Aufrufe
vor 1 Jahr

Amtsblätter ..SHB

  • Text
  • Gosheim
  • Dezember
  • Kirche
  • Telefon
  • Kinder
  • Wehingen
  • Katholische
  • Gemeinde
  • Weihnachten
  • Dotternhausen
  • Www.bitzilla.de

Nummer 23 | Mittwoch 18.

Nummer 23 | Mittwoch 18. Dezember 2019 Ratshausen 26 Zahlreiche Senioren erleben in der Ratshausener Pfarrscheuer einige kurzweilige Stunden Bei der Seniorenfeier in der Pfarrscheuer in Ratshausen begrüßte Bürgermeister Heiko Lebherz die rund 65 Gäste sowie die Pfarrer Vincent Pushpam, Josef Schäfer und Stefan Kröger. Lebherz informierte über die Aktivitäten in der Gemeinde im vergangenen Jahr sowie über aktuelle Themen. Anschließend erhielten die Senioren von Michaela Koch einen Einblick in die Welt der Heilkräuter und Kräuterkunde. Bei Essen, Kaffee und Kuchen sowie weihnachtlicher Hintergrundmusik erlebten die Senioren einen gemütlichen Nachmittag. Lebherz’ Dank galt Heidi Dannecker und Michaela Koch von der TG für die Bewirtung sowie Sybille Späth, Christina Walter, Annette Koch und Madlen Fridmansky vom DRK für den Fahrdienst. Lebherz bedankte sich auch bei den Gästen: »Denn erst durch Ihr zahlreiches Kommen wurde die Seniorenfeier für alle eine gelungene und unterhaltsame Feier« sagte er. Foto: Gemeinde Die Ministranten sind erstmals beim Ratshausener Weihnachtsmarkt mit einem Stand vertreten. Foto: Dillmann Ministranten verkaufen für einen guten Zweck Weihnachtsmarkt des Albvereins in Ratshausen Von Jennifer Dillmann Ratshausen. Der sechste Weihnachtsmarkt hat i n Ratshausen stattgefunden. Veranstaltet wird dieser v om Schwäbischen Albverein. Am Samstagabend wurden die Gäste durch eine Abordnung des Musikvereins unterhalten. Am Sonntag brachten der Nikolaus u nd sein Knecht Ruprecht Geschenke für die Kinder vorbei. » Bisher hatten wir immer weihnachtliche Plastiktüten«, bemerkte Schriftführerin Elke Blepp, »aber weil das Thema Umweltschutz derzeit so aktuell ist, haben wir uns in diesem Jahr für wiederverwertbares Material für die Geschenktüten entschieden.« W ährend der Markt in den ersten Jahren vor allem von Ratshausenern besucht w orden war, k ämen zunehmend auch B esucher aus dem Umkreis, wie Mitglieder des Albvereins bemerkten. »Es spricht sich herum, dass wir an h oamaliga Weihnachtsmarkt h aben«, so Blepp. Auch die vergleichsweise günstigen Preise würden viele Besucher anlocken. In diesem Jahr waren vier der S tände neu. Einer davon war erstmals von den örtlichen Ministranten gestellt worden. Das Betreuerteam mit L ea Koch, Annette Bertsch und Pfarrer Klaus Peter Dannecker hatten den Stand initiiert. »Natürlich sammeln wir Geld für die jährlichen Ausflüge«, erklärte Bertsch. »Vor allem geht es uns aber darum, ein gemeinsames Projekt zu haben. Die soziale Komponente soll gestärkt werden.« Die M inistranten hatten Plätzchen gebacken, die sie dann a n einem Nachmittag für den Verkauf verpackten. Neben den Plätzchen gab es außerdem Crêpes und Postkarten, auf denen die örtliche Krippe abgebildet ist. Der Erlös soll teilweise gespendet werden. Wem die Spende zu k ommt, ist noch offen.

Nummer 23 | Mittwoch 18. Dezember 2019 DOTTERNHAUSEN 27 Weihnachtszauber mit einem echten YouTube-Star Zahlreiche Besucher kommen zum SV Dotternhausen Von Rolf Schatz Dotternhausen. Bereits zum elften Mal hat der Sportverein Dotternhausen zum »Weihnachtszauber rund um d’Sporthall« eingeladen. Zahlreiche Besucher sind gekommen, und »Youtoube-Königin« Sally hat bei ihrer Signier- und Selfie-Stunde zahlreiche Herzen erobert. D er Hauptorganisator Daniel Ritter vom SV-Vorstand eröffnete den Weihnachtszauber und hieß die zahlreichen Gäste willkommen. Dann übernahm S ally das Mikrofon, dankte dem SV f ür seine hervorragende Jugendarbeit und teilte mit, dass sie mit ihrer Stiftung Wert auf regionale Unternehmer lege und soziale Projekte unterstütze. Die 31-Jährige S ally a lias Saliha Özcan g ilt heute a ls eine der erfolgreichsten Food-Bloggerinnen in Deutschland. U nterstützt wird sie Einen Scheck über 5000 Euro überreicht Sally für die Jugendarbeit des SV Dotternhausen. Foto: Schatz von ihrem Mann Murat Özcan, der aus Dotternhausen stammt. Die kleinen und großen Besucher genossen das weihnachtliche Flair auch ohne Schnee, und auf dem S portgelände hatten die Initiatoren einige Aktionen vorbereitet. Mit zahlreichen Buden und Verkaufsständen lokaler Anbieter wartete das kleine Weihnachtsdorf auf. Für das leibliche Wohl der Besucher war bestens gesorgt. Hobbykünstler aus der Gemeinde boten Selbstgebasteltes an. Auch Vorführungen standen auf dem Programm. Eine Bläsergruppe v om Musikverein Dotternhausen stimmte m it ihren weihnachtlichen Klängen musikalisch auf die Adventszeit ein. Für Unterhaltung sorgte auch eine Märchenstunde mit Sigrid Maute im örtlichen K indergarten. D ie Bäckerei Milles bot den Kindern zudem die Möglichkeit, in der »Weihnachtsbäckerei« A usstecherle und Brötle zu backen. Sein Losglück konnte man bei einer Tombola auf die Probe stellen. Über eine von »Sallys Welt« gesponserte Küchenmaschine im Wert von 600 Euro als Hauptpreis durfte sich Ulrike Scherer, ehemalige Dotternhauserin, aus Überlingen freuen. Aufgrund der aktiven Mitarbeit zwei ihrer Brüder beim Sportverein Dotternhausen spendeten Sally und Murat den Grün-Weißen für ihre erfolgreiche Jugendarbeit noch 5 000 Euro.