Aufrufe
vor 1 Jahr

Amtliches Mitteilungsblatt Riedlingen 01.04.2020

  • Text
  • Riedlingen
  • Stadt
  • Seelsorgeeinheit
  • April
  • Pfarrer
  • Telefon
  • Danke
  • Kirchen
  • Vaterunser
  • Gemeinde
  • Amtliches
  • Mitteilungsblatt
  • Www.bitzilla.de

Mitteilungsblatt der Stadt Riedlingen KW 14 /20 Mittwoch, 1. April 2020 | 10 ren acht Gemeinden der Seelsorgeeinheit in Gedanken verbunden wissen konnte, nicht nur mit diesen. Als dann um 10.00h alle Glocken vom Turm der Georgskirche (und den Türmen aller Kirchen unserer Seelsorgeeinheit) erklangen und auf solche Weise viele Beter/innen beim Vaterunser verbunden waren, verstärkte sich das Gefühl von einem Miteinander in unseren Gemeinden. Welch ein Schatz sind doch zur Zeit unsere Kirchenglocken – als Einladung zu kleinen Gottesdiensten in den Häusern, als tönendes Zeichen menschlicher Verbundenheit über Gemeindegrenzen hinaus, als Erinnerung, dass wir in dem einen gemeinsamen Vaterunser alle unsere Anliegen und Sorgen jederzeit vor Gott bringen dürfen. Danke sei an dieser Stelle auch allen gesagt, die mit dem Glockenklang ansonsten nicht so viel anzufangen vermögen. Danke für ihre Toleranz, dass sie mittragen, was vielen in unseren Gemeinden vieles bedeutet. Kirchenglocken sind im Letzten immer ein Hinweis auf DEN, unseren Gott, der uns nahe ist und bleibt in guten und in schweren Stunden. Für alle kommenden Sonntage und für die Kar- und Ostertage legen wir (wie für den vergangenen Sonntag begonnen) Text- und Liedblätter mit dem jeweiligen Evangelium des Feiertages, Fürbitten, Impulsen und Gebeten in den geöffneten Kirchen aus (und vor dem Pfarramt). Ab Freitagnachmittag können sie dