Aufrufe
vor 5 Monaten

Amtsblätter 22.01.2020

  • Text
  • Riedlingen
  • Januar
  • Eucharistiefeier
  • Telefon
  • Stadt
  • Daugendorf
  • Gottesdienst
  • Rathaus
  • Neufra
  • Biberach
  • Www.bitzilla.de

Mitteilungsblatt der

Mitteilungsblatt der Stadt Riedlingen KW 4 /20 Mittwoch, 22. Januar 2020 | 4 B-Junioren, Leistungsstaffel spielfrei C-Junioren Siehe FV Neufra D-Junioren, Leistungstaffel Hallenturnier beim SF Kirchen FV Olympia Laupheim II - TSV Riedlingen 0:0 TSV Riedlingen - SG Altheim 0:2 VFL Munderkingen - TSV Riedlingen 1:0 SGM Kirchen - TSV Riedlingen 1:2 TSV Riedlingen - SV Ringingen 1:1 5. Platz EI-Junioren, Kreisstaffel spielfrei EII-Junioren, Kreisstaffel spielfrei F-Junioren spielfrei Bambinis Die Bambinis haben erfolgreich beim Hallenspieltag am 22.12.2019 in Betzenweiler teilgenommen. Vorschau A-Junioren, Bezirkstaffel Siehe SV Daugendorf BI-Junioren, Leistungstaffel spielfrei C-Junioren, Bezirkstaffel siehe FV Neufra DI-Junioren, Leistungstaffel spielfrei EI-Junioren, Kreisstaffel spielfrei EII-Junioren, Kreisstaffel spielfrei F-Junioren spielfrei Bambinis M. Halter, Jugendleiter Abt. Fußball _________________________________________________________ Er hat unter anderem Verse von Morgenstern über Rilke bis hin zu Michel-Buck in Töne gefasst. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Spenden kommen der Musikschule zugute. Bei einer Benefizveranstaltung zugunsten der Musikschule macht Rainer Bohner Musik und Waltraud Wolf liest aus ihren Glossen. Foto: Eva Winkhart _________________________________________________________ Schwäbischer Albverein e.V. Ortsgruppe Riedlingen Dia-Abend beim Albverein Zum Abschluss des Wanderjahres 2019 lädt die Ortgruppe Riedlingen des Schwäbischen Albvereins e.V. zu einem Bilderabend ein, bei dem ein Überblick über die Arbeit des vergangenen Jahres gegeben wird. Dazu sind alle Mitglieder und alle, die an der Albvereinsarbeit interessiert sind, sowie Freunde und Gönner der Ortsgruppe Riedlingen am 25. Januar 2020 ab 19.00 Uhr ins „Reiterstüble“ im Unterried herzlich eingeladen. Im ersten Teil werden Bilder von den Wanderungen und Veranstaltungen aus dem Jahr 2019 gezeigt. Im zweiten Teil des Abends wird die Wanderwoche 2019 dargestellt, die in den Naturpark Oberpfälzer Wald führte. Das Goletor wird aufgebaut Am kommenden Samstag bauen die Mitglieder der Stadtmusik ab 8 Uhr für die Narrenzunft Gole 1865 e.V. das Goletor wieder einmal auf. Während sich die Männer um den Aufbau des Tors kümmern, schenken ab 9 Uhr die Damen Glühwein und Punsch aus. Zudem gibt es ein von der Bäckerei Böck gebackenes Goletor zu kaufen. Und da vor 15 Jahren zum ersten Mal das Tor aufgebaut wurde, verkauft die Stadtmusik aus diesem Anlass einen speziellen Button, der an dieses Jubiläum erinnert. Die Einnahmen werden für die Jugendarbeit verwendet. Ein ganz besonderer Dank gilt den Helfern des THW Riedlingen, sowie der Stadtverwaltung für die Unterstützung beim Aufbau. _________________________________________________________ Conrad Graf-Musikschule e.V. Am Sonntag Glossen und Musik Nach dem großen Erfolg im Mai 2019 bieten Waltraud Wolf mit ihren Glossen und Rainer Bohner mit seinem Gesang zur Gitarre am Sonntag, 26. Januar 2020, 17 Uhr, im Refektorium des Kapuzinerklosters erneut amüsante Unterhaltung unter dem Titel „Vorwiegend heiter“. Bei der Benefizveranstaltung zugunsten der Conrad Graf-Musikschule liest die Journalistin aus der Fülle ihrer in den vergangenen Jahren in verschiedenen Tageszeitungen veröffentlichten kurzen Text. Sie beleuchten die Alltäglichkeiten und Besonderheiten des Lebens. Rainer Bohner trägt eigene Lieder und Gedicht-Vertonungen vor. Organisation und Sonstiges Das Landratsamt - Landwirtschaftsamt informiert: Informationsveranstaltung „Milchvieh aktuell“ Zu einer Informationsveranstaltung „Milchvieh aktuell“ lädt das Landwirtschaftsamt Biberach, Sachgebiet Tierhaltung, für Dienstag, 28. Januar, ins Gasthaus Rössle in Füramoos ein. Ab 13.30 Uhr referieren Patricia Seele, Anja Maucher und Josef Harsch vom Landwirtschaftsamt zu aktuellen Themen in der Milchviehhaltung. _____________________________ Das Kreisforstamt informiert: Waldbesitzer können weiterhin Aufarbeitungshilfe 2019 für Waldschäden beantragen Die anhaltende Dürre der Jahre 2018 und 2019 führte in den Wäldern Baden-Württembergs zu einer dramatischen Waldschutzsituation. Die Landesregierung hat daher beschlossen, Besitzern durch Sturm, Trockenheit und Borkenkäfer geschädigter Wälder finanzielle Unterstützung zu gewähren. Waldbesitzer mit bis zu 200 Hektar forstlicher Betriebsfläche und Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse können rückwirkend für die in 2019 durchgeführten Maßnahmen zur Aufarbeitung und Räumung von Schadflächen einen Zuschuss erhalten. Das Land beabsichtigt, die Aufarbeitung betroffener Hölzer mit drei Euro je Fest-

