Aufrufe
vor 6 Monaten

Amtliches Mitteilungsblatt Riedlingen 10.03.2021

  • Text
  • Riedlingen
  • Biberach
  • Landkreis
  • Stadt
  • Telefon
  • Daugendorf
  • Rathaus
  • Mitteilungsblatt
  • Eucharistiefeier
  • Impfungen
  • Amtliches

Mitteilungsblatt der Stadt Riedlingen KW 10 /20 Mittwoch, 10. März 2021 | 8 Konzepts erhält der Landkreis eine 80-prozentige Förderung durch das Land. „Es ist wichtig, dass wir alle Städte und Gemeinden im Landkreis mitnehmen. Klimaschutz muss lokal vor Ort umgesetzt werden. Wir sind in dem Thema Vorreiter in Baden-Württemberg.“, so Landrat Dr. Heiko Schmid. Um Klimaschutz vor Ort wirkungsvoll umzusetzen, werden seitens des Landkreises verschiedene weitere Projekte geplant. Beispielsweise soll ein „Quartierskonzept Landkreis Biberach“ für die Bereiche der Landratsamtsgebäude bis zum Berufsschulzentrum in Biberach entwickelt werden. Dabei sollen unter anderem die Bestandsgebäude, Heizungsanlagen und Energieverbräuche erfasst werden und eine zukunftsfähige, innovative und ressourcenschonende Energieversorgung entstehen. Die Erstellung eines solchen Konzepts wird durch eine 65-pozentige Förderung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unterstützt. „Eine konkrete Umsetzung der theoretischen Grundlagen gemeinsam mit und in den Landkreisgemeinden ist für mich das entscheidende Element beim Klimaschutz. Nur so erreichen wir unsere Ziele.“, so Erster Landesbeamter Walter Holderried. _______________________________________________________ Caritas Biberach - Saulgau Pflegende Angehörige: „Lebe Balance“ – gestärkt fürs Leben Pflegende Angehörige werden durch die häusliche Pflege und ihre weiteren Verpflichtungen in Familie, Beruf und Ehrenamt stark beansprucht. Wie finden die Angehörigen die Balance zwischen der Bewältigung des Alltags und den Dingen, die Halt geben bzw. zur Entspannung führen? Dazu ist der Austausch mit Gleichbetroffenen wichtig, der derzeit als Gesprächskreis nur übers Internet möglich ist. Über „Zoom“ können Pflegende Angehörige bequem von daheim über Laptop, Tablet oder Smartphone Kontakt untereinander halten. Herzlich eingeladen sind dazu alle, die zu Hause ein Familienmitglied pflegen oder betreuen bzw. die Pflege auf sich zukommen sehen. Das nächste Online-Treffen findet am Mittwoch, den 24. März von 18 bis 19 Uhr statt. Jennifer Sauter, „Lebe Balance“-Trainerin bei der AOK Ulm-Biberach, stellt einen mehrteiligen Kurs vor, der helfen kann, den Augenblick zu leben und zu genießen. Die Teilnehmenden lernen, sich selbst und ihre Umwelt achtsam wahrzunehmen. Sie setzen sich mit eigenen Wertvorstellungen auseinander und erfahren, wie wichtig soziale Netzwerke und kommunikative Fähigkeiten im Umgang mit dem persönlichen Umfeld sind, um nicht aus der Fassung zu geraten und weitgehend im Einklang mit sich selbst zu bleiben. Die Impulse werden durch praktische Übungen ergänzt und erfahrbar gemacht. Falls großes Interesse besteht, könnten Diakonie und Caritas in Zusammenarbeit mit der AOK im Herbst einen „Lebe Balance“ - Kurs mit „echten“ Treffen für pflegende Angehörige initiieren. Interessierte bekommen per E-Mail zeitnah den Zoom-Link und eine Anleitung für das Treffen zugesendet. Zum Ausprobieren der Technik kann man sich ab 17:30 Uhr melden. Ansprechpartner sind Irene Richter, Diakonie Biberach (Gesprächskreise Illertal, Ochsenhausen: Handy 0174 5836736; richter@diakonie-biberach.de), Daniela Wiedemann, Caritas Biberach-Saulgau (Gesprächskreise Bad Buchau, Biberach: Tel. 07351 8095190; wiedemann.d@caritas-biberach-saulgau.de) und Karl-Heinrich Gils, Diakonie (Gesprächskreis Schemmerhofen: Tel. 07351 150250; gils@diakonie-biberach.de). Wer sich nicht auf den digitalen Austausch einlassen kann oder will, kann sich jederzeit bei ihnen telefonisch melden. _______________________________________________________ Agentur für Arbeit Ulm Neue Veranstaltungsreihe „Gut (berufs-)beraten!