Aufrufe
vor 1 Jahr

Amtliches Mitteilungsblatt Riedlingen 08.04.2020

  • Text
  • Riedlingen
  • April
  • Ostern
  • Gebet
  • Gemeinde
  • Karwoche
  • Stadt
  • Vaterunser
  • Georg
  • Telefon
  • Amtliches
  • Mitteilungsblatt
  • Www.bitzilla.de

Mitteilungsblatt der Stadt Riedlingen KW 15 /20 Mittwoch, 8. April 2020 | 10 Als „kleinen Wegweiser“ durch das Gotteslob möchten wir auf besondere Andachten für die Heilige Woche hinweisen. Für den Palmsonntag liegen Texte dazu in der Kirche aus (ab Freitagvormittag) (GL= Gotteslob) Gründonnerstag, Ölbergandacht GL. 675, 3.6.8 // Nachtwache mit Jesus GL. 925 Karfreitag, Kreuzwegandacht GL. 683, 1- 684 // Trauer und Klage GL. 680, 7 // Tod u. Vollendung GL. 680, 8 // Krankheit und Not GL. 680,5, Vesper in der Osterzeit GL. 802,1 - 808,2 --- Gründonnerstag, 9. April 2020 18.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Leonhard (ohne Gemeinde) 18.15 Uhr Glorialäuten vor dem Verstummen der Glocken in Daugendorf, Zell, Zwiefaltendorf, gemeinsames Vaterunser um 18.30 Uhr. Karfreitag, 10. April 15.00 Uhr Feier vom Leiden und Sterben Jesu in St. Leonhard (ohne Gemeinde) Beten Sie daheim dazu die Kreuzwegandacht im Gotteslob Nr. 683, 1-684 Osternacht 11. April 19.30 Uhr Osterfeuer/Kerzenweihe (ohne Gemeinde) anschl. Osternachtfeier in St. Gallus Zell (ohne Gemeinde) 20.00 Uhr Glorialäuten - Schön, wenn Sie dann daheim „Großer Gott“ (1 + 2) mitsingen Ostersonntag, 12. April 08.30 Uhr Ostergottesdienst/Eucharistiefeier in St. Michael Zwiefaltendorf (ohne Gemeinde) 09.30 Uhr Ostergottesdienst/Eucharistiefeier in St. Leonhard Daugendorf (ohne Gemeinde) 10.00 Uhr gemeinsames Vaterunser beim Läuten der Glocken in allen Gemeinden 11.00 Uhr Eucharistiefeier im Garten vor Konrad-Manoppstift (bitte nicht in Garten kommen) mit Megaphon 18.00 Uhr Ostervesper in St. Georg (ohne Gemeinde) Beten Sie zuhause mit im Gotteslob GL. 802,1 - 808.2 Ostermontag, 13. April 09.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Blasius (ohne Gemeinde) // 1 10.00 Uhr Glockenläuten in allen Gemeinden, dazu gemeinsames Vaterunser Sonntag, 19. April „Weißer Sonntag“ 09.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Leonhard (ohne Gemeinde) // 10.00 Uhr Glockenläuten in allen Gemeinden - dazu gemeinsames Vaterunser 11.00 Uhr Eucharistiefeier vor dem Konrad-Manopp-Stift Mittwoch, 22. April 10.30 Uhr Gottesdienst vor dem Konrad-Manopp-Stift Glockenklang und Gebet Das ganze Jahr über laden unsere Kirchturmglocken zum Gebet ein: Daugendorf: morgens um 06.00 Uhr (Angelusläuten) mittags um 12.00 Uhr und am Abend um 20.00 Uhr Zell morgens um 05.45h (Angelusläuten) mittags um 12.00 Uhr und am Abend um 19.30 Uhr Zwiefaltendorf: morgens um 06.00 Uhr (Angelusläuten) mittags um 12.00 Uhr und am Abend um 19.00 Uhr Während der aktuellen Krise laden jeden Sonntag um 10.00 Uhr die Glocken zusätzlich zum gemeinsamen Vaterunser Gebet ein - auch als Ausdruck der Verbundenheit in unserer Seelsorgeeinheit. Bitte beachten: Taufen und Hochzeiten in der Kirche sind bis 20. Juni vorerst nicht möglich. Bei Trauerfeiern (nur auf dem Friedhof) sind aktuell nur 10 Mittrauernde möglich. Wir bitten um Verständnis für die vom Land erlassenen Vorgaben. Text- und Liedblätter zur Mitfeier der Gottesdienste daheim liegen in der Kirche bereit zum Abholen für die Feier der Karwoche und