Mitteilungsblatt der Stadt Riedlingen KW 4/20 Mittwoch, 22. Januar 2020 | 5 meter ohne Rinde ab einer Bagatellschwelle von 250 EUR zu fördern. Die Förderung wird gewährt, sofern der Waldbesitzer zum Beispiel mit einer Holzliste die schadensbedingte Holzaufarbeitung im Jahr 2019 dokumentieren kann und dies vom zuständigen Forstrevierleiter durch eine Plausibilisierung per Checkliste bestätigt wird. Ausgeschlossen sind zufällige Nutzungen der Baumarten Esche und Eiche. Auf die Gewährung von Zuwendungen besteht kein Rechtsanspruch. Die zuständige Bewilligungsbehörde am Regierungspräsidium Tübingen entscheidet über die Zuwendungsgewährung nach pflichtgemäßem Ermessen und im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel. Die Antragsformulare können unter www.foerderung.landwirtschaft-bw.de heruntergeladen werden. Fragen beantworten die zuständigen Revierleiter. _____________________________ Kreisjugendreferat und Kreisjugendring Biberach e.V. laden ein: Workshop zum Thema „Fördermöglichkeiten und Zuschüsse für Vereine und Initiativen im Landkreis Biberach“ Das Kreisjugendreferat und der Kreisjugendring Biberach e.V. bieten einen Workshop zum Thema „Fördermöglichkeiten und Zuschüsse für Vereine und Initiativen im Landkreis Biberach“ an. Der Workshop findet am Donnerstag, 6. Februar 2020, von 18 bis 20.30 Uhr in der KLJB Diözesanstelle in Rissegg statt. Ziel der Veranstaltung ist es, ehrenamtlichen Jugendleitern, Vereinsvorständen, Kassenwarten und Interessierten in der Jugendarbeit, Informationen zum Thema Sponsoring an die Hand zu geben. Es wird gemeinsam erarbeitet, welche Wege es von der Idee bis hin zur finanziellen Förderung gibt. Außerdem erfahren die Teilnehmer, was man über Zuschüsse für die Jugendarbeit im Landkreis Biberach sowie den Landesjugendplan wissen sollte. Verbindliche Anmeldung und Information per E-Mail an info@kjr-biberach.de oder unter Telefon 07351 3470746. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. _____________________________ Das Landwirtschaftsamt informiert: Informationsveranstaltung „Wie mache ich meinen Betrieb kontrollsicher?“ Das Landwirtschaftsamt, Bergerhauser Straße 36, Biberach, lädt für Montag, 3. Februar, 19.30 Uhr, zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Wie mache ich meinen Betrieb kontrollsicher?“ ein. Darin informiert das Landwirtschaftsamt Betriebsleiterinnen und Betriebsleiter, welche Anforderungen in den Bereichen Umwelt, Lebens- und Futtermittelsicherheit, Tierkennzeichnung und Tierschutz erfüllt werden müssen. Die Auszahlung von Betriebsprämien und Fördergeldern ist mittlerweile an eine Vielzahl von Auflagen gebunden. Bei Nichteinhaltung dieser Auflagen und Vorgaben drohen dem landwirtschaftlichen Betrieb Sanktionen, Rückforderungen und Bußgelder. _________________________________________________________ Ausschreibung Kulturlandschaftspreis 2020 Schwäbischer Heimatbund und Sparkassen belohnen Pflege und Entwicklung von Kulturlandschaften Privatpersonen, Vereine und Initiativen, die sich in Württemberg vorbildlich um den Erhalt traditioneller Landschaftsformen kümmern, können sich um den Kulturlandschaftspreis 2020 bewerben. Einsendungen sind bis zum 31. März möglich. „Kulturlandschaften sind ein wichtiger Teil der Kulturgeschichte unseres Landes in all ihrer Vielfalt. Sie sind Zeichen für den bewussten und nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen. Sie stiften Identität und sind somit Teil der Zukunft unserer Heimat. Jeder, der sich um ihre Pflege sorgt, ist Vorbild und verdient öffentliche Anerkennung“, erläutert Dr. Bernd