Aufrufe
vor 9 Monaten

Amtsblätter d.an.KURl

  • Text
  • Waldsee
  • Januar
  • Telefon
  • Haus
  • Waldseer
  • Stadtsee
  • Wurzacher
  • Beginn
  • Kliniken
  • Kornhaus
  • Www.bitzilla.de

12 |

12 | Veranstaltungen Was? Wann? Wo? Das ist los – in und um Bad Waldsee Fasnet beginnt mit „Gschellabstauben“ Bad Waldsee – Zum offiziellen Auftakt der Fasnet 2020 findet am 6. Januar ab 19 Uhr das „Gschellabstauba“ der Waldseer Narrenzunft in der Stadthalle/Kursaal statt. An diesem ersten Ball der neuen Fasnetssaison lassen sich Narren jeglichen Alters vom Sammlervölkle entstauben und die Masken der Waldseer Fasnet entsteigen der Narrentruhe. Das Publikum darf gespannt darauf sein, welche närrischen Geschichten Prinzen- und Nachtwächtergruppe ihrem Narrenvolk präsentieren. Nach dem Bühnenprogramm darf zu fetzigen Klängen der Band „Ikarus“ getanzt werden. Das Motto der kommenden Fasnet lautet „Das Gute liegt so nah – Griass Di, Servus, Austria“. Einlass ist um 18.30 Uhr, Beginn der Veranstaltung um 19 Uhr. Weitere Infos zur Waldseer Fasnet unter www.narrenzunft-waldsee.de. ! T!PP des Monats Beim „Gschellabstauben“ in der Stadthalle werden unter Beifall des Publikums die Waldseer Maskenträger vom Staub der langen, fasnetslosen Zeit befreit. Foto: Rolf Schultes Silvester einmal anders verbringen Bad Waldsee – Das Bildungshaus Maximilian Kolbe im Kloster Reute lädt dazu ein, den bevorstehenden Silvesterabend, 31. Dezember, einmal anders zu erleben. Die Veranstaltung zum Jahreswechsel ist mit dem Titel „Die Mitte der Nacht ist der Aufbruch des Tages“ umschrieben. Beginn ist um 21 Uhr mit allen Gästen gemeinsam und einem thematischen Impuls. Danach schließen sich verschiedene meditative, spirituelle und kreative Angebote in Gruppen an. Der Übergang ins neue Jahr ist meditativ gestaltet und geht in einen gemütlichen Ausklang mit Imbiss und Getränken im Gewölbekeller des Bildungshauses über. Eine Anmeldung zu diesem Silvesterabend der etwas anderen Art ist nicht erforderlich. „Fünf Jahre Seenema“ mit Kurzfilmfestival Bad Waldsee – Das Waldseer Stadtkino Seenema feiert am Montag, 6. Januar, sein fünfjähriges Bestehen mit einem internationalen Kurzfilmfestival. Beginn ist ab 16 Uhr. Die Besucher dürfen sich auf 14 Filme freuen und sollten dafür ein gut trainiertes Zwerchfell mitbringen. Damit auch die kleinen Gäste auf ihre Kosten kommen, startet ein Vorführprogramm für Kinder mit sieben kleinen Streifen ohne Dialoge bereits um 14 Uhr. Im Anschluss gibt‘s ein Filmquiz für Kinder mit Quizmaster Klaus Zillner. Am 5. Januar bleibt das Seenema wegen der Geburtstagsfeier mit Genossenschaftsmigliedern ausnahmsweise geschlossen. Der Eintritt zu diesem Kurzfilmfestival und zu den Kindervorführungen ist frei. Schlachtfest des Musikvereins in Reute Bad Waldsee – Musik, Unterhaltung und Speisen werden am Sonntag, 12. Januar, beim Schlachtfest in der Durlesbachhalle Reute geboten. Ab 11 Uhr unterhält der Musikverein unter Leitung von Erich Steiner mit flotter Blasmusik. Zum Mittagstisch gibt es von Vereinsmetzger Kurt Fluhr aus eigener Schlachtung Schlachtplatte, Saumagen, Schnitzel, Bratwürste und weitere Gerichte. Auch für Vegetarier ist mit Gemüsemaultaschen gesorgt. Um 14 Uhr bringt der Schülerchor der Durlesbachschule unter Leitung von Andrea Proß Gesangsstücke zur Aufführung. Ab 14.30 Uhr spielt das Vororchester des Musikvereins zur Unterhaltung auf. Es gibt neben Kaffee und Kuchen auch Spielangebote für Kinder in der Halle. Kolpingtheater spielt im Gemeindehaus Bad Waldsee – Das Waldseer Kolpingtheater bringt ab Freitag, 17. Januar, die Komödie „Liebeslust und Wasserschaden“ im katholischen Gemeindehaus zur Aufführung. Bis 2. Februar spielt die Theatertruppe das neue Stück unter Regie von Uli Hörmann insgesamt neun Mal. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr (am 19. Januar um 15 Uhr). Im Mittelpunkt des Stücks steht Siegfried, der nicht nur im Beruf Ärger hat, sondern auch daheim, weil seine Wohnung renoviert wird und sich zu allem Überfluss noch die chaotische Freundin seiner Schwester einquartiert. Damit ist das Chaos vorprogrammiert und für gute Unterhaltung gesorgt. Saalplan und Kartenverfügbarkeit unter www.kolping-theater.de.

