Aufrufe
vor 4 Monaten

Amtsblätter en.ik.klin

  • Text
  • Klinik
  • Chefarzt
  • Patienten
  • Klinikum
  • Medizin
  • Kliniken
  • Landkreis
  • Wangen
  • Behandlung
  • Biberach

ZfPSüdwürttemberg Zeit

ZfPSüdwürttemberg Zeit fürPsyche Das ZfPSüdwürttemberg bietetzwischen Stuttgart und dem Bodensee ein differenziertes und flächendeckendes Hilfesystemfür psychisch krankeMenschen 58 26 Ob ambulant,stationär oder aufsuchend–das ZfPSüdwürttemberg bietet umfassendepsychiatrischeBehandlung anmehrals 20 Standorten ach. Tageskliniken, Ambulanzen sowie die auf- Depressionen, Demenz, Drogenmissbrauch: Psychische Er- Angebot. den verbringen sie zu Hause. suchende Behandlung ergänzen das stationäre intensiveTherapie, die Abende und Wochenenkrankungen sind in unserer Gesellschaft weit verbreitet. Das Psychisch krankimAlter Kinder undJugendliche ZfP Südwürttemberg hält für Die Behandlung älterer Menschen und ihrer Psychische Erkrankungen betreffen nicht nur Dr. Dominik Harzheim (37), Chefarzt der Klinik für Pneumologie an den Waldburg-Zeil Fachkliniken in Wangen fährt in seiner Freizeit gerne mit dem Rennrad. psychisch kranke Menschen eine passgenaue, Leiden gewinnt aufgrund der demografischen Erwachsene. Die Behandlungsangebote der professionelle Unterstützung vor. Dieses umfasst Entwicklung zunehmend an Bedeutung. Daher Kinder- und Jugendpsychiatrie sind speziell neben der stationären Behandlung auch befasstsich die Alterspsychiatrie mit Menschen auf die Bedürfnisse von5-bis 18-Jährigen aus- teilstationäre, stations-äquivalente sowie ambulante jenseits des 65. Lebensjahres, die sich in einer gerichtet. Häufige Diagnosen sind Schulangst, Angebote. Anmehr als 20 Standorten psychischen Krise befinden oder durch ihreDe- zwischen Stuttgart und dem Bodensee gibt es menzerkrankung schwer beeinträchtigt sind. hierfür fachlich ausdifferenzierte Stationen, Tageskliniken, Mehrere alterspsychiatrische Ambulanzen er- Ambulanzen, Werkstätten, Heime möglichen eine Betreuung im gewohnten Um- und Wohngruppen. Chefärzte aus der feld. In Ravensburg und Ulm betreibt das ZfP VonAngst bisZwang Erwachsene mit Angststörungen, Psychosen, Depressionen oder Zwangserkrankungen wer- Region und ihre den in den Abteilungen für Allgemeinpsychiatrie behandelt. Umlange Fahrwege zu vermeiden und den Bezug zum Lebensumfeld zu erhalten, hat das ZfP bereits vor vielen Jahren psychiatrische Angebote an weitere Standorte seiner Versorgungsregion verlagert: nach Ehingen, Hobbys Friedrichshafen, Wangen und bald auch Biber- darüber hinaus alterspsychiatrische Stationen an Allgemeinkrankenhäusern. Wege ausder Abhängigkeit Für Menschen mit Erkrankungen wie Alkohol-, Medikamenten-, oder Drogenabhängigkeit sind die Abteilungen des Bereichs Suchterkrankungen wichtige Anlaufstellen. Dort wird qualifizierte Entzugsbehandlung angeboten. Diese umfasstdie Entgiftung sowie die Motivation zur Weiterbehandlung und zur Veränderung des Suchtmittelkonsums. Bei der tagesklinischen Behandlung erhalten Suchtkranke tagsüber

