Aufrufe
vor 1 Jahr

Amtliches Mitteilungsblatt Riedlingen 06.05.2020

  • Text
  • Riedlingen
  • Stadt
  • Telefon
  • Kirchen
  • Daugendorf
  • Kirche
  • Gebet
  • Seelsorgeeinheit
  • Daheim
  • Zeit
  • Amtliches
  • Mitteilungsblatt
  • Www.bitzilla.de

Mitteilungsblatt der Stadt Riedlingen KW 19 /20 Mittwoch, 6. Mai 2020 | 10 Sie können sich hier gerne bedienen. Verschiedene Marienandachten mit guten biblischen Impulsen finden Sie im Gotteslob-Gesangbuch bei der Nummer 932. Auch die vielfältigen künstlerischen Darstellungen Mariens in unseren Kirchen bieten eine gute Möglichkeit den Weg Mariens meditierend und betend mitzugehen. Dieser Weg ist immer ein Weg der Christusbezogenheit. Ihr/dein Pfarrer Walter Stegmann Neufra Kirchliche Nachrichten Neufra St. Peter und Paul Unsere Verstorbenen - jeden Sonntag ins Gebet aufgenommen Da es zur Zeit bei einem Todesfall nicht möglich sein kann ein Requiem in der Kirche zu feiern, werden die Verstorbenen an jeweils darauffolgenden Sonntag in das Gebet der Eucharistiefeier mitaufgenommen. So haben wir in der Eucharistiefeier am Sonntag, den 26. April Bernhard Bannier in das Gedenken aufgenommen. Im Vertrauen auf Gottes Liebe, vertrauen wir unsere Verstorbenen IHM an. Wenn die Glocken läuten.... dann sind wir im Gebet verbunden. In allen Gemeinden unserer Seelsorgeeinheit läuten sonntags um 10.00 Uhr alle Glocken. Zu dieser Zeit feiern Pfarrer Walter Stegmann und Pfarrvikar Mayanja Gonzaga Lutwama in Kirchen unserer Seelsorgeeinheit Gottesdienst und alle in den Gemeinden sind eingeladen, dann (um 10.00 Uhr) das Vaterunser daheim mitzubeten. Texte- und Liedblätter zur Mitfeier des Sonntagsgottesdienstes daheim liegen ab Freitagmittag in den Kirchen unserer Seelsorgeeinheit zum Mitnehmen aus. Eine „Kinderseite“ mit biblischen Geschichten, Gebeten, Liedern und weiteren Anregungen liegt ebenfalls zum Mitnehmen in den Kirchen aus. Bei dringenden seelsorgerischen Anliegen rufen Sie ungeniert an. (07371 9335-0). Gottesdienste in St. Peter und Paul Neufra (ohne Gemeinde) Sonntag, 10. Mai 08.30 Uhr Eucharistiefeier (ohne Gemeinde) 11.00 Uhr Eucharistiefeier vor dem Konrad-Manopp-Stift.(ohne Gemeinde) „Marienmonat Mai“ - Einladung zur Mitfeier daheim Da wir aus aktuellem Anlass keine gemeinsamen Maiandachten in unseren Kirchen feiern können, liegen vorerst Vorschläge zu einer kleinen Feier daheim in unserer Kirche aus. Sie können sich hier gerne bedienen. Verschiedene Marienandachten mit guten biblischen Impulsen finden Sie im Gotteslob-Gesangbuch bei der Nummer 932. Auch die vielfältigen künstlerischen Darstellungen Mariens in unseren Kirchen bieten eine gute Möglichkeit den Weg Mariens meditierend und betend mitzugehen. Dieser Weg ist immer ein Weg der Christusbezogenheit. Ihr/dein Pfarrer Walter Stegmann Pfarrbüro Neufra Mittwoch 17.00 bis 19.00 Uhr geöffnet Tel.: 07371 – 6311 / Fax. 07371 – 129328 stpetruspaulus.neufra@drs.de Evang. Kirchengemeinde Pflummern-Heiligkreuztal Evang. Pfarramt Pflummern, Pfarräckerweg 1, 88499 Riedlingen Telefon: 07371/7262, E-Mail: Pfarramt.Pflummern@elkw. de Zum gegenwärtigen Zeitpunkt (29. April) ist es leider noch nicht möglich, zum Gottesdienst Genaueres zu sagen. Wir hören, dass in Bälde der Gottesdienst unter bestimmten Bedingungen in der Kirche wieder stattfinden kann, doch haben wir noch keine genauen Informationen. Weitere Mitteilungen werden demnächst folgen. Gudrun Berner, Pfarrerin Zell/Bechingen Kath. Kirchengemeinde Zell-Bechingen St. Gallus Wenn die Glocken läuten.... dann sind wir im Gebet verbunden. In allen Gemeinden unserer Seelsorgeeinheit läuten sonntags um 10.00 Uhr alle Glocken. Zu dieser Zeit feiern Pfarrer Walter Stegmann und Pfarrvikar Mayanja Gonzaga Lutwama in Kirchen unserer Seelsorgeeinheit Gottesdienst und alle in den Gemeinden sind eingeladen, dann (um 10.00 Uhr) das Vaterunser daheim mitzubeten. Gottesdienste ohne Gemeinde Samstag, 09.05. 