Aufrufe
vor 11 Monaten

Amtsblätter ae.tr.Wohn

  • Text
  • Haus
  • Fenster
  • Bauherren
  • Beispielsweise
  • Bauen
  • Informationen
  • Schimmel
  • Sicherheit
  • Anlagenbau
  • Luft

16 FENSTER ÖFFNEN GEGEN

16 FENSTER ÖFFNEN GEGEN UNERWÜNSCHTE GÄSTE Richtiges Heizen und Lüften kann Schimmelpilzen vorbeugen Rund 20 Prozent der deutschen Haushalte haben Schätzungen zufolge mit Schimmel zu kämpfen. "Die dunklen Flecken sind nicht nur unansehnlich, sondern auch ungesund. Sporen und giftige Stoffwechselprodukte der Pilze können Allergien und Asthma hervorrufen. Es ist deshalb wichtig, Schimmel vorzubeugen und vorhandene Schäden zu beseitigen", sagt Frank Peters von der Firma Minol. Das Unternehmen ist auf Heizkostenabrechnungen spezialisiert und wird von Vermietern oft um Rat gefragt, wenn es um die Prävention von Schimmel geht. Die Hauptursache für Schimmel ist die Innenkondensation. In jeder Wohnung entsteht Feuchtigkeit, etwa beim Atmen, Kochen, Duschen oder Wäschetrocknen. Je wärmer die Luft, desto mehr Feuchtigkeit kann sie binden. Ist die Raumtemperatur niedrig und die Feuchtigkeit hoch, setzt sich die überschüssige Feuchtigkeit an den kältesten Stellen im Raum ab. An Fenstern oder Spiegeln zeigt sich der Dampfniederschlag als Kondenswasser, an kalten Wandflächen bleibt er zunächst unsichtbar. Kann die Feuchtigkeit über einen längeren Zeitraum nicht aus dem Raum entweichen, bilden sich zunächst Stockflecken, danach entsteht Schimmel. Feuchte Räume wie das Bad oder kalte Räume wie das Schlafzimmer sind davon besonders betroffen. MEHRMALS AM TAG stoßlüften Wie kann man gegensteuern? "Als Faustregel gilt, dass in allen Räumen der Wohnung eine Mindesttemperatur von 16 bis 18 Grad Celsius herrschen sollte. Wer gerne kühl schläft, schließt die Türen zum Schlafzimmer, damit die warme Luft nicht im kalten Raum abkühlt", rät Frank Peters. Mindestens ebenso wichtig sei es, ausreichend und richtig zu lüften, damit die Luftfeuchtigkeit in der gesamten Wohnung gering bleibe. Gekippt sollten Fenster im Winter nie sein, weil sonst die Wand rund um das Fenster dauerhaft abkühlt und es keinen richtigen Luftaustauch gibt. Stattdessen sollte man mehrmals am Tag stoßlüften, bestenfalls mit Durchzug. Außerdem sollte man nasse Wäsche nicht in kalten Räumen aufhängen. "Bei Problemen mit der Luftfeuchtigkeit kann ein Hygrometer nützlich sein. Optimal ist es, wenn das Gerät eine Luftfeuchtigkeit unter 60 Prozent misst", rät Experte Peters. Mehr Informationen gibt es unter dem Shortlink go.minol. de/v6p5g6. VERMIETER informieren Nicht immer können Hausbewohner Schimmel verhindern. Manchmal kommt die Feuchtigkeit von außen, etwa durch undichte Stellen im Mauerwerk oder einen Wasserrohrbruch. "Stellt ein Mieter Schimmel fest, sollte er rasch seinen Vermieter informieren. Der kann der Ursache auf den Grund gehen und im Zweifelsfall einen Sachverständigen hinzuziehen", so Peters. Die dunklen Flecken nur oberflächlich zu überpinseln, helfe jedenfalls nicht.

