Aufrufe
vor 4 Monaten

Amtsblätter en.ik.klin

  • Text
  • Klinik
  • Chefarzt
  • Patienten
  • Klinikum
  • Medizin
  • Kliniken
  • Landkreis
  • Wangen
  • Behandlung
  • Biberach

RKU–Universitäts-und

RKU–Universitäts-und Sana Kliniken Landkreis Rehabilitationskliniken Biberach Ulm Wenn es um Ihre Gesundheit geht Kompetente medizinische Versorgung in allen Lebensphasen Im RKUsteht derPatient im Mittelpunkt: Mehrals 10.000 Patientenwerdendortjedes Jahr stationärbehandelt 40 44 Von der Geburtshilfe über das breitgefächerte chirurgische und internistische Leistungsspektrum bis zur umfassenden Notfallversorgung – die Sana Kliniken im Landkreis Biberach stehen für eine wohnortnahe medizinische Versorgung in allen Lebens- und Gesundheitsphasen. Bei der spezialisierten Behandlung von Brust- und Darmkrebserkrankungen, Verschleißerscheinungen der großen Gelenke, Unfall- und Verletzungsfolgen, Schlaganfällen oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen profitieren die Patienten darüber hinaus von der leitliniengerechten, qualifizierten Versorgung in den zerti- ie RKU –Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm vereinen fizierten Zentren und Abteilungen des Biberacher universitäre Hochleistungsmedizin in den Schwerpunkten Ortho- Zentralklinikums. Über die Grenzen der Fachbereiche hinweg arbeiten die Abteilungen dabei, pädie und Neurologie mit einem beispielsweise im Rahmen der interdisziplinären herausragenden Angebot inder medizinischen Tumorboards, im Zentrum für Minimalinvasive und beruflichen Rehabilitation unter einem Chirurgie oder im neuen Adipositaszentrum, Dach. eng zusammen, um gemeinsam für ihre Patienten die individuell beste Therapie festzulegen. Die Orthopädische Universitätsklinik am RKU Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm ist das Klinikum zudem eng mit Lehre mit ihrem Ärztlichen Direktor Prof. Dr. Heiko Reichel betreut alle Patienten mit angeborenen und erworbenen Erkrankungen der Hal- und Forschung verbunden. Die spezialisierte altersmedizinische Behandlung wird mit einer tungs-und Bewegungsorgane. akut-stationären internistischen Hauptabteilung einschließlich Akutgeriatrie sowie der Klinik für „Wir bieten die gesamte Fülle der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten an Geriatrische Rehabilitation im Zentrum für Älterenmedizin Laupheim sichergestellt. und decken den kompletten Bereich der konservativen und operativen Orthopädie ab“, sagt Optimale Versorgung im Klinikneubau der Leitende Oberarzt Prof.Dr. Thomas Kappe. Auf dem Gesundheitscampus am Hauderboschen werden auf rund 104.000 m² verschiedenste Teilbereiche der Medizin an einem Neben der Hüft- und Kniegelenksendoprothetik bilden die Wirbelsäulen-, Schulter-, Tumorund Fußchirurgie sowie die Kinder-und Sport- Standort, quasi „unter einem Dach“ vereint. Als Herzstück des Campus bietet das Biberacher Klinikum neben moderner Medizin, kompetenter orthopädie operative Schwerpunkte. Jährlich werden über 1000 endoprothetische Eingriffe Pflege und professioneller Zuwendung dabei auch den entsprechenden Komfort. Die Unterbringung erfolgt standardmäßig im 2-Bett-Zimmer mit eigenem Bad und Toilette sowie kostenlosem TV und WLAN. Die Wahlleistungsstation mit 28 Betten, davon 16 Einbettzimmer, sowie gehobener Ausstattung rundet das Bettenangebot ab. Um vor Ort die modernsten Behandlungsmethoden anbieten zu können, investieren die Sana Kliniken zudem laufend in Medizintechnik und Ausstattung. So ist das Krankenhaus im Bereich der Diagnostik mit einem erneuerten Gerätepark ausgestattet, der neben einem an Hüft- und Kniegelenk in der Klinik durchgeführt.Ein Höchstmaß an Erfahrung istdamit hochmodernen CT und einem MRT der neusten Generation unter anderem auch über eine Zweigarantiert, ummit einem solchen Eingriff die Ebenen-Angiographie-Anlage für Gefäßeingriffe Lebensqualität der Patienten deutlich