Langner, Geschäftsführer des Schwäbischen Heimatbundes, die Intention des mit über 10.000 Euro dotierten Preises. Besonderes Augenmerk richtet die Jury auf die Verbindung traditioneller Bewirtschaftungsformen mit innovativen Ideen, zum Beispiel zur Vermarktung der Produkte und zur Öffentlichkeitsarbeit. Im Fokus stehen aber auch Streuobstwiesen, Weinberge in Steillagen, beweidete Wacholderheiden oder die gelun gene Rekultivierung eines Steinbruchs. Der mittlerweile traditionelle Jugend-Kulturlandschaftspreis ist einer der Hauptpreise, die mit jeweils 1.500 Euro dotiert sind. Das Preisgeld stellen der Spar kas sen verband Baden-Württemberg sowie die Spar kas sen stiftung Umweltschutz zur Verfü gung. Der seit 1991 vergebene Kulturlandschaftspreis zeichnet Privatleute, Vereine und ehrenamtliche Initiativen aus, die sich seit mindestens drei Jahren engagieren. Bewerben können sich Teilnehmer aus dem Vereinsgebiet des Schwäbischen Heimatbundes, also den ehemals württembergischen oder hohenzollerischen Teilen des Landes. Ein zusätzlicher Sonderpreis Kleindenkmale würdigt die Dokumentation, Sicherung und Restaurierung von Klein denk malen. Dazu können Gedenksteine, steinerne Ruhe bänke, Feld- und Wegekreuze, Bachbrücken, Trockenmauern sowie Wegweiser oder Feldunterstände gehören. Preiswürdig kann auch die inhaltliche Aufbereitung in Ge stalt eines Buches sein. Annahmeschluss für schriftliche Bewerbungen im Format DIN A4 ist der 31. März 2020. Kostenlose Broschüren mit den Teilnahmebedingungen und der Beschreibung preisgekrönter Projekte der Vorjahre sind beim Schwäbischen Heimatbund in Stuttgart sowie bei allen württembergischen Sparkassen erhältlich. Sämtliche Informationen sind auch unter www.kulturlandschaftspreis.de abrufbar. Die Verleihung findet im Herbst 2020 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung statt. Kirchliche Nachrichten Kath. Pfarramt St. Georg Kirchstraße 1, 88499 Riedlingen Tel. 07371/9335-0, Fax 9335-40 stgeorg.riedlingen@drs.de Donnerstag, 23. Januar 07.40 Uhr Schülergottesdienst der Kl. 1-4 Joseph-Christian-Gemeinschaftsschule in der Taufkapelle 10.00 Uhr Krabbelgottesdienst in St. Georg „Mit Gottes Segen in ein neues Jahr“ 19.00 Uhr Eucharistiefeier in Waldhausen Freitag, 24. Januar 19.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Georg Samstag, 25. Januar 18.30 Uhr Eucharistiefeier mit Vorstellung der Erstkommunionkinder in Altheim Sonntag, 26. Januar - 3. Sonntag im Jahreskreis 10.00 Uhr Eucharistiefeier - Verabschiedung von Pastoralreferentin Claudia Wendt-Lamparter in Zell 10.30 Uhr Eucharistiefeier mit Vorstellung der Erstkommunionkinder mit anschließender Kirchenführung durch Pfarrer Walter Stegmann 18.30 Uhr Eucharistiefeier in der Sana-Klinik Dienstag, 28. Januar 18.00 Uhr Eucharistiefeier in Grüningen Mittwoch, 29. Januar 19.00 Uhr Eucharistiefeier in Neufra Donnerstag, 30. Januar 07.40 Uhr Schülergottesdienst der Kl. 1-4 Joseph-Christian-Gemeinschaftsschule in der Taufkapelle 19.00 Uhr Eucharistiefeier in Altheim Vorstellung unserer Erstkommunionkinder im Gottesdienst Die Vorbereitungszeit auf den großen Tag hat schon ganz konkret begonnen. Die Kinder haben sich in den letzten Tagen zu ihrem ersten Werknachmittag getroffen und sind dabei schon erste Schritte miteinander gegangen. Alle, Kinder und Eltern, sind motiviert und mit großer Freude dabei, das freut uns sehr. Am Sonntag, 26. Januar wollen sich die Kinder nun auch der Gemeinde vorstellen. Sie tun dies im Gottesdienst um 10.30 Uhr. Im Anschluss daran findet eine kleine Kirchenführung in St. Georg statt.