17 SICHERER AUSBLICK Bei Dachfenstern an eine zuverlässige Kindersicherung denken Dachgeschossräume sind als Kinderzimmer besonders beliebt, gerade wenn durch einen Ausbau extra Platz für den Nachwuchs geschaffen wurde. Dachfenster bringen dabei durch ihre schräge Position besonders viel Licht in die Räume unterm Dach, können jedoch ohne ausreichende Absicherung auch eine Gefahr darstellen, wenn Kinder ungebremst ihrem Entdeckerdrang nachgehen. Hier sorgen spezielle Verschlusslösungen dauerhaft für Sicherheit. ZUSÄTZLICHER WOHNRAUM UNTERM DACH In vielen Häusern schlummert unterm Dach viel ungenutzter Platz, der sich zu einem attraktiven, zusätzlichen Wohnraum umbauen lässt. Egal ob zusätzliches Kinderzimmer, Home-Office oder private Wellness-Oase, die Fläche im Oberstübchen lässt sich vielfältig nutzen. Wichtig ist es in jedem Fall, dabei mit großen Glasflächen für viel Tageslicht, Luft und Ausblick zu sorgen – so wird das ausgebaute Dach schnell zum Lieblingsplatz im Haus. Fensterhersteller wie Velux bieten dafür zahlreiche Lösungen, die sich den persönlichen Ideen anpassen. Wichtig: Beim Ausbau des Dachbodens sollte das Dach gleichzeitig energetisch saniert werden. Das wertet nicht nur die Immobilie auf, sondern schlägt sich auch positiv auf der Heizkostenrechnung nieder. FENSTERSICHERUNGEN für Neubau und Nachrüstung Wer in ein neues Eigenheim zieht oder gerade das Dachgeschoss im Altbau modernisiert, denkt am besten gleich bei der Planung an kindersichere Verschlusssysteme für die Dachfenster. Viele Eltern entscheiden sich daher von vornherein für Schwing-Fenster mit nach oben gerichteten Griffleisten, die für die Kinder nicht erreichbar sind. Möchten Eltern trotz hoher Griffleiste auf Nummer sicher gehen und waghalsigen Kletteraktionen vorbeugen, kann eine Verschlusshülse nachgerüstet werden. Sie wird in den Rahmen des Dachfensters installiert und blockiert mit einem simplen Knopfdruck das Fenster, sodass es sich nur noch einen Spaltweit öffnen lässt. Aber auch bei bereits vorhandenen Klapp-Schwing-Fenstern mit einem Griff an der unteren Leiste des Fensters gibt es beispielsweise für Velux Produkte abschließbare Fenstergriffe, die sich für eine Nachrüstung eignen. SCHNELLE HILFE ohne Montage Der Öffnungswinkel kann darüber hinaus auch mit einem Öffnungsbegrenzer eingeschränkt werden. So ist es möglich zu lüften, ohne dass sich Eltern um die Sicherheit sorgen müssen. Das Fenster öffnet sich dann maximal in einem Winkel von 30 Grad, sodass es Kindern nicht möglich ist, sich mit dem Kopf aus dem Fenster zu lehnen oder gar herauszuklettern. Besonders interessant an der Lösung von Velux: Da kein Schrauben notwendig ist, eignet sie sich auch für Mietwohnungen. Wichtig ist es, bei der Nachrüstung einer Kindersicherung stets auf die Kompatibilität zu den verbauten Fenstern zu achten – oder sich dazu gleich im Fachhandel beraten zu lassen. Unter www.velux.de etwa finden sich weitere Informationen. Fenster Brand GmbH Aalener Fenster Straße Fenster Brand 70 Brand · 73447 GmbH GmbH Oberkochen Aalener Tel 07364 Straße Straße - 9600 70 70 - 0 · 73447 · 73447 Fax 07364 Oberkochen - 9600 - 20 Mail info@fenster-brand.de Tel Tel 07364 07364 - 9600 - 9600 - 0 - 0 · Fax · · Fax Web 07364 07364 www.fenster-brand.de - 9600 - 9600 - 20 - 20 Mail Mail info@fenster-brand.de · Web · Web www.fenster-brand.de A T