Aufrufe
vor 3 Monaten

Amtsblätter ae.tr.Wohn

  • Text
  • Haus
  • Ostalb
  • Juni
  • Wiedemann
  • Modernen
  • Traum
  • Bauen
  • Beispielsweise
  • Sanieren
  • Sanierung

10

10 Wohnträume Ostalb | Juni 2019 Kontrolle leicht gemacht WASSER UND WÄRME: SO KÖNNEN MIETER DIE ERGEBNISSE DER ABLESUNG STETS ÜBERPRÜFEN Heizung Heizung Sanitär Sanitär Sanitär Solar Solar Komplettbadsanierung Komplettbadsanierung Komplettbad- Komplettbad- Als weitere Kontrollstufe dient die Abrechnung selbst: Dort sind bei den führenden Abrechnungsdienstleistern die Werte für jedes einzelne Mess- und Erfassungsgerät pro Raum übersichtlich aufgelistet. Eine unserer Stärken Eine Eine unserer unserer Stärken Stärken Eine unserer Stärken Staubfreie Sanierung des Staubfreie kompletten Sanierung Badezimmers des Staubfreie Sanierung des kompletten Wir beraten, Badezimmers planen und Wir kompletten realisieren beraten, Badezimmers alles planen aus und einer Hand Wir beraten, planen und Wir realisieren Barrierefreie beraten, alles planen Bäder aus einer und Hand Barrierefreie realisieren alles realisieren alles Bäder aus einer Hand Know How, seit aus über einer 15 Hand Jahren Know How, seit über 15 Jahren Barrierefreie Bäder Barrierefreie im Handwerkerverbund Bäder im Handwerkerverbund Know Termingerecht How, seit über auch 15 während Jahren Termingerecht Know How, seit auch über während 15 Jahren im Ihres Handwerkerverbund Urlaubaufenthaltes Ihres im Handwerkerverbund Urlaubaufenthaltes Staubfrei Termingerecht Staubfrei und und sauber auch sauber während Termingerecht auch während Ihres Urlaubaufenthaltes Ihres Urlaubaufenthaltes Staubfrei und sauber Zipser GmbH Zipser GmbH Heidenheimer Heidenheimer Staubfrei Straße und Straße sauber 100 100 73447 73447 Oberkochen Oberkochen Tel.: 07364 0736496600 96600 Zipser Mail: info@zipser-gmbh.de GmbH Zipser Web: www.zipser-gmbh.de GmbH Heidenheimer Straße 100 Heidenheimer Straße 100 73447 Oberkochen 73447 Oberkochen Tel.: 07364 96600 Tel.: 07364 96600 sanitär heizung klima heizung sanitär heizung sanitär klima heizung klima klima Fotoquelle: Firma Geberit Fotoquelle: Firma Geberit Fotoquelle: Firma Geberit Fotoquelle: Firma Geberit Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Das denken sich auch viele Mieter in Deutschland - und wollen deshalb die Ergebnisse der Verbrauchsablesung für Wärme und Wasser in ihrer Wohnung selbst überprüfen und sich nicht nur auf den Messdienstleister oder den Vermieter verlassen. Moderne Messtechnik bietet gleich mehrere Möglichkeiten zur Kontrolle und stärkt mit dieser Transparenz das Vertrauen in die Abrechnung. ELEKTRONISCHE GERÄTE BIETEN MÖGLICHKEIT ZUR KONTROLLE „Im Unterschied zu den alten sogenannten Verdunstungsgeräten zeigen moderne elektronische Heizkostenverteiler am Heizkörper den Verbrauch klar auf dem Display an. Zudem speichern sie die Werte der letzten Monate und den Stichtagswert der Abrechnung - all das können die Bewohner selbst ablesen und mit der Abrechnung vergleichen“, erklärt Frank Peters, Abrechnungsexperte beim Messdienstleister Minol. Deshalb sollten Verdunstungsgeräte möglichst durch elektronische Geräte ersetzt werden - sie sind präziser und bieten vor allem auch eine viel bessere Möglichkeit der Kontrolle. „Am bequemsten für alle Hausbewohner ist es, wenn die Verbrauchswerte per Funk übertragen werden, dann muss kein Ableser mehr die Wohnungen betreten, keine Terminvereinbarungen sind nötig“, so Peters. Mehr Informationen gibt es unter www.minol.de/ablesung. DIE VORTEILE DER MODERNEN TECHNIK AUF EINEN BLICK: Die elektronischen Heizkostenverteiler sind an der Frontseite der Heizkörper befestigt und viel einfacher kontrollierbar als die alten Verdunstungs-Heizkostenverteiler. Es muss kein Flüssigkeitsstand auf einer Skala notiert werden. Auf ihrem Klartext-Display zeigen sie den Verbrauchswert direkt als Zahl an, sodass jeder den aktuellen Stand notieren kann. Die modernen Heizkostenverteiler haben ein „elektronisches Gedächtnis“. Sie speichern den Ablesewert an einem vorprogrammierten Stichtag, etwa zum Jahreswechsel, und fangen dann wieder bei null zu zählen an. Die Stichtageswerte der letzten beiden Abrechnungen und die Endwerte der letzten 18 Monate lassen sich auf dem Gerät aufrufen. Wasserzähler zur Verbrauchserfassung jeder einzelnen Wohnung besitzen für die Ablesung ein einfach ablesbares Rollenzählwerk. Am Tag der Ablesung wird der Zählerstand notiert. Eine Kontrollablesung durch den Wohnungseigentümer oder Mieter ist jederzeit möglich.