zu verbessern. aller Art, einschließlich der komplexen Interven- Seit Februar 2020 istinder Klinik das neue OP- Robotersystem „Navio/Cori“ im Einsatz, das den Operateur bei der optimalen Implantation eines künstlichen Kniegelenks unterstützt. Mit Hilfedes Robotersystems kann die individuelle Anatomie des Knies während der OP exaktanalysiert und der Prothesensitz dreidimensional geplant werden. Danach wird mit einer robotisch-gesteuerten Fräse –geführt von der Hand des Operateurs –das knöcherne Lager des Implantates zehntelmillimetergenau ausgefräst. Kapsel, Sehnen und Bänder des Knies werden dabei zuverlässig geschont. Die neue Technologie verspricht durch die extrem hohe Präzision eine bessere Gelenkfunktion nach der OP und wird imRKU vonwissenschaftlichen Studien begleitet. tion bei Schlaganfällen, verfügt. Kurze Wege und optimierte Strukturen ermöglichen zudem eine noch engere interdisziplinäre Zusammenarbeit sowie vielfältige Synergien im Sinne einer ganzheitlichen Patientenversorgung aus einer Hand. Umfassende ambulante Angebote Neben den stationären Leistungen beruht eine ganzheitliche Patientenversorgung auch auf einem breitgefächerten ambulanten Angebot – sei es in den Medizinischen Versorgungszentren oder auch in den Ambulanzen der klinischen Fachbereiche. Das Ziel ist eine patientenorientierte Behandlung über die jeweiligen Versor- gungsstrukturen hinaus: von der Vorsorge über Gleichzeitig sollen die Patienten nach einer OP eine stationäre oder ambulante Behandlung bis wieder schneller auf die Beine kommen: Dies zur Betreuung über die Akutversorgung bezieermöglicht „Enhanced Recovery“, eine neue Methodik,mit der die Patienten schneller mobilisiert und die stationäre Aufenthaltsdauer

RKU–Universitäts-und Sana Kliniken Landkreis Rehabilitationskliniken Biberach Ulm verkürzt werden kann –von durchschnittlich zehn auf fünf bis sieben Tage. Professor Reichel und sein Team haben die Konzepte zur Frühmobilisation wissenschaftlich begleitet und mitentwickelt. Dank minimalinvasiver Operationstechnik und schonender Narkosen können die Patienten schon wenige Stunden nach dem Eingriff wieder auf den Beinen stehen und die ersten Schritte gehen. Die Klinik ist seit 2014 als „EndoprothetikZentrum der Maximalversorgung“ zertifiziert – eine Auszeichnung, die nur wenige fachlich hervorragend positionierte Kliniken in Deutschland tragen. Seit April 2021 hat PDDr. Timo Zippelius die hungsweise den Krankenhausaufenthalt hinaus. Sektion Wirbelsäule mit ihrem konservativen So bietet das MVZ an fünf Standorten im Landkreis Biberach ein wachsendes Netzwerk aus und operativen Bereich übernommen. Zu seinerExpertise gehören komplexe wirbelsäulenchirurgische Maßnahmen wie Korrekturen bei qualifizierten Fachärzten und damit verbunden ein breites medizinisches Leistungsspektrum Skoliosen, degenerative Wirbelsäulenerkrankungen wie Bandscheibenvorfälle und Spinal- – von der Inneren Medizin über die gynäkologische, chirurgische und orthopädische Versorgung bis zum pneumologischen Schwerpunkt. kanalstenosen sowie die Revisionschirurgie. Ergänzt wird die Sektion durch die Multimodale Schmerztherapie. Die Sektion arbeitet Ganz im Sinne des Grundsatzes „gemeinsam für eine optimale Patientenversorgung“ erfolgt die eng mit dem Querschnittgelähmtenzentrum Behandlung dabei im engen Austausch mit den (Sektionsleiter Dr. Yorck-Bernhard Kalke) am stationären Einrichtungen der Sana Kliniken. RKUmit seinen 57 Betten zusammen. Qualifizierte Schlaganfallbehandlung Die Klinik für Neurologie gewährleistet unter der chefärztlichen Leitung von Privatdozent Dr. Das gesamte Spektrum der Neurologie bietet Siegfried Kohler die komplette interdisziplinäre die Neurologische Universitätsklinik Ulm am Versorgung aller akuten und chronischen Krankheitsbilder aus dem neurologischen Spektrum. RKU unter ihrem Ärztlichen Direktor Prof. Dr. Dr. Albert C. Ludolph. Die Klinik verfügt über Dies umfasst Erkrankungen des Gehirns, des Rückenmarks, des peripheren Nervensystems sowie eine Überwachungsstation mit 27 Akutbetten für Schlaganfallpatienten und andere neurologische Notfälle wie Epilepsien und Menin- der Muskulatur. Neben der Behandlung von Erkrankungen wie Polyneuropathie, Epilepsie, Multipler Sklerose, Morbus Parkinson, Demenz sowie gitis/Hirnhautentzündungen (mehr als 4600 Notaufnahmen im Jahr) sowie über eine Epilepsie-Monitoring Einheit. Das Behandlungs- infektiöser Erkrankungen des zentralen Nervensystems, liegt ein besonderer Schwerpunkt in der konzept ist eng auf die Patientenbedürfnisse Schlaganfallbehandlung. Jährlich erleiden allein abgestimmt –von der akutstationären Therapie bis zur Frührehabilitation und Anschluss- in Deutschland über 260.000 Menschen einen Schlaganfall. Dabei ist jeder Schlaganfall ein medizinischer Notfall und sollte innerhalb kürzester heilbehandlung. Derzeit entsteht eine neue Station für Patienten der neurologischen Frührehabilita- Zeit in einer für die entsprechende Diagnostik und Therapie ausgerichteten Klinik behandelt werden. Im Biberacher Zentralklinikum steht dafür tion Phase B. Mit dem Umbau ziehen auch ein Schlaflabor sowie eine erweiterte Epilepsiedie von der Deutschen Schlaganfallgesellschaft Station in diesen Bereich. zertifizierte Regionale Stroke Unit zur Verfügung. „Mit der Stroke Unit bieten wir die besten Voraussetzungen, um bei Schlaganfällen professionelle Die Notaufnahme ist eine Organisationseinheit mit einem multiprofessionellen Team mit und vor allem rasche Hilfe zu leisten. Sowohl die Schwerpunkt inder Schlaganfall-Versorgung. Die Stroke-Unit (Schlaganfall-Spezialeinheit) steht zur schnellen umfassenden Diagnostik und Therapie mit allen Möglichkeiten der modernen Hochleistungsmedizin (24 Stunden an sieben Wochentagen) und intensiver medizinischer Betreuung zurVerfügung. In der Neuroradiologie am RKU (Chefärztin PD Dr. Kornelia Kreiser) werden rund um die Uhr Patienten mit lebensgefährlichen Gefäßerkrankungen versorgt. Mit Hilfe einer Angiographie-Anlage werden Blutgefäße, die nicht medikamentös rekanalisiert werden können, wieder geöffnet. Dabei wirdein kleiner Katheter indie verschlossenen Gefäße eingeführt, mit einem winzigen Ballon aufgeweitet, das Blutgerinnsel voninnen verschlossen und herausgezogen. Die Versorgung von Patienten mit neurodegenerativen Erkrankungen (zum Beispiel Amyotrophe Lateralsklerose, Demenzen, Parkinsonerkrankungen) oder entzündlichen Erkrankungen des Nervensystems (zum Beispiel Multiple Sklerose) bilden einen weiterenBehandlungsschwerpunkt. Strukturen in der Abteilung, die Kompetenz des Die Neurogeriatrie und Neurologische Rehabilitation bietet eine hochmoderne Medizin Personals, die Abläufe bei der Versorgung sowie die technische Ausstattung sind spezialisiert und und einen breiten, ganzheitlichen Ansatz zu auf eine sofortige Diagnose und eine zielgerichtete Therapie ausgerichtet“, erklärt Dr. Kohler. Für mehr Lebensqualität und Selbstständigkeit. „Patienten aus ganz Deutschland, aber auch eine weitere Optimierung der Versorgung von aus dem Ausland, kommen zu uns“, sagt der Schlaganfallpatienten wurde neben der medikamentösen Auflösung von Blutgerinnseln (Throm- Leitende Oberarzt Prof. Dr. Jan Kassubek. Bei vielen Fragestellungen aus anderen medizinischen Disziplinen arbeitet die Neurologische bolyse) mit der Thrombektomie in diesem Jahr außerdem eine weitere Therapieform etabliert, Universitätsklinik erfolgreich mit weiteren die laut internationalen Studien Patienten hinsichtlich der Überlebenswahrscheinlichkeit einen Fachdisziplinen und anderen Universitätskliniken zusammen. Ein wesentliches wissenschaftliches Ziel verfolgt die Klinik mit der signi fikanten Vorteil bietet. klinischen Erprobung neuer Therapieverfahren: Hierzu gibt esein eigenes Klinisches Für eine