, Weilen u. d. Rinnen, Gosheim, Bubsheim, Reichenbach a. Heuberg und Egesheim an nahezu alle erreichbaren Haushalte verteilt. Festliche Musik erklingt in Täbinger Kirche Kirchenchor und Posaunenchor präsentieren Lieder zum Advent / Eurovisionsmelodie zum Auftakt Rosenfeld-Täbingen (huo). Die »Eurovisions-Melodie« hat das Adventskonzert des Posaunenchors und Kirchenchors in der Karsthans-Kirche eingeleitet. D er Posaunenchor wurde a uf den Pauken von Christian Huonker begleitet. Dirigent Horst Völkle erwähnte bei der Begrüßung, das Konzert finde an diesem Abend bereits zum 25. Mal statt, was für den guten Zusammenhalt der Chöre und Musiker spreche. Musik zum Advent haben Kirchenchor und Posaunenchor in Täbingen vorgetragen. Es folgte die »Pop-Serenade« von Michael Schütz. Begleitet vom kombinierten Schlagzeug, ebenfalls gespielt von Christian Huonker, wurde das Stück vom Posaunenchor mitreißend vorgetragen. M it dem nächsten Stück, »Oregon« von Jacob de Haan, nahm der Posaunenchor die Anwesenden auf eine Bahn-Reise durch den US- Staat an der Westküste Amerikas mit. Beate Vöhringer, die Leiterin des Kirchenchors, leitete mit ihrer Ansprache den zweiten Teil des Programmes ein. Der Kirchenchor nehme die Besucher mit auf den Adventsweg mit den Adventssonntagen, so Vöhringer. P farrer Stefan Kröger begleitete den Kirchenchor zwischen seinen Vorträgen mit Lesungen aus der Bibel u nd kleinen Anekdoten zum Advent. »Hoch tut euch auf« von Christoph Willibald Gluck versinnbildlichte den Einzug Jesu in Jerusalem. B egleitet wurden Chor und Gemeinde von B eate Vöhringer an der Orgel, während der Chor von E lisabeth Vöhringer dirigiert wurde. Das Thema von Johannes dem Täufer als Vorläufer des Herrn bildete den Foto: Huonker drit- ten A dventsonntag. »Mit Ernst, o Menschenkinder« von Johann Christoph Graupner w urde sehr gekonnt von der Sopranblockflötistin Ursel Eppler begleitet. Beim vierten A dvent zum Thema »Maria, die Mutter des Herren« wurde der Lobgesang Marias abwechselnd von den Männern und Frauen gesprochen. Dem folgte das »Magnificat von Alan Wilson«. Den Abschluss des Adventszyklus, die Weihnacht, bildete das Lied »Angels’ Carol« von John Rutter. Klassisch ging es weiter mit dem Posaunenchor, welcher »Denn die Herrlichkeit Gottes des Herrn« aus dem Oratorium »Der Messias« von Georg Friedrich Händel vortrug. »Niemals war die Nacht so klar«, ein Weihnachtslied aus dem linksrheinischen Grenzland von Anne Weckeßer, wurde als nächstes vom Posaunenchor vorgetragen. B ezirksposaunenwart Jürgen Stengel übernahm die Ehrung beim Posaunenchor. Nicole Faulhaber wurde von ihm für zehnjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Nummer 23 | Mittwoch 18. Dezember 2019 Zimmern u. d. B. 31 Im Wald werden die Kinder schon erwartet Kindergarten »Sonnenschein« wandert zum Nikolaus / Stimmungsvoller Nachmittag Zimmern u. d. B. Die Aufregung der Kindergartenkinder war neulich riesengroß. Denn am Nachmittag trafen sich vor dem Kindergarten die Kinder, ihre Eltern, Geschwister, Erzieherinnen und Großeltern und machten sich gemeinsam auf den Weg in den Zimmerner Gießwald. Schon von Weitem hörte man das Glöckchen läuten, das die Kinder vermuten ließ: Jetzt ist er endlich da... Die kleinen Schrittchen der Kinder beschleunigten sich, um den Nikolaus zu treffen. Und da waren sie wirklich: Sankt Nikolaus und sein Gehilfe Knecht Ruprecht standen bei der Holzhütte und winkten der großen Gruppe zu. G änsehaut machte sich bei K lein und Groß breit. Die großen, strahlenden Augen blickten erwartungsvoll auf die Beiden. Nach der herzlichen Be- grüßung durch den Nikolaus trugen die Kinder ein Gedicht und ein Lied vor. Bevor er mit seinem Gehilfen die Geschenke aus dem Sack verteilte, las Sankt Nikolaus aus seinem goldenen Buch vor. Die beiden verabschiedeten sich dann mit dem gemeinsam gesungenen Lied Lasst uns froh und munter sein« und zogen weiter in das Dorf und in die Häuser. Die Familien ließen den Zauber der Vorweihnachtszeit und der wichtigen und wertvollen Tradition bei warmen Getränken und selbstgebackenen Bretle im Wald auf sich wirken und den wundervollen Nachmittag somit ausklingen. Der Begegnung mit dem Nikolaus haben die Kinder entgegen gefiebert. Fotos: Baasner Senioren feiern i n der Gemeindehalle Launige Beiträge unterhalten die zahlreichen Gäste / Prächtige Torten und herzhaftes Abendbrot Zimmern u. d. B. Am zweiten A dvent luden weltliche u nd K irchengemeinde die Zimmerner Senioren zur jährlichen Feier in die weihnachtlich dekorierte, örtliche Gemeindehalle ein. Bürgermeister Elmar Koch begrüßte alle Anwesenden und gab in seiner Ansprache einen Rückblick auf das Ortsgeschehen. Die Kindergartenkinder trugen ein Gedicht, einen Lichtertanz, sowie das Lied »Wenn’s schneit« vor. Marcel Dreiling, Leiter des Männergesangvereins, kündigte die volkstümlichen und weihnachtlichen Beiträge seines Chores charmant an. Zwischen den Auftritten wurden die Senioren von den Gemeinderäten mit Kaffee und feinsten Torten umsorgt. Der aus Endingen stammende Walter »Hosen« Maier – Sänger des Liederkranzes Zimmern unter der Burg – ließ sich für diesen Nachmittag etwas Besonderes einfallen. Er hatte humorvolle Beiträge in Lied- und Gedichtform vorbereitet und brachte gemeinsam mit Angelika Binder die Gäste mit dem Lied »Wir sind ein lustiges Rentnerpaar« zum Schmunzeln. Zur großen Freude der Kindergartenkinder ließ Gerhard Effinger ein Spendenkässle durch die Reihen gehen. Für die Senioren, darunter auch J o- hannes Holdt und Altbürgermeister Richard Ege mit Gattin, war es ein Sie bringen die Senioren zum Lachen und haben selbst große Freude bei der Aufführung: Walter Maier mit Angelika Binder als »lustiges Rentnerpaar«. Auch der MGV und der Kindergarten tragen zur Unterhaltung der Senioren bei. Fotos: Baasner gelungener, geselliger und besinnlicher Adventsnachmittag, welcher mit einem herzhaften Abendbrot ausklang.