17.45 Uhr EU in St. Michael Zwiefaltendorf 18.30 Uhr EU in St. Gallus in Zell Sonntag, 10.05. 08.30 Uhr EU in St. Leonhard in Daugendorf 09.30 Uhr EU in St. Blasius Grüningen Sobald es betreffs Gottesdienstfeiern in der Kirche mit Gemeinde Lockerungen und Veränderungen gibt, informieren wir Sie ausführlich. Texte- und Liedblätter zur Mitfeier des Sonntagsgottesdienstes daheim liegen ab Freitagmittag in den Kirchen unserer Seelsorgeeinheit zum Mitnehmen aus. Eine „Kinderseite“ mit biblischen Geschichten, Gebeten, Liedern und weiteren Anregungen liegt ebenfalls zum Mitnehmen in den Kirchen aus. Unsere Verstorbenen - an jedem Sonntag ins Gebet aufgenommen Da es zur Zeit bei einem Todesfall nicht möglich sein kann ein Requiem in der Kirche zu feiern, werden die Verstorbenen am jeweils darauffolgenden Sonntag in das Gebet der Eucharistiefeier mitaufgenommen. Bei dringenden seelsorgerischen Anliegen rufen Sie ungeniert an im Pfarrbüro Riedlingen (07371 9335-0) oder im Pfarramt Daugendorf Tel. 07371 /2249. Beerdigungsdienst 05.05. – 08.05. Pfr. Mayanja Beerdigungsdienst 12.05. – 15.05. Patricia Engling Pfarrbüro Daugendorf Während Kontaktsperre geänderte Öffnungszeiten: Di. und Do.: 09.00 – 11.30 Uhr Tel. 07371/2249 Fax: 07371/966 728 E-Mail-Kontakt: pfarramt.daugendorf@drs.de

Mitteilungsblatt der Stadt Riedlingen KW 19/20 Mittwoch, 6. Mai 2020 | 11 Zwiefaltendorf Kath. Kirchengemeinde Zwiefaltendorf St. Michael Wenn die Glocken läuten.... dann sind wir im Gebet verbunden. In allen Gemeinden unserer Seelsorgeeinheit läuten sonntags um 10.00 Uhr alle Glocken. Zu dieser Zeit feiern Pfarrer Walter Stegmann und Pfarrvikar Mayanja Gonzaga Lutwama in Kirchen unserer Seelsorgeeinheit Gottesdienst und alle in den Gemeinden sind eingeladen, dann (um 10.00 Uhr) das Vaterunser daheim mitzubeten. Gottesdienste ohne Gemeinde Samstag, 09.05. 17.45 Uhr EU in St. Michael Zwiefaltendorf 18.30 Uhr EU in St. Gallus in Zell Sonntag, 10.05. 08.30 Uhr EU in St. Leonhard in Daugendorf 09.30 Uhr EU in St. Blasius Grüningen Sobald es betreffs Gottesdienstfeiern in der Kirche mit Gemeinde Lockerungen und Veränderungen gibt, informieren wir Sie ausführlich. Texte- und Liedblätter zur Mitfeier des Sonntagsgottesdienstes daheim liegen ab Freitagmittag in den Kirchen unserer Seelsorgeeinheit zum Mitnehmen aus. Eine „Kinderseite“ mit biblischen Geschichten, Gebeten, Liedern und weiteren Anregungen liegt ebenfalls zum Mitnehmen in den Kirchen aus. Unsere Verstorbenen - jedem Sonntag ins Gebet aufgenommen Da es zur Zeit bei einem Todesfall nicht möglich sein kann ein Requiem in der Kirche zu feiern, werden die Verstorbenen am jeweils darauffolgenden Sonntag in das Gebet der Eucharistiefeier mitaufgenommen. Bei dringenden seelsorgerischen Anliegen rufen Sie ungeniert an im Pfarrbüro Riedlingen (07371 9335-0) o. Pfarramt Daugendorf Tel. 07371 /2249. Beerdigungsdienst 05.05. – 08.05. Pfr. Mayanja Beerdigungsdienst 12.05. – 15.05. Patricia Engling Pfarrbüro Daugendorf Während Kontaktsperre geänderte Öffnungszeiten: Di. und Do.: 09.00 – 11.30 Uhr Tel. 07371/2249 Fax: 07371/966 728 E-Mail-Kontakt: pfarramt.daugendorf@drs.de ________________________________________________________ Evangelische Kirche Zwiefaltendorf Wochenspruch (2. Kor 5,17) „Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.