gesunde Durchblutung In der Klinik für Gefäß- und Endovaskularchirurgie bietet Dr. Max Thiemann, der die Fach- Forschungszentrum mit mehr als 40 Beschäftigtenabteilung seit Januar 2022 chefärztlich leitet, gemeinsam mit seinem Team kompetente und zuverlässige Hilfe bei arteriellen und venösen Gefäßerkrankungen. Das Behandlungsangebot Nach dem stationären Klinikaufenthalt im reicht dabei von der fachambulanten Patientenversorgung einschließlich Vorsorgescreenings RKUgeht es für Patienten nahtlos über zu den Rehabilitationsmaßnahmen im Zentrum für über modernste interventionelle und operative Verfahren sowie der sogenannten Hybrid- Integrierte Rehabilitation (ZIR). Hier werden unter der Führung des Ärztlichen Direktors therapie (eine Kombination aus Operation und Dr.Rainer Eckhardt ganztägig ambulanteund Intervention) unter stationären Bedingungen stationäre Rehabilitationsverfahren für Erkrankungen der Haltungs-und Bewegungsor- bis zu umfassenden konservativen Behandlungsmethoden. Ein Schwerpunkt liegt in der gane und nach Schlaganfällen durchgeführt. autologen Rekonstruktion von arteriellen Verschlussprozessen, das heißt der Verwendung Grundlageist dabei der ganzheitliche interdisziplinäre Ansatz, der die physischen, psychischen und sozialen Aspekte der Rehabilitation von körpereigenem Gewebe und der minimalinvasiven Therapie. Für die initiale Diagnostik steht beinhaltet. im Biberacher Klinikum ein hochauflösendes Duplexsonographiegerät zur Verfügung. Ist eine weitere Bildgebung erforderlich, kann diese je nach Fragestellung mittels Computertomographie, Magnetresonanztomographie oder digita- Einen angenehmen und erholsamen Aufenthalt erwartet die Patienten anschließend bei ler Subtraktionsangiographie erfolgen. Dazu verfügt das Zentralkrankenhaus neben CT und MRT ihrer Rehabilitation im Klinikhotel Recover. Das Hotel grenzt südlich an das Hauptgebäude des RKU anund verfügt über 51 Zimmer, zudem über eine biplane Angiographie anlage, die eine genaue Darstellung, sowie die minimalinvasive Behandlung aller Gefäßabschnitte davon 45 Komfort-Einzelzimmer und sechs Deluxe-Zimmer mit zusätzlichem Wohnbereich und eigener Kochzeile. Diese befinden erlaubt. Bereits kleinste Gefäßveränderungen können dadurch sichtbar gemacht und frühzeitig sich in der obersten Etage des Hotels und bieteneinen weitreichenden Ausblick auf die um- therapiert werden. liegende Natur. Gemeinsam gegen die Pfunde Adipositas stellt weltweit ein zunehmendes Problem dar und wird von der Weltgesundheitsorgani- sation (WHO) als chronische Krankheit eingestuft, Mit der digitalen Patientenakte VMobil des die wiederum einen entscheidenden Risikofaktor Herstellers Advanova hat imRKU die Digitalisierung auf allen Stationen Einzug gehalten. für die Entstehung weiterer Erkrankungen darstellt. In Deutschland leiden derzeit rund 20 Millionen Menschen unter einem gesundheits- und VMobil ersetzt die klassische Papier-Patientenakte:Alle ärztlichen und pflegerischen Leistungen wie zumBeispiel Blutdruck,Tempera- lebensgefährdenden Übergewicht – Tendenz steigend. Trotz der negativen Auswirkung auf die tur oder Infusionsgaben werden mit einem Gesundheit wird Übergewicht noch immer häufig Stift auf einem Tablet-Computer oder mobilen unterschätzt und oftmals nur unzureichend behandelt. Das zum Jahresbeginn neu gegründete Laptopgeräten eingetragen und elektronisch dokumentiert. Spezielle Warn-Tools bei Allergien oder Wechselwirkungen von Medika- interdisziplinäre Adipositaszentrum setzt hier an und steht Patienten mit starkem Übergewicht mit menten sorgen für mehr Patientensicherheit, einem umfassenden therapeutischen und medientlasten die Pflege –und lassen gleichzeitig mehr Zeit für den Patienten. PD Dr. Siegfried Kohler RKU–Universitäts-und Rehabilitationskliniken Ulm Oberer Eselsberg 45 89081 Ulm Telefon 0731 177-0 info@rku.de www.rku.de Dr. Max Thiemann ■ 45 41