Aufrufe
vor 9 Monaten

Amtliches Mitteilungsblatt Riedlingen 13.01.2021

  • Text
  • Riedlingen
  • Januar
  • Stadt
  • Gemeinderat
  • Telefon
  • Mitteilungsblatt
  • Verwaltung
  • Biberach
  • Eucharistiefeier
  • Neufra
  • Amtliches

Mitteilungsblatt der Stadt Riedlingen KW 1/2 /20 Mittwoch, 13. Januar 2021 | 10 insgesamt auf 20.000 Euro. Der Zuschuss wird zusätzlich zu den Geldern der anderen Sanierungsmaßnahmen gewährt. Mit dem Start der BEG-Förderung wird übrigens keine neue Behörde geschaffen: Das BAFA nimmt für Einzelmaßnahmen künftig die Anträge für Zuschüsse an, die KfW ab 1. Juli 2021 die Anträge für Kredite. Für die ab dem Juli startende BEG-Zuschuss- und Kreditförderung für Gesamtsanierungen, die sogenannte Effizienzhaus-Förderung, bleibt ausschließlich die KfW zuständig. Bis dahin gelten für Gesamtsanierungen die alten KfW-Förderregeln. Ab 2023 soll das BAFA alle Zuschussanträge bearbeiten und die KfW für alle Kreditvarianten zuständig sein. Experten sehen die veränderten Regelungen als einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu einem klimaneutralen Gebäudebestand an. „Die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude stellt eine enorme Verbesserung für Sanierungswillige dar“, betont Frank Hettler von Zukunft Altbau. „Ich kann Hausbesitzern nur raten, mit ihrem Energieberater zu klären, wie dieses großartige Förderangebot im eigenen Sanierungsprojekt genutzt werden kann.“ Aktuelle Informationen zur energetischen Sanierung von Wohnhäusern gibt es auch auf www.zukunftaltbau.de oder www.facebook. com/ZukunftAltbau. Zukunft Altbau informiert Wohnungs- und Gebäudeeigentümer neutral über den Nutzen einer energetischen Sanierung und wirbt dabei für eine qualifizierte und ganzheitliche Gebäudeenergieberatung. Das vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg geförderte Informationsprogramm berät gewerkeneutral, fachübergreifend und kostenfrei. Zukunft Altbau hat seinen Sitz in Stuttgart und wird von der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH umgesetzt. Ansprechpartner Zukunft Altbau Marietta Weiß, Zukunft Altbau, Gutenbergstraße 76, 70176 Stuttgart, Tel. +49 711 489825-13, marietta.weiss@zukunftaltbau.de, www.zukunftaltbau.de ________________________________________________________ LEADER – Aktionsgruppe Oberschwaben - Projektaufrufe Drei parallele Projektaufrufe zur Natur- und Landschaft, zur Kultur und zu innovativen Frauenprojekten Die LEADER-Aktionsgruppe Oberschwaben ruft auf, Projektanträge zu folgenden Bereichen einzureichen: • Modul 3: Landschaftspflegerichtlinie (LPR) • Modul 4: Innovative Maßnahmen für Frauen im Ländlichen Raum • Modul 5: Kulturprojekte Bitte beachten Sie die Details, insbesondere, dass der Aufruf zu den Modulen 4 und 5 vorbehaltlich der in Aussicht gestellten Fördermittel steht. Werden die Mittel nicht wie erwartet zugewiesen, können im Modul 4 und 5 keine Projekte in die Förderung genommen werden. Details zum Förderaufruf zum Modul 3 (Landschaftspflegerichtlinie) Grundsätzlich gilt, dass Anfragen zu allen LEADER-Zielen gestellt werden können, jedoch nur zum Fördermodul 3: Landschaftspflegerichtlinie (LPR). Stichtag für die Einreichung der Anträge: 8. Februar 2020 Voraussichtlicher Auswahltermin: 25. März 2020 Adresse für die Einreichung der Anträge und Auskünfte zum Aufruf: LEADER-Aktionsgruppe Oberschwaben, Leopoldstr. 