“ Wochenpsalm: Psalm 66 Predigttext: Joh 15,1-8 Liebe Gemeinde, Jubilate - Jubelt! So heißt der vergangene Sonntag. Aber ist es Ihnen gerade zum Jubeln zumute? Gerade nicht immer leicht. Doch umso wichtiger ist die Perspektive dieses Sonntags. Wir erzählen von der guten Schöpfung am Anfang und jubeln über die Auferstehung Jesu Christi als Neuschöpfung. Wenn wir nach draußen schauen, können wir das Aufblühen in den letzten Tagen und Wochen beobachten. Der Apfelbaum im Garten des Gemeindehauses in Hayingen steht in voller Blüte. Der Blick hinaus in die Natur hilft mir in den Jubelruf mit einzustimmen. Jauchzet Gott, alle Lande! Lobsinget zur Ehre seines Namens; rühmet ihn herrlich! Sprecht zu Gott: Wie wunderbar sind deine Werke! - Psalm 66,1-3 Lasst uns jubeln und Gott für seine Schöpfung loben. Gebet in der Dürrezeit Himmlischer Vater, Schöpfer der Erde, du hast die Welt geschaffen als Lebensraum für alle Kreatur. Du hast versprochen, dass nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht - solange die Erde steht. Wir bitten dich in dieser Zeit der Dürre: Gedenke deines Versprechens. Schenk dem Land Fruchtbarkeit, dass es uns weiter nährt. Jesus Christus, unser Erlöser, unser Bruder, wir bitten dich für die Menschen, die in der Landwirtschaft arbeiten, überall auf der Welt. Ihr wirtschaftliches Überleben hängt ab von der Ernte. Stärke sie und sei bei ihnen, wo sie sich verlassen fühlen. Schenk ihnen Menschen, die sie unterstützen und für sie einstehen. Heiliger Geist der Liebe und der Wahrheit, ermutige uns, uns für den Schutz deiner Schöpfung einzusetzen. Gib uns Ideen, wie wir einander stützen können in diesen schweren Zeiten. Gib den Bemühungen Gelingen, das Leben zu schützen in dieser großen Krise. Schenk, dass diese Erde mehr und mehr zum Raum wird, in dem die Geschöpfe miteinander leben können, ohne Hunger und ohne Angst. Amen. Opferaufruf Durch die derzeit ausfallenden Gottesdienste haben die Kirchengemeinden auch keine Opfereinnahmen für ihre diakonischen Aufgaben. Um diesen Ausfall etwas abzufedern und auch diese solidarische Dimension unseres Gemeindelebens wach zu halten, bitten wir Sie in den nächsten Wochen für einzelne Projekte um Ihre Spende. Das Opfer am Sonntag Jubilate wird für besondere gesamtkirchliche Aufgaben in der Evangelischen Kirche in Deutschland erbeten. In Deutschland besuchen über 800.000 junge Menschen Schulen, Hochschulen und Kindertagesstätten in evangelischer Trägerschaft. Diese Schülerinnen und Schüler, Studierende und Kinder an evangelischen Kindertagesstätten sollen lernen, Streit zu schlichten, Konflikte zu erkennen und Versöhnung zu gestalten. „Selig sind, die Frieden stiften. Denn sie werden Gottes Kinder heißen“. Jesu Wort aus der Bergpredigt ist leitend für das Projekt ‚Frieden stiften und Versöhnung lernen‘. Mit Ihrem Opfer ermöglichen Sie, dass junge Menschen im Horizont des christlichen Glaubens Konflikte bearbeiten lernen und zum Friedensengagement ermutigt werden. Überweisung auf das Konto der Evang. Kirchengemeinde Zwiefalten-Hayingen. Kreissparkasse Reutlingen IBAN: DE67640500000001203150 Herzlichen Dank für alle Spenden. Da Pfarrer Albeck noch im Krankenstand ist, können Sie sich an Pfarrerin Gack in Hayingen wenden. Bitte nehmen Sie möglichst per Telefon (07386/739) oder Email (pfarramt.hayingen@elkw.de) Kontakt auf. Darüber hinaus ist die Telefonseelsorge rund um die Uhr für Sie erreichbar: 0800/1110111 Bleiben Sie behütet!