Veranstaltungen | 13 Silvesterkonzert in der Pfarrkirche St. Peter Bad Waldsee – Zum Jahresschluss am Dienstag, 31. Dezember, kündigt sich das zur Tradition gewordene Silvesterkonzert in der Pfarrkirche St. Peter Bad Waldsee an. Dabei musizieren: Evelyn Schlude, Sopran; Andreas Altstetter, Posaune/Hackbrett/Gesang; Tobias Zinser, Trompete und Hermann Hecht, Orgel. Auf dem Programm steht Musik großer Meister, die in den unterschiedlichsten Besetzungen dargeboten wird. Zu hören sind „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ als Ouvertüre aus der Schöpfung von Joseph Haydn, „The holy City“, „Let the bright Seraphim“ bis hin zum finalen Orgelwerk von Elgar „Pomp and circumstances“. Den Abschluss des Konzertes bildet „Die Himmel rühmen des ewigen Ehre“. Karten gibt es ab 14 Uhr an der Konzertkasse. Beginn ist um 15 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter Bad Waldsee. Traditionell zum Jahresende am 31. Dezember verwandelt sich die Waldseer Pfarrkirche am Nachmittag in einen Konzertsaal mit ansprechender Musik. Foto: Dietmar Hermanutz Ökumenischer Abend mit Schweizer Pater „Talk im Wald“ mit Kurt Nold Diavorträge in der Waldsee-Therme Neue Ausstellung auf der Hochstatt Bad Waldsee – Im Rahmen der „Ökumene in Oberschwaben“ spricht am Donnerstag, 30. Januar, der Benediktinerpater Martin Werlen vom Kloster Einsiedeln (Schweiz) zum Thema „Wo kämen wir hin? Für eine Kirche, die Umkehr nicht nur predigt, sondern selber lebt“. Die Moderation des Abends übernimmt Ludger Möllers von der Schwäbischen Zeitung. Verspielte Glaubwürdigkeit, drastischer Mitgliederschwund, leere Kirchen, Resignation, wohin man blickt. Die Kirche steckt fest. Was aber muss passieren, damit sie wieder Zukunft hat? Dar langjährige Abt von Einsiedeln geht das Thema neu an, weil es gelte, den Glauben neu zu entdecken. Beginn ist um 19.30 Uhr im Waldseer Haus am Stadtsee. Der Eintritt ist frei. Bad Waldsee – Zum „Talk im Wald“ lädt der frühere Waldseer Stadtförster Kurt Nold am 17. und 31. Januar (jeweils freitags) ein. Nold möchte mit seinen Gästen interessante Themen aus Wald und Natur diskutieren. Beim ersten Termin ist Förster i.R. Martin Nägele zu Gast in der beheizten Waldhütte. Sein Thema lautet: „Von der Steinzeit zur Neuzeit - Meilensteine von damals zu heute.“ Bei der zweiten Veranstaltung referiert Bernhard Disch, Jagdpächter aus Bad Waldsee über „Bisam, Biber, Luchs und Wolf“. Treffpunkt zum Spaziergang hinaus ins Tannenbühl ist um 19.30 Uhr am Eingang der Waldsee-Therme. Der Eintritt zu dieser Talkrunde ist frei - für Getränke ist gesorgt. Bad Waldsee – Diavorträge sind freitags in der Waldsee-Therme zu sehen: am 27. Dezember über die Allgäuer Berge, am 3. Januar über Spitzbergen, am 10. Januar über Thule, am 24. Januar über „Augenblicke in Oberschwaben“ und am 31. Januar über Bad Buchau und den Federsee. Beginn ist jeweils um 20 Uhr im Vortragsraum. Spirituelle Führung durch die Pfarrkirche Bad Waldsee – Eine spirituelle Führung durch die Pfarrkirche St. Peter ist am Montag, 13. Januar. Die Leitung hat Kurseelsorger Egon Wieland. Treffpunkt zu dieser Führung ist um 19.30 Uhr in St. Peter Bad Waldsee. Bad Waldsee – Die neue Waldseer Galerie „Kunst im Salon“ auf der Hochstatt lädt ab Freitag, 10. Januar, zur Ausstellung „Fasnet um die Häuser - Fünf Künstler, Musik und AHA“ ein. Gezeigt werden Malerei und Fotografie. Die Vernissage beginnt um 19 Uhr. Die Öffnungszeiten: Donnerstag/Freitag, 14 bis 18 Uhr, und Samstag, 9 bis 13 Uhr. Eva Gabriele Narr zeigt Arbeiten im Wohnpark Bad Waldsee – Eine Ausstellung von Eva Gabriele Narr ist bis zum 13. Januar im Wohnpark am Schloss zu sehen. Die Malerin zeigt Acryltechnik. Geöffnet ist das Foyer der Seniorenwohnanlage von 9 bis 19 Uhr.