“ Für Schulabsolventen ist berufliche Orientierung das A und O bei der Berufswahl. Doch derzeit findet Berufsberatung und -orientierung oft nicht wie gewohnt in den Schulen und bei Veranstaltungen statt. Zudem können Betriebe die für die Praxiserfahrung so wichtigen Praktika wenn überhaupt nur eingeschränkt anbieten. Darum initiiert die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Ulm unter dem Namen „Gut (berufs-)beraten!“ eine Online-Veranstaltungsreihe für Schulabsolventen, deren Eltern und alle am Thema Interessierten, um die aktuellen Möglichkeiten zur beruflichen Orientierung vorzustellen. Die Informationsveranstaltung findet zum ersten Mal am Donnerstag, den 18. März statt und wiederholt sich anschließend im zweiwöchigen Rhythmus. Jeweils von 17 bis 18 Uhr können sich dann Interessenten zur Teilnahme über eine Online-Konferenzplattform einwählen, zuhören und Fragen stellen. Die Anmeldung erfolgt telefonisch über die regionale Berufsberatungshotline unter 0731 160-777 oder direkt per Mail an Ulm.BIZ@arbeitsagentur.de. Mit der Anmeldebestätigung werden die Einwahldaten und technische Informationen mitgeteilt. Wie gewohnt ist die Veranstaltung kostenfrei. _______________________________________________________ Seniorenakademie-Donau-Oberschwaben: Gesundheitsvorsorge im Wandel Digitalisierung wirkt hinein in alle Bereiche unseres täglichen Lebens, auch im Gesundheitswesen wird es zu Veränderungen kommen. Das Projekt gesundaltern@bw begleitet Bürgerinnen und Bürger bei der Digitalisierung von Gesundheit, Medizin und Pflege, und möchte sie befähigen, in der eigenen Gesundheitsversorgung kompetent agieren und eigenverantwortlich handeln zu können. Das Projekt wird unterstützt durch das Sozialministerium mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg. Die Seniorenakademie Donau-Oberschwaben hat in Zusammenarbeit mit der VhS Donau-Bussen dazu verschiedene Veranstaltungen im Programm, auf die wir aufmerksam machen möchten: Die nächste Veranstaltung findet statt am Dienstag, 23.03.21, von 18.00 -19.00 Uhr zum Thema: Einführung in die Telematikstruktur im Gesundheitswesen. Der Referent Tobias Binder von der Kassenärztlichen Vereinigung informiert über die Vernetzung und sichere Kommunikation von Krankenkassen, Ärzt*innen, Therapeut*innen und über digitale Gesundheitsanwendungen wie die elektronische Gesundheitskarte und das E-Rezept. Die Veranstaltungen sind online, die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist aber erforderlich unter mail@seniorenakademie-donau-oberschwaben.de oder Tel. 07371-4549050. Weitere Veranstaltungen können Sie dem aktuellen VhS-Programm oder der Seite www.seniorenakademie-donau-oberschwaben.de entnehmen. _______________________________________________________ Kolping-Bildungszentrum Riedlingen Plane Deine Zukunft. Nutze die Zeit nach der Schule oder Ausbildung sinnvoll für Deine persönliche Weiterbildung. Entwickle dich zur „Fachkraft von morgen“! Chancen nach der Lehre! Das Tagesberufskolleg bietet die Möglichkeit für all diejenigen, die ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und die Fachhochschulreife in einem Jahr, in Vollzeit, oder in zwei Jahren in Teilzeit, zu erlangen. Der Unterrichtsschwerpunkt richtet sich nach dem Ausbildungsberuf: Technische Physik, Biologie mit Gesundheitslehre, Wirtschaftslehre und Gestaltung. Wie geht es nach dem mittleren Bildungsabschluss weiter? Im Bildungszentrum haben Sie die Möglichkeit in verschiedenen Berufskollegs die Fachhochschulreife zu erlangen und gleichzeitig eine Assistentenausbildung abzuschließen. Zukunftsplanung für die soziale Richtung. Im Berufskolleg Gesundheit/Pflege I und II wird neben der Fachhochschulreife und mit einer praktischen und schriftlichen Zusatzprüfung die Berufsausbildung zum Assistenten im Gesundheits- und Sozialwesen erworben. Weiterbildungsmöglichkeiten nach BKG I: Ausbildung in Berufen des Gesundheitswesens oder im pflegerischen Bereich Nach BKG II: Mit dem Erwerb der Fachhochschulreife ist ein Studium an einer Fachhochschule und der Dualen Hochschule BW (unter Voraussetzung eines Eignungstests der DHBW) möglich. Mit erfolgreichem Bestehen der Zusatzprüfung wird die Berufsbezeichnung „Assistent/-in im Gesundheits- und Sozialwesen“ erworben. Damit bieten sich den Absolventen sehr vielseitige Möglichkeiten an, z.