Ostern. Eine „Kinderseite“ mit biblischen Geschichten, Gebeten, Liedern, Bibelquiz und weiteren Anregungen liegt ebenfalls zum Mitnehmen in der Kirche und vor dem Pfarrhaus bereit. Bei dringenden seelsorgerischen Anliegen rufen Sie ungeniert an. Pfarrbüro in Riedlingen (07371 9335-0) und Pfarrbüro in Daugendorf (07371/2249) Beerdigungsdienst 07.04. - 09.04. Pfr. Mayanja Beerdigungsdienst 14.04. - 17.04. Patricia Engling Pfarrbüro Daugendorf Öffnungszeiten: Di. und Do.: 09.00 - 11.30 Uhr Mittwoch: 15.00 - 17.30 Uhr Tel. 07371/2249 Fax: 07371/966 728 E-Mail-Kontakt: pfarramt.daugendorf@drs.de Grüningen Seniorenclub Grüningen Sehr geehrte Grüninger Senioren. Auf Grund der aktuellen Corona-Situation verschieben wir unseren Seniorennachmittag auf unbestimmte Zeit. Bleibt alle gesund. Edeltraud Gehweiler _________________________________________________________ Kirchengemeinde Grüningen St. Blasius Tel.-Nr. 07371-9335-0 E-Mail: stgeorg.riedlingen@drs.de Und wir feiern dennoch die Karwoche und Ostern... „In diesem Jahr gibt`s keine normalen Feiertage“ - so ein Mensch mir gegenüber vor wenigen Tagen. Doch was heißt schon normal? Ein Wort, entstanden vor dem 14 Jh., entlehnt dem Lateinischen „norma“, was so viel wie „Richtschnur“ und „Regel“ bedeutet. Ich würde lieber sagen: „anders“. Palmsonntag, die Karwoche und Ostern feiern wir in diesem Jahr anders. Und „Richtschnur“ dafür wird uns auch in diesem Jahr wie all die Jahre zuvor die Botschaft vom Leiden und der Auferstehung Jesu sein. Seit Christen das Leiden Jesu bedenken, verbinden sie es mit dem erfahrbaren Leid auf dieser Welt und dies seit über 2000 Jahren. Und seit Christen Jesu Auferstehung, diese großartige Hoffnung auch für jede/n von uns, feiern, verbinden sie diese Auferstehungshoffnung mit einer Zuversicht, die Menschen mitten im Leben und über dieses Leben hinaustragen kann. Das Leid, die Schmerzen, Unrecht, Verzweiflung und Tod sollen nicht das letzte Wort haben. Der Karfreitag soll nicht das Letzte sein! Ostern feiert eine Zukunft darüber hinaus - im Hier und Heute und über den Tod hinaus. So, wie wir es an Ostern - in diesem Jahr in unseren Häusern-singen: „Das Leben hat besiegt den Tod“. Als Christen/innen hoffen wir in mitten in der aktuellen Krise und diese Hoffnung soll uns freisetzen und ermutigen zu verantwortungsvollem Verhalten, zur gegenseitigen Unterstützung und zu einem mitmenschlichen Zusammenstehen in diesen Tagen und Wochen. Jede kleine menschliche Geste, jedes gute Wort (am Telefon oder geschrieben) legt österliche Spuren. Und auch beim Denken an Sterbende und verstorbene Menschen dürfen wir über den Karfreitag hinausschauen und unsere Verstorbenen wie auch alle Opfer der Coronakrise in Gottes Liebe geborgen wissen. Diese Hoffnung ist die „Richtschnur“ für unser Osterfest 2020 in wenigen Tagen. Ungewohnt ist für jede/n von uns, dass wir dieses höchste Fest der Christen nicht gemeinsam in unseren Kirchen feiern können. In der Tiefe seiner kostbaren Botschaft jedoch sind die österlichen Tage so befreiend und ermutigend wie seit 2000 Jahren. Und wenn wir an den diesjährigen Festtagen uns als Gemeinde in „äußerlicher HinSicht“ nicht wahrnehmen können, dann sind wir vielleicht umso mehr im Innersten miteinander verbunden, wenn uns an den Feiertagen die Glocken zum gemeinsamen Gebet einladen. Bleiben Sie gesund!