4, 72488 Sigmaringen Höhe des Budgets, das für diesen Aufruf bereitsteht: Für diesen Aufruf werden 150.000 € ausgerufen. Projektanträge werden nach dem Auswahlverfahren anhand des Projektbewertungsformblattes bewertet und entsprechend ausgewählt. Details zum Förderaufruf zum Modul 4 (IMF) Grundsätzlich gilt, dass Anfragen zu allen LEADER-Zielen gestellt werden können, jedoch nur zum Fördermodul 4: Innovative Maßnahmen für Frauen im ländlichen Raum (IMF) Stichtag für die Einreichung der Anträge: 8. Februar 2020 Voraussichtlicher Auswahltermin: 25. März 2020 Adresse für die Einreichung der Anträge und Auskünfte zum Aufruf: LEADER-Aktionsgruppe Oberschwaben, Leopoldstr. 4, 72488 Sigmaringen Höhe des Budgets, das für diesen Aufruf bereitsteht: Voraussichtlich (vorbehaltlich der endgültigen Mittelzuweisung) stehen für diesen Aufruf 7.000 € zur Verfügung. Sollten die Mittel nicht zugewiesen werden, können keine Projekte in die Förderung genommen werden. Landesweit nicht belegte Fördermittel können eventuell zusätzlich zur Verfügung gestellt werden. Eventuell können daher gar keine Projekte gefördert werden - wir bitten dies zu beachten. Projektanträge werden nach dem Auswahlverfahren anhand des Projektbewertungsformblattes bewertet und entsprechend ausgewählt. Details zum Förderaufruf zum Modul 5 (Kulturprojekte) Grundsätzlich gilt, dass Anfragen zu allen LEADER-Zielen gestellt werden können, jedoch nur zum Fördermodul 5: Kulturprojekte Stichtag für die Einreichung der Anträge: 8. Februar 2020 Voraussichtlicher Auswahltermin: 25. März 2020 Adresse für die Einreichung der Anträge und Auskünfte zum Aufruf: LEADER-Aktionsgruppe Oberschwaben, Leopoldstr. 4, 72488 Sigmaringen Höhe des Budgets, das für diesen Aufruf bereitsteht: Voraussichtlich (vorbehaltlich der endgültigen Mittelzuweisung) stehen für diesen Aufruf 10.000 € zur Verfügung. Sollten die Mittel nicht zugewiesen werden, können keine Projekte in die Förderung genommen werden. Landesweit nicht belegte Fördermittel können eventuell zusätzlich zur Verfügung gestellt werden. Eventuell können daher gar keine Projekte gefördert werden - wir bitten dies zu beachten. Projektanträge werden nach dem Auswahlverfahren anhand des Projektbewertungsformblattes bewertet und entsprechend ausgewählt. Sie haben Fragen? Wir beraten gerne! Wir bitten alle Interessierte, möglichst frühzeitig mit ihrer Projektidee Kontakt mit der LEADER-Geschäftsstelle aufzunehmen: wir beraten gerne und sind weiterhin für Sie da. Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass wir die genaue Höhe der zur Verfügung stehenden Fördermittel noch nicht wissen und dass es keinen Anspruch auf die Förderung gibt. Unser Ziel ist es, Fördermittel den strukturell am besten zu den LEADER-Zielen passenden Projekten zur Verfügung zu stellen. ________________________________________________________ LEADER Regionalbudget 2021 LEADER Projektaufruf „Kleinprojekte 2021“ sowie Natur-, Frauen- und Kulturprojekte Die LEADER-Aktionsgruppe Oberschwaben ruft auch für das Jahr 2021 auf, Projektideen für „Kleinprojekte“ einzureichen. Es können Projektideen eingereicht werden, die den Zielen der LEADER-Aktionsgruppe und dem GAK-Rahmenplan entsprechen. Die Projekte dürfen nicht teurer als 20.000 € (Netto) sein und müssen grundsätzlich investiv sein. Stichtag für die Einreichung der Anträge ist Mittwoch, 20. Januar 2021. Insgesamt stehen 200.000 € Fördermittel für Kleinprojekte bereit. Jeder Antrag wird daher im Sinne der LEADER-Ziele bewertet, die Bestbewerteten werden ausgewählt. Was sind für Investitionen denkbar? Die LEADER-Aktionsgruppe gibt keine Ideen vor, hat keine Liste an möglichen Projekten. Warum? Weil wir davon ausgehen, dass die besten Ideen von den Menschen vor Ort kommen, weil jeder selbst am besten weiß, was zur strukturellen Entwicklung im Sinne der LEADER-Ziele von Nöten ist. Also: Ihre Idee ist gefragt!