Mitteilungsblatt der Stadt Riedlingen KW 10/20 Mittwoch, 10. März 2021 | 9 B. im Verwaltungsbereich von Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Reha-Einrichtungen, Altenheimen, Pflegediensten usw. Zudem kann an der Berufsoberschule die allgemeine Hochschulreife erworben werden. Nach einer mindestens einjährigen Berufspraxis: Studium an einer Hochschule für Sozialwesen (z.B. Studiengang „Pflege/Pflegemanagement“) Zukunftsplanung für die kaufmännische Richtung Beim Berufskolleg Fremdsprachen bewegt man sich auf internationalem Parkett. Die Schwerpunktfächer Englisch und Spanisch, sowie eine betriebswirtschaftliche Ausrichtung erlauben es nach 2 Jahren neben der Fachhochschulreife auch die Ausbildung zum fremdsprachlichen Wirtschaftsassistenten abzuschließen. Als weitere Option ist der Abschluss zum “Internationalen Wirtschaftskorrespondenten” (KA) möglich. Zukunftsplanung Abitur Das sozialwissenschaftliche Gymnasium führt mit dem Schwerpunktfach “Pädagogik und Psychologie” in drei Jahren zum Abitur. Wir bieten telefonische oder Online-Beratung an: https://www.kolping-macht-schule.de/beratung/ oder schreiben Sie uns ein Mail. Info: Kolping-Bildungszentrum Riedlingen, Kirchstraße 24, 88499 Riedlingen, Tel. 07371/935013 Frau Rink, Rita.Rink@kbw-gruppe.de Kirchliche Nachrichten Kath. Pfarramt St. Georg Kirchstraße 1, 88499 Riedlingen Tel. 07371/9335-0, Fax 9335-40 stgeorg.riedlingen@drs.de Gottesdienste im Überblick (Bitte Abstand halten) Gottesdienste /Eucharistiefeier (im Freien – Dauer ca. ½ Stunde) Donnerstag, 11. März Kein Schülergottesdienst (nur wenn Präsenzunterricht) der Kl. 1-4 Joseph-Christian-Gemeinschaftsschule. Bei gutem Wetter im Freien, ansonsten in St. Georg (entsprechend den Platzvorgaben) 19.00 Uhr Eucharistiefeier in Altheim (in der Kirche) Freitag, 12. März 08.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Georg Samstag, 13. März Vorabendgottesdienste zum 4. Fastensonntag (Laetare) 17.00 Uhr Waldhausen – Eucharistiefeier vor der Kirche 18.00 Uhr Altheim – Eucharistiefeier auf dem Kirchplatz Sonntag, 14. März – 4. Fastensonntag (Laetare) 07.30 Uhr Eucharistiefeier / Kirchplatz von St. Georg 09.30 Uhr Eucharistiefeier / Kirchplatz von St. Georg 11.00 Uhr Gottesdienst vor dem Konrad-Manopp-Stift Dienstag, 16. März 17.30 Uhr Beichtgelegenheit in Grüningen 18.00 Uhr Kreuzwegandacht in Grüningen Mittwoch, 17. März 19.00 Uhr Eucharistiefeier in Neufra Donnerstag, 18. März Kein Schülergottesdienst (nur wenn Präsenzunterricht) der Kl. 1-4 Joseph-Christian-Gemeinschaftsschule. Bei gutem Wetter im Freien, ansonsten in St. Georg (entsprechend den Platzvorgaben) Keine Eucharistiefeier in Altheim Bitte denken Sie daran bei Gottesdiensten einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Weitere Infos können Sie aus dem St. Georgsblatt entnehmen. Abonnieren Sie es. _______________________________________________________ Evangelische Kirchengemeinde Riedlingen Grabenstraße 14, Tel. 07371-2567 Fax 7044, Pfarramt.Riedlingen@elkw.de www.ev-kirche-riedlingen.de Wochenspruch Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht. Johannes 12, 24 Gottesdienste und Veranstaltungen Sonntag, 14.03.2021 09:30 Uhr Präsenzgottesdienst in Pflummern 10:45 Uhr ZOOM-Familiengottesdienst in Ertingen mit Julia Kaiser Den Link dazu finden Sie auf unserer Homepage www. ev-kirche-riedlingen.de Falls der Familiengottesdienst als Präsenzgottesdienst stattfindet, werden wir dies rechtzeitig bekanntgeben (Homepage, Schaukasten) Aktion Sinnbilder: Kurze Impulse aus der Bibel täglich für 3 Minuten per WhatsApp zum Anhören und Nachdenken, gelesen von Gerda Walter. Wenn Du auf diese Zwischenzeiten Lust hast, dann schick eine Whats- App an 0162-8386605 Deine Nummer wird vertraulich behandelt und nur für diese Sprachnachrichten verwendet. Vorschau: Sonntag, 21.03.2021 09:30 Uhr Gottesdienst im Johannes-Zwick-Haus in Riedlingen 10:45 Uhr Gottesdienst im Gerhard-Berner-Haus in Ertingen Auf Instagram finden Sie unsere Kirchengemeinde unter evangelischriedlingen und auf Facebook sind wir nun auch unter Evangelisch Riedlingen. Aktuelle Informationen finden Sie auch in unserem Schaukasten und auf unserer Homepage, diese werden regelmässig aktualisiert. Oder Sie rufen einfach im Pfarramt an und fragen nach unter 07371/2567. _______________________________________________________ Evangelisch/Freikirchliche Gemeinde 88499 Riedlingen/Württemberg Eichenauer Kirche, Im Anger 6 Tel. 07374 - 920541 E-Mail: efkriedlingen@t-online.de Internet: www.efk-riedlingen.de; hier sind auch die aktuellen Predigten zum Anhören https://www.youtube.com/c/efkriedlingenPredigten - Videolivestream der Predigt jeden Sonntag ab ca. 10:10 Uhr Der Predigtlivestream wird weiter jeden Sonntag, so Gott will und wir leben, zur gewohnten Zeit ca. 10 Minuten nach 10 Uhr beginnen (https://www.youtube.com/watch?v=nxv7RNsnyLg&feature=youtu. be) und später auch auf dem Predigtkanal zu finden sein: https://www.youtube.com/c/efkriedlingenPredigten. Ob im Moment, und falls ja unter welchen Auflagen, Gottesdienste wie üblich am Sonntag um 10:00 Uhr stattfinden, entnehmen Sie bitte aufgrund der häufig geänderten Verordnungen den Hinweisen auf unserer Internetseite: https://www.efk-riedlingen.de/ Wir empfehlen, soweit im Rahmen der geltenden Bestimmungen möglich, daß sich Menschen zum Hören der Predigt in kleinen Gruppen zusammenfinden und selbst um die Predigt herum soweit möglich einen Gottesdienst gestalten. Es muß leider damit gerechnet werden, daß die derzeitigen Einschränkungen auf unabsehbare Zeit weiterbestehen bleiben oder in ähnlicher Weise in Zukunft immer wieder erlassen werden. Beten wir, daß bald wieder ordentliche Gottesdienste in unserem Land möglich sind. _______________________________________________________