Mitteilungsblatt der Stadt Riedlingen KW 15/20 Mittwoch, 8. April 2020 | 11 Gesegnete Kar- und Ostertage! Ihr / Dein Pfarrer Walter Stegmann Gottesdienste vom 9. April bis 22. April 2020 In den Gottesdiensten ohne Präsenz der Gemeinde tragen wir die Anliegen unserer Gemeinde vor Gott. Wer möchte, dass sein/ihr Anliegen beim Gottesdienst in St. Georg mitaufgenommen wird, kann dieses formuliert auf einem Papier in den Briefkasten beim Pfarrhaus einwerfen. Es liegt dann als Bitte und Gebet beim Gottesdienst in St. Georg auf dem Altar. Pfarrer Walter Stegmann und Pfarrvikar Mayanja Gonzaga Lutwama werden an jedem Sonntag und an den Feiertagen in der Karwoche und an Ostern Gottesdienste ohne Gemeinde in verschiedenen Kirchen unserer Seelsorgeeinheit feiern. Wenn dann um 10.00 Uhr (bei besonderen Festtagen zusätzlich zu besonderen Zeiten) die Kirchenglocken aller Kirchtürme unserer Seelsorgeeinheit läuten, sind alle daheim eingeladen das Vaterunser mitzubeten - auch als Zeichen der Verbundenheit unserer Gemeinden. Wir bitten, das aktuelle Versammlungsgebot zu beachten, das dem Schutz aller dient. Gottesdienste Im Gebet verbunden - Vorschläge für Andachten in der Karwoche und an Ostern Als „kleinen Wegweiser“ durch das Gotteslob möchten wir auf besondere Andachten für die Heilige Woche hinweisen. Für den Palmsonntag liegen Texte dazu in der Kirche aus (ab Freitagvormittag) (GL= Gotteslob) Gründonnerstag, Ölbergandacht GL. 675, 3.6.8 // Nachtwache mit Jesus GL. 925 Karfreitag, Kreuzwegandacht GL. 683, 1- 684 // Trauer und Klage GL. 680, 7 // Tod u. Vollendung GL. 680, 8 Krankheit und Not GL. 680,5 Vesper in der Osterzeit GL. 802,1 - 808,2 --- Gründonnerstag, 9. April - s. St. Georg, Riedlingen Karfreitag, 10. April - s. St. Georg, Riedlingen Osternacht 11. April - s. St. Georg, Riedlingen Ostersonntag, 12. April - s. St. Georg, Riedlingen Ostermontag, 13. April 09.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Blasius (ohne Gemeinde- Kirche ist währenddessen geschlossen) 10.00 Uhr Glockenläuten - dazu gemeinsames Vaterunser Sonntag, 19. April „Weißer Sonntag“ s. St. Georg, Riedlingen Glockenklang und Gebet Das ganze Jahr über laden unsere Kirchturmglocken zum Gebet ein: morgens um 7.00 Uhr (Angelusläuten), mittags um 12.00 Uhr und am Abend um 19.00 Uhr. Während der aktuellen Krise laden jeden Sonntag um 10.00 Uhr die Glocken zusätzlich zum gemeinsamen Vaterunser Gebet ein - auch als Ausdruck der Verbundenheit in unserer Seelsorgeeinheit. Bitte beachten: Taufen und Hochzeiten in der Kirche sind bis 20. Juni vorerst nicht möglich. Bei Trauerfeiern (nur auf dem Friedhof) sind aktuell nur 10 Mittrauernde möglich. Wir bitten um Verständnis für die vom Land erlassenen Vorgaben. Text- und Liedblätter zur Mitfeier der Gottesdienste daheim liegen in der Kirche und vor dem Pfarrhaus zum Mitnehmen bereit: für die Feier der Karwoche und Ostern ab Mittwochvormittag 8. April. Eine „Kinderseite“ mit biblischen Geschichten, Gebeten, Liedern, Bibelquiz und weiteren Anregungen liegt ebenfalls zum Mitnehmen in der Kirche und vor dem Pfarrhaus bereit. Bei dringenden seelsorgerischen Anliegen rufen Sie ungeniert an. Tel.