Mitteilungsblatt der Stadt Riedlingen KW 1/2/20 Mittwoch, 13. Januar 2021 | 11 Projektbeispiele aus den Jahren 2019 und 2020, in denen diese Förderung erstmals angeboten wurde, sind beispielsweise die Einrichtung von Verkaufsstellen (oder Automaten) regionaler Bio-Landwirte für eine naturnah erzeugte, regionale Lebensmittelversorgung, Fahrradabstellboxen für eine umweltfreundliche und gesunde Mobilität, die Einrichtung von Betrieben, die gebrauchte Güter weiter verwerten zum Schutz der Ressourcen, Sport- und Gesundheitsgeräte, die der Allgemeinheit zur Fitness dienen usw. Parallel, jedoch bis 8. Februar läuft ein Projektaufruf, bei dem Naturschutzprojekte nach der Landschaftspflegerichtlinie (LPR), innovative Maßnahmen von Frauen nach der IMF-Richtlinie sowie Kulturprojekte beantragt werden können. Online-Tagung: zukunftsfähige ländliche Räume Mitmachen von Zuhause aus erwünscht: Ein online Tagungsduo zum Thema „Zukunftsfähige Ländliche Räume - auf dem Weg zur Bürgerkommune“. Der erste Teil ist am 20. Januar. LEADER lädt als Kooperationspartner zu dieser Tagung herzlich ein. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldeschluss ist 11. Januar. Informationen zum Antragsverfahren für alle Projektaufrufe sowie zur Online-Tagung unter www.leader-oberschwaben.de. Telefonische Auskunft und Beratung bei der LEADER-Geschäftsstelle im Landratsamt Sigmaringen, Emmanuel Frank unter 07571 / 102-5010. Nichtamtliche Mitteilungen Organisation und Sonstiges Der Abfallwirtschaftsbetrieb informiert: Bürgerbefragung zur separaten Bioabfallsammlung Dem Abfallwirtschaftsbetrieb ist die Meinung der Bürgerinnen und Bürger zur Bioabfallsammlung wichtig. Alle Haushalte und Gewerbebetriebe erhalten deshalb die Möglichkeit, ihre Stimme zu drei verschiedenen Varianten der Bioabfallsammlung abzugeben. Um zukünftig eine passende Bioabfallsammlung anbieten zu können, bittet Landrat Dr. Heiko Schmid: „Nutzen Sie die Gelegenheit und teilen Sie uns bitte mit, welche bevorzugte Variante für Sie infrage kommt. Je mehr Haushalte und Gewerbetreibende mitmachen, umso leichter können die notwendigen Entscheidungen vorbereitet und letztendlich durch den Kreistag getroffen werden.“ Die Meinungsumfrage des Abfallwirtschaftsbetriebs zur Biomüllsammlung sieht drei Varianten vor. Es wird gefragt, wer seinen Bioabfall gerne über eine Biotonne oder ein Bringsystem entsorgen oder selbst kompostieren möchte. Für die Umfrage muss lediglich die bevorzugte der drei Variante ausgewählt werden. Eine Rückmeldung ist bis einschließlich Sonntag, 31. Januar 2021 möglich. Abfallinfo 2021 In der Abfallinfo 2021 sind alle notwendigen Informationen zur Bürgerbefragung aufgeführt. Zusammen mit dem Abfuhrkalender und einer Antwortkarte zur Befragung wird sie ab Samstag, 19. Dezember 2020 an alle Haushalte und Gewerbebetriebe verteilt. Aufgrund des momentan hohen Postaufkommens kann die vollständige Verteilung vor dem Jahresende nicht sichergestellt werden. Neben der Antwortkarte gibt es auch die Möglichkeit, eine Rückmeldung über einen Online-Fragebogen zu geben. Auf der Homepage des Landratsamtes (www.biberach.de) sowie auf der Internetseite des Abfallwirtschaftsbetriebes (www.awb-biberach.de) ist die Befragung zu finden. Im Frühjahr 2021 werden die Ergebnisse der Umfrage und die weitere Vorgehensweise mit dem Kreistag beraten. ________________________________________________________ DRK Kreisverband Biberach Ärzte und Medizinisches Fachpersonal/Helfer für Kreisimpfzentrum gesucht Das Kreisimpfzentrum in Ummendorf soll am 15. Januar 2021 in Betrieb gehen. Der DRK-Kreisverband Biberach sucht dafür nun Mitarbeiter und Helfer. Gesucht wird medizinisches Fachpersonal aus Pflegeeinrichtungen, Arztpraxen, Kliniken, dem Rettungsdienst sowie Ärzte jeder Fachrichtung, auch Medizinstudenten und Ruheständler oder