ZfPSüdwürttemberg Sportlich geht es bei den Waldburg-Zeil Fachkliniken in Wangen los. Dort mischt Dr. Dominik Harzheim (37), Chefarzt der Klinik für Pneumologie, den Radsport auf: „Selbst während der Arbeitswoche bleibt dank der kurzen Wege Zeit Dr. Rolf-Krischan Rauschenbach (53), Facharzt für Orthopädie, Südwürttemberg Ärztlicher Leiter des Asklepios MVZ Lindaufür eine Trainingseinheit auf dem Rad. Mit mei- Lindenberg widmet sich neben der Arbeit am liebsten dem Laufen. Mitunterschiedlichsten Therapieverfahrenerhalten BetroffenenHilfe beider Bewältigung seelischer Krisen. nen Trainingspartnern wurde ich unter anderem 2003 Junioren-Weltmeister im Teamsprint, weitere Siege im Sprint folgten. Später habe ich Medizin in Jena studiert und pendelte zwischen den Herausforderungen, um sowohl im Sport als auch im Studium ‚vorne‘ mitzumischen. Im Bahnradsport werden keine Fußballergehälter gezahlt. Da hatte ein Abschluss an der Uni in Jena mehr Zukunft. Heute bin ich als Lungenspezialist tätig und im Hinterland des Bodensees zu Hause. Am Wochenende gehe ich oft mit meiner Familie in die nahen Berge zum Skifahren oder zum Langlaufen und Wandern – ohne bei der Anreise im Stau zu stehen.“ Laufen mit Leidenschaft Neurologieund Epileptologie Dr. Rolf-Krischan Rauschenbach (53), Facharzt In den Abteilungen für Neurologie werden für Orthopädie, Ärztlicher Leiter des Asklepios Menschen mit akuten und chronischen Erkrankungen von Gehirn, Rückenmark, peripheren MVZ Lindau-Lindenberg, geht in seiner Freizeit am liebsten zum Laufen: „Ich nehme gelegentlich an Ultramarathons (>50 Kilometer) Nerven und Muskulatur behandelt. Gemeinsam mit der Oberschwabenklinik betreibt das teil. Derzeit bereite ich mich auf den ‚Chiemgauer100‘ vor. Die längste Distanz, die ich am ZfP Südwürttemberg zudem das regionale Schmerzzentrum Ravensburg/Wangen. Die Epileptologie ist auf die Diagnostik und Therapie Stück gelaufen bin, waren bisher 100 Meilen. Beim Laufen kann ich gut abschalten und fühle mich danach einfach wohlig entspannt. Mein aller Anfallssyndrome im Jugendlichen- und Erwachsenenalter ausgerichtet. Neben der unmittelbaren Behandlung der Krankheit selbst Tipp: Egal auf welcher Distanz, achten Sie auf eine natürliche Lauftechnik und neutrale Laufschuhe. In der Barfußlauftechnik (kurze Schrit- werden Betroffene auch bei der Auseinandersetzung mit dem Epilepsiekranksein unter- Durchdie Verlagerung psychiatrischerStationenanAllgemeinkrankenhäuser sind dieVersorgungsangebote desZfP fürmehrMenschen erreichbar. Störungen des Sozialverhaltens, ADHS, Traumata, jugendliche Psychosen oder Essstörungen. Zudem gibteszweiStationen,die sich auf suchtkranke Kinder und Jugendliche spezialisiert haben. Die Behandlung umfasst Erlebnistherapie, Familiengespräche und den Unterricht in der Klinikschule. Körper undSeele Für das Fachgebiet Psychosomatik hat das ZfP den Verbund der SINOVA Kliniken gegründet. Dieser ist spezialisiert auf körperliche Störungen, bei denen kein ausreichender organischer Befund nachweisbar ist, sowie psychische Erkrankungen, die sich auch körperlich auswirken. Ziel ist, körperliche und seelische Symptome zu lindern und mit den Betroffenen ein hilfreiches Verständnis für die verschiedenen Zusammenhänge ihrer Erkrankung zu entwickeln. Zurück in dieGesellschaft Im Maßregelvollzug werden psychisch kranke und abhängigkeitskranke Rechtsbrecher behandelt. Dies geschieht im Spannungsfeld zwischen gesetzlich bestimmtem Therapieauftrag und den Sicherheitsbedürfnissen der Bevölkerung. Entsprechend dem gesetzlichen Behandlungsauftrag werden die Erkrankten auf eine Wiedereingliederung in die Gesellschaft und auf ein straffreiesLeben vorbereitet. stützt. Arbeit undWohnen Eine psychische Erkrankung beeinträchtigt sämtliche Lebensbereiche. Gerade bei langjährigen psychischen Erkrankungen sind die Teilhabemöglichkeiten an Arbeit und Gesellschaft eingeschränkt. Deshalb leistendie therapeutischen, berufsbildenden und betreuenden Angebote im Bereich Arbeit und Wohnen einen wichtigen Beitrag. Dazu gehören ein abwechslungsreiches Trainings- und Arbeitsangebot sowie berufsbildende Maßnahmen. Zudem stehen verschiedene Wohnformen zur Wahl, angefangen von intensiver Betreuung in speziellen Pflegeheimen über Ambulant Betreute Wohnangebote bis hin zur aufsuchenden Pflege in den eigenen vier Wänden. ■ 59 27 Kontakt Vielfältig und individuell: Ob in OP- Kleidung oder Laborkittel – die Chefärzte der umliegenden Kliniken tragen täglich einen großen Teil zum Wohlergehen der Allgemeinheit bei. Doch wer sind diese Menschen und mit was beschäftigen sie sich in ihrer Freizeit? Insgesamt vier Chefärzte und eine Chefärztin lassen einen Blick hinter die Kulissen zu. ZfPSüdwürttemberg Pfarrer-Leube-Straße 29 88427 Bad Schussenried Telefon 07583 33-0 www.zfp-web.de