-Nr. (07371 9335-0). Unser Pfarrbüro ist aus aktuellem Anlass nur am Vormittag geöffnet. Neufra Katholische öffentliche Bücherei (KÖB) Neufra Schlossberg 13, 88499 Riedlingen-Neufra Tel. 07371 9653370 E-Mail: koeb-neufra@gmx.de Internet: www.koeb-neufra.com eOpac: www.bibkat.de/koeb-neufra Öffnungszeiten: Sonntag: 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr Donnerstag: 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr KÖB-Neufra informiert: KÖB-Taxi während der Corona-Krise Solange wir geschlossen haben und es uns noch erlaubt ist Medien zu liefern, stellen wir ab sofort einen Lieferservice für alle Nutzer unserer KÖB zur Verfügung. So funktioniert es: Sie suchen im Online-Katalog (www.bibkat.de/ koeb-neufra) oder über die bibkat-App Medien aus, die grün gekennzeichnet sind und reservieren diese über die Funktion „Vormerken“. Wir holen dann diese vorgemerkten Medien aus den Regalen, leihen sie auf Ihr Leserkonto aus und bringen Ihnen die Medien direkt nach Hause. Wir stellen Ihnen die ausgewählten Medien in einer Tüte direkt vor die Haustüre. Selbstverständlich werden ab sofort alle Medien nochmals zusätzlich vor der Ausleihe von uns gründlich desinfiziert, obwohl eine Übertragung durch Viren vom Bundesinstitut für Risikobewertung bei Medien als gering oder unwahrscheinlich bewertet wird. Die Medien bleiben dann bei Ihnen zu Hause. Sobald die Bücherei wieder geöffnet ist, bringen Sie diese einfach wieder vorbei. Maximal können 5 Medien vorgemerkt werden. Unser Service ist komplett kostenlos. Gerne beantworten wir Ihre Fragen unter koeb-neufra@gmx.de. Ihr Büchereiteam _________________________________________________________ Kirchliche Nachrichten Neufra St. Peter und Paul Und wir feiern dennoch die Karwoche und Ostern... „In diesem Jahr gibt`s keine normalen Feiertage“ - so ein Mensch mir gegenüber vor wenigen Tagen. Doch was heißt schon normal? Ein Wort, entstanden vor dem 14 Jh., entlehnt dem Lateinischen „norma“, was so viel wie „Richtschnur“ und „Regel“ bedeutet. Ich würde lieber sagen: „anders“. Palmsonntag, die Karwoche und Ostern feiern wir in diesem Jahr anders. Und „Richtschnur“ dafür wird uns auch in diesem Jahr wie all die Jahre zuvor die Botschaft vom Leiden und der Auferstehung Jesu sein. Seit Christen das Leiden Jesu bedenken, verbinden sie es mit dem erfahrbaren Leid auf dieser Welt und dies seit über 2000 Jahren. Und seit Christen Jesu Auferstehung, diese großartige Hoffnung auch für jede/n von uns, feiern, verbinden sie diese Auferstehungshoffnung mit einer Zuversicht, die Menschen mitten im Leben und über dieses Leben hinaustragen kann. Das Leid, die Schmerzen, Unrecht, Verzweiflung und Tod sollen nicht das letzte Wort haben. Der Karfreitag soll nicht das Letzte sein! Ostern feiert eine Zukunft darüber hinaus - im Hier und Heute und über den Tod hinaus. So, wie wir es an Ostern - in diesem Jahr in unseren Häusern-singen: „Das Leben hat besiegt den Tod“. Als Christen/innen hoffen wir in mitten in der aktuellen Krise und diese Hoffnung soll uns freisetzen und ermutigen zu verantwortungsvollem Verhalten, zur gegenseitigen Unterstützung und zu einem mitmenschlichen Zusammenstehen in diesen Tagen und Wochen. Jede kleine menschliche Geste, jedes gute Wort (am Telefon oder geschrieben) legt österliche Spuren. Und auch beim Denken an Sterbende und verstorbene Menschen dürfen wir über den Karfreitag