Wohnträume Ostalb | Juni 2019 11 Purismus für die Terrasse Kubische Markisen ergänzen minimalistische Architektur Puristisch, kubisch, klar: Minimalistische Baustile, die ihre Wurzeln schon in der Bauhaus-Architektur der 1920er-Jahre haben, liegen auch fast 100 Jahre später wieder im Trend. Die Reduzierung aufs Wesentliche mit streng geometrischen Formen ist auch bei Einfamilienhäusern häufiger zu finden und lässt sich bis ins Detail - zum Beispiel bis in die Gestaltung der Außenflächen - fortsetzen. Terrassenmarkisen beispielsweise gibt es heute passend zu vielen Architekturstilen. Zum modernen Minimalismus passen am besten Kassettenmarkisen, bei denen das Markisentuch in einer kubischen Kassette verschwindet, wenn es eingefahren wird. KLARE GEOMETRISCHE FORMEN SCHAFFEN OPTISCH RUHE Konsequent schnörkellos ist die klare Geometrie zum Beispiel bei Modellen wie Kubata von Weinor. Ihr Gehäuse ist komplett glatt, ohne sichtbare Schrauben und durch einen quadratischen Querschnitt besonders reduziert gestaltet. So bleibt die Gestaltung der Terrasse angenehm dezent und optisch beruhigt. Unter www.weinor.de gibt es dazu mehr Informationen und Gestaltungsideen. Auch im geöffneten Zustand bleibt der Gestaltungsanspruch erhalten, zum Beispiel durch die Vorderkante der Markise, die beim Einfahren die Kassette verschließt und das Tuch sowie die Mechanik vor Schmutz und Feuchtigkeit schützt. HOHE ÄSTHETISCHE AN- SPRÜCHE IN KOMBINATION MIT MODERNEM KOMFORT Die Ausstattung der Markise sollte den hohen ästhetischen Ansprüchen der modernen Hausarchitektur entsprechen. Motorantriebe, die sich in Hausautomationssysteme einbinden lassen, sind für einen modernen Wohnkomfort nahezu ein Muss. LED-Beleuchtungen spenden dezentes Licht. Sie passen am besten zum Minimalismus-Stil, wenn sie nahezu unsichtbar in die Kassette der Markise integriert sind. Der Auswahl des Tuchdesigns sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Zur kubischen Architektur empfehlen sich aber vor allem einfarbige Tücher, deren Töne auf die Fassade abgestimmt sind, oder dezente Streifen, die Ton in Ton laufen. Für mehr Geschmack in Ihrer Küche. Küchen von Möbel Allgeyer.