Aufrufe
vor 3 Monaten

Amtsblätter ae.tr.Wohn

  • Text
  • Haus
  • Ostalb
  • Juni
  • Wiedemann
  • Modernen
  • Traum
  • Bauen
  • Beispielsweise
  • Sanieren
  • Sanierung

12

12 Wohnträume Ostalb | Juni 2019 5 Fördertipps MITHILFE DER KFW ENERGIEEFFIZIENT SANIEREN Damit Politik, Wirtschaft und Gesellschaft die gesetzten Klimaziele erreichen, muss unter anderem die Energieeffizienz älterer Häuser verbessert werden. Über 60 Prozent des Energieverbrauchs von Häusern und Wohnungen gehen auf das Konto der Raumwärme - hier liegen also auch die größten Einsparpotenziale. Aus diesem Grund fördert der Staat die energetische Sanierung, unter anderem über die KfW Förderbank. Mithilfe der KfW energieeffizient zu sanieren, lohnt sich bei vielen älteren Häusern: Die Fördergelder erleichtern Investitionen, Einsparungen bei den Heizkosten machen sich langfristig bemerkbar und der Wert eines sanierten Hauses verbessert sich, falls man verkaufen oder vermieten möchte. Wir geben Tipps, worauf es bei den Fördergeldern der KfW für energieeffizientes Sanieren ankommt. 1. KREDIT ODER ZUSCHUSS? Fördergelder der KfW können als zinsbegünstigter Kredit oder als Zuschuss beantragt werden. Die Kreditvariante ist die richtige für alle, die nicht über genügend Eigenkapital für die Finanzierung verfügen. Wer genug auf der hohen Kante hat, kann mithilfe der KfW energieeffizient sanieren und bares Geld sparen: Er bekommt einen direkten Zuschuss, dessen Höhe von den Kosten, der Anzahl der Wohneinheiten und dem erreichten Energiesparziel abhängt. 2. KOMPLETTSANIERUNG ZUM EFFIZIENZHAUS ODER EINZELMASSNAHME? Die KfW fördert die Komplettsanierung von Häusern, die auf einen bestimmten KfW-Effizienzstandard gebracht werden. Es ist aber auch möglich, Einzelmaßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz fördern zu lassen. Dies empfiehlt sich vor allem, wenn eine Komplettsanierung nicht auf einmal finanzierbar ist. 3. ENERGIEBERATER BEAUFTRAGEN Bei der Planung, welche Maßnahmen in Betracht kommen, sollte immer ein Energieberater hinzugezogen werden. Er kann auch bei der Beantragung von Fördergeldern helfen. Unter anderem fördert die KfW zur energieeffizienten Sanierung auch die Energieberatung. 4. DÄMMEN ODER HEIZUNG ERNEUERN? Wer die energetische Sanierung mit Einzelmaßnahmen beginnen möchte, sollte in der Regel zunächst die Dämmung verbessern. Schlanke Hochleistungsdämmstoffe aus Polyurethan wie etwa von puren eignen sich hier gut, da sie bei schlankem Aufbau sehr gute Dämmwerte erreichen und so sicherstellen, dass die Vorgaben der KfW für energieeffizientes Sanieren eingehalten werden. 5. BAUBEGLEITUNG GIBT SICHERHEIT Neben den Vorbereitungen durch einen Energieberater können Hausbesitzer auch Förderungen der KfW für die Baubegleitung der geplanten Maßnahmen durch einen unabhängigen Sachverständigen beantragen. Er unterstützt die Hausbesitzer von der Planung über die Baukontrolle bis hin zur Abnahme. So lässt sich das Sanierungsziel sicher erreichen und der Bauherr kann sich auf die Gewährung der Gelder von der KfW für energieeffizientes Sanieren verlassen.

Wohnträume Ostalb | Juni 2019 13 Farben zum Wohlfühlen BERUHIGENDE TÖNE LIEGEN BEI DER WANDGESTALTUNG IM TREND Je hektischer die Welt da draußen erscheint, umso größer wird der Wunsch nach Geborgenheit und Wohlfühlen im eigenen Zuhause. Der ausgeprägte „Nestbau“ dominiert auch 2019 den angesagten Stil der Inneneinrichtung - von Möbeln und Heimtextilien über Wohnaccessoires bis hin zu den Wandfarben. Schließlich prägen die Wände schon allein aufgrund ihrer Größe ganz entscheidend die Wirkung eines Raums. Mit einem frischen Anstrich lassen sich die eigenen vier Wände schnell und einfach verwandeln. So, als ob man gerade erst eingezogen wäre. TRENDFARBEN FÜR DAS JAHR 2019 Wohlfühlen und Entspannung - dies sollen drei neue Trendfarben vermitteln. Ob man dabei eher zu einem zarten Blau, zu einem beruhigenden Grau oder zu einem erdigen Braunton für das Verschönern des Zuhauses greift, hängt allein vom persönlichen Geschmack und dem Einrichtungsstil ab. So bringt etwa die Trendfarbe „Denim“ von Schöner Wohnen-Farbe den Ton der Lieblingsjeans jetzt auch an die Wand. Wie die beliebte Blue Jeans soll dieser Farbton für Wohlbefinden und Gelassenheit sorgen. Ein Tipp dazu: Besonders interessant wirkt das angesagte, helle Blau in Kombination mit frischen Gelbtönen und warmen Hölzern. NATÜRLICHKEIT IST GEFRAGT Die Ruhe der Berge und die Naturverbundenheit wiederum vermittelt die Trendfarbe „Mountain“ in einem angenehmen, gemütlichen Graubraun. Der Erdton sorgt für Geborgenheit und lässt sich besonders schön mit goldenen Accessoires kombinieren. Weiter im Einrichtungstrend liegen auch Elemente und Charakteristika aus der asiatischen Philosophie. Dafür steht beispielsweise die Trendfarbe „Zen“. Der milde HERMANN MAIER RAUMGESTALTUNG Grauton lässt Räume großzügiger wirken und ist mit nahezu allen anderen Farben kombinierbar. Zugleich schafft die vielseitige Graunuance eine beruhigende Atmosphäre. Erhältlich sind die Farbtöne in vielen Bau- und Fachmärkten, unter www. schoener-wohnen-farbe. com gibt es mehr Informationen. POLSTER | BODEN | | WAND | FENSTERDEKORATION | SONNENSCHUTZ | Schwarzwaldstraße 2/1, 2/1, 73433 AA-Wasseralfingen raumgestaltung-maier.de Räume, individuell wie Sie. Hochwertige Vorhänge für Ihren freundlichen Ausblick!