Aufrufe
vor 7 Monaten

Amtsblätter .im.Dahe

  • Text
  • Bopfingen
  • Liebhardt
  • Bopfinger
  • Alicia
  • Schnell
  • Rupprecht
  • Zeit
  • Stadtkapelle
  • Vegan
  • Bauch
  • Www.bitzilla.de

den Schwabenteller –

den Schwabenteller – aber eben auch neue oder anders interpretierte Speisen, die ganz zum Look des Restaurants passen sollen. Das seien dann beispielsweise Gerichte wie das Carpaccio der Saison oder Avocado-Caprese, erläutert Martina Senz, die großen Wert darauf legt, dass auf der Karte auch stets vegetarische Gerichte zu finden sind. Besonders zufrieden ist die Wirtin zudem mit der Resonanz auf ihre ständig wechselnden Wochenangebote. „Die werden richtig gut angenommen.“ Frisch wie das Design sollen auch die Zutaten im „Kreuz & quer“ sein. Daher möchte das Wirtsehepaar möglichst viel von Händlern aus der Region beziehen. „Fleisch vom Angus-Rind kaufen wir in Kirchheim ebenso wie unsere Säfte. Die stammen von Firma Obele“, sagt Martina Senz. Auch die Weinauswahl liest sich ein wenig ungewöhnlich: Die edlen Tropfen hören beispielsweise auf Namen wie „Schmetterlinge im Bauch“. Abgerundet wird das Angebot „geistiger Getränke“ durch ein umfangreiches Whiskeyund Gin-Sortiment. Mit ihrem Start in Bopfingen sind Martina und Andreas Senz sehr zufrieden. Sie seien gut angenommen worden und hätten auch schon einige Stammgäste, sagt die Wirtin, der der unverbaute Blick aus ihrem Restaurant auf den Ipf besonders gut gefällt. „Wir möchten die Leute von uns überzeugen.“ Große Feiern soll es im „Kreuz & quer“ nicht geben, die sollen weiterhin in Dirgenheim stattfinden. Kleinere Gesellschaften werden jedoch gern angenommen. Zu Hause auf Zeit Borgny und Michael Schieber betreiben im Herzen Bopfingens das Hotel, Wirtshaus und Biergarten Zum Sonnenwirt. 12 Im Herzen Bopfingens liegt der Sonnenwirt, ein gemütliches Wirtshaus mit Biergarten, Kaminstube und Hotelzimmern. Gemeinsam mit den Inhabern, Michael und Borgny Schieber, kümmern sich hier mehr als 30 Mitarbeiter täglich von früh morgens bis spät in die Nacht um das Wohl der Gäste. Ob der Wurstsalat mit knusprigen Bratkartoffeln, die legendären Maultaschenkreationen oder der unvergleichliche Zwiebelrostbraten – die Wirtsleute begeistern ihre Besucher mit bodenständig schwäbischen Spezialitäten kombiniert mit klassischer und moderner Küche. Hier kocht der Chef noch selbst. Michael Schieber hat sein Handwerk in zahlreichen bekannten Häusern gelernt und ausgebaut und gestaltet mit seinem Küchenchef Sven Fiebiger immer wieder neu inspirierte Saisonideen und Eventthemen. Das Herz und die Seele des Hauses ist Borgny Schieber. Sie kümmert sich gemeinsam mit ihrem Team um die Gestaltung der Räume, die Dekoration, die Gästebetreuung und die Planung und Durchführung aller Veranstaltungen. „In uns allen brennt ein Feuer für unseren Beruf, für unser Haus und für unsere Gäste. Gästelob und Begeisterung ist unser größter Lohn und unser aller Ziel“, betont die Wirtin. Alle Gästezimmer wurden aufwändig mit wertigen Materialien, schöner Optik und Haptik und modernster Technik komplett neugestaltet. Gemütlich übernachten, entspannt aufwachen und ein leckeres Frühstücksbuffet in schönem Ambiente genießen – das kann man im Hotel Zum Sonnenwirt – dem Zuhause auf Zeit – in Bopfingen.

Die neuesten Sanierungen fanden dieses Jahr im festlichen Saal statt. Auch hier tolle neue Farben und Materialien, die einen wunderbaren Rahmen für Veranstaltungen aller Art bieten. „Wir hören nie auf weiter zu denken, wir lehnen uns nie zurück, wir platzen immer vor Ideen. Neue Projekte, Ausbauideen und Visionen stehen in unseren Köpfen für unsere Gäste Schlange – es bleibt spannend“, gibt Michael Schieber einen Ausblick in die Zukunft. Schwäbische Spezialitäten im Traditionshaus Der Gasthof zum Bären von Larissa Allmis und Peter Schmidt gehört zu Bopfingen wie der Ipf. Der Gasthof Zum Bären, das werden zahlreiche Alteingesessene sicherlich bestätigen, gehört zu Bopfingen wie der Ipf. Und auch unter neuer Führung soll sich am gutbürgerlichen Konzept nichts ändern. Im August haben Peter Schmidt und seine Lebensgefährtin Larissa Allmis die Gaststätte mit Hotel übernommen und setzen weiterhin auf bewährte schwäbische Küche und deutsche Gastlichkeit. „Wir haben den Gasthof direkt vom Vorbesitzer übernommen. Es hat sich einfach super angeboten“, betont Larissa Allmis, die im Bären für den Service verantwortlich ist. Sie reizte vor allem die jahrelange gastronomische Geschichte des Gasthauses. Bereits 1841 gab es hier eine Gaststätte und eine Brauerei. In der Küche hat Peter Schmidt „die Schürze“ an. Der Koch kredenzt seinen Gästen hauptsächlich bodenständige schwäbische und deutsche Küche wie den Zwiebelrostbraten sowie Schweinelende mit Pfefferrahm. Zur Mittagszeit werden neben der normalen Karte zwei täglich wechselnde Speisen angeboten. Die Küche des Bären richtet sich auch stark nach der jeweiligen Saison. Zur Pfifferlingszeit gibt es natürlich Pilzgerichte, und im Frühjahr dürfen sich die Gäste über frischen Spargel freuen. Möglichst viel aus der Region beziehen – das ist Peter Schmidt und Larissa Allmis besonders wichtig. Das Fleisch kommt von Metzgerei Böhm aus Bopfingen, die Säfte von Firma Obele aus Kirchheim und das Bier aus der Löwenbrauerei. Gerade mit dem Aalener Bierhersteller verbindet die beiden Gastronomen eine besonders gute Partnerschaft, wie das Paar betont. Neben dem Gastraum gibt es im Bären noch zwei Nebenzimmer, in denen kleinere Feierlichkeiten stattfinden können. Ob Geburtstage, Einschulungen, Konfirmationen oder Kommunionen – das Team kümmert sich gern um jede Festivität. „Wir wurden richtig gut in Bopfingen angenommen und sind uns sicher, dass wir das gastronomische Angebot der Stadt ergänzen“, sind sich Peter Schmidt und Larissa Allmis einig. Als Bopfinger Gastronomen ist für beide auch die Teilnahme an der Ipfmesse Ehrensache. „Wir waren bereits dieses Jahr dabei und werden auch 2020 wieder Stand haben, an dem es Essen und Getränke geben wird“, sagt Peter Schmidt. 13