Berufseinsteiger aus den genannten Bereichen. Zu den Aufgaben gehören die Mitarbeit im Impfzentrum und im Mobilen Impfteam mit Aufklärung (ärztliche Tätigkeit), Impfung, Betreuung und dem Sanitätsdienst. Geplant ist ein Zweischichtbetrieb mit flexiblen Arbeitszeitmodellen. Das Impfzentrum ist im Zeitraum 15. Januar bis voraussichtlich 30. Juni montags bis sonntags von 7 bis 21 Uhr geöffnet und betriebsbereit. Die Vergütung erfolgt auf Grundlage des DRK-Reformtarifvertrages. Weitere Informationen gibt es unter www.drk-bc.de oder telefonisch zu den Geschäftszeiten über die Rufnummer 07351 157070. Bitte unterstützen Sie uns! ________________________________________________________ Caritas Biberach-Saulgau Steht Ihre Wohnung leer? Wir suchen in der Caritas-Region Biberach-Saulgau im Rahmen der kirchlichen Wohnrauminitiative „TürÖFFNER“ für unsere Klienten Wohnraum zur Miete. Wenn Sie vermietbaren Wohnraum haben, der zur Zeit leer steht und den Sie aus unterschiedlichen Gründen aktuell eigentlich nicht vermieten möchten, dann sollten Sie Kontakt mit uns aufnehmen! Wir bieten Ihnen als Eigentümer einer Wohnung umfangreiche Serviceleistungen an, damit Ihr nächstes Mietverhältnis garantiert reibungslos verläuft. Dazu gehören • Information und Service zu allen Fragen der Vermietung • professionelle Mieterauswahl inklusive Sozialbetreuung der Mieter • kontinuierliche Wohnungsbegleitung zur Sicherstellung einer guten Wohnkultur • ein kompetenter Ansprechpartner sowohl für Vermieter als auch Mieter • sichere Mietverträge auf Zeit • professionelle Wohnungsverwaltung Sind Sie neugierig geworden? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns! Übrigens: seit dem Start der Wohnrauminitiative „TürÖFFNER“ im Oktober 2019 konnten wir bereits 17 Mietverhältnisse vermitteln! Geben Sie Menschen ein Zuhause – werden auch Sie TürÖFFNER! Ihr Ansprechpartner: Robert Talaj Caritas Biberach-Saulgau Saulgauer Str. 51, 88400 Biberach Tel. 0 73 51 / 3 49 51 – 209 Mobil 01 72 / 6 43 84 70 talaj.r@caritas-biberach-saulgau.de www.türöffner-bcs.de ________________________________________________________ Ertingen Stellenausschreibung Die Gemeinde Ertingen Stellenausschreibung sucht baldmöglichst eine Verwaltungs(fach)kraft Stellenausschreibung Die Gemeinde Ertingen (m/w/d) sucht für baldmöglichst die Leistungsabrechnung eine unbefristet, mit einem Verwaltungs(fach)kraft Beschäftigungsumfang (m/w/d) von 80 für % die Leistungsabrechnung unbefristet, mit (31,2 einem Std./Wo.) Beschäftigungsumfang für das Seniorenzentrum von 80 „St. % Georg“. Die Stelle ist grundsätzlich (31,2 Std./Wo.) teilbar. für Bewerbung das Seniorenzentrum bis zum 29.01.2021 „St. Georg“. an Die die Stelle ist Gemeindeverwaltung Ertingen, grundsätzlich Dürmentinger teilbar. Bewerbung Straße 14, bis 88521 zum Ertingen. 29.01.2021 Die an komplette die Stellenausschreibung Gemeindeverwaltung finden Ertingen, Sie unter Dürmentinger www.ertingen.de Straße oder 14, 88521 unter Ertingen. Die komplette www.seniorenzentrum.ertingen.de.. Stellenausschreibung finden Sie oder unter im www.ertingen.de Amts-/ Mitteilungsblatt oder unter Ertingen vom 17.12.2020. www.seniorenzentrum.ertingen.de.. oder im Amts-/ Mitteilungsblatt Ertingen vom 17.12.2020. Die Gemeinde Ertingen sucht baldmöglichst eine Verwaltungs(fach)kraft (m/w/d) für die Leistungsabrechnung unbefristet, mit einem Beschäftigungsumfang von 80 % (31,2 Std./Wo.) für das Seniorenzentrum „St. Georg“. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Bewerbung bis zum 29.01.2021 an die Gemeindeverwaltung Ertingen, Dürmentinger Straße 14, 88521 Ertingen. Die komplette Stellenausschreibung finden Sie unter www.ertingen. de oder unter www.seniorenzentrum.ertingen.de.. oder im Amts-/ Mitteilungsblatt Ertingen vom 17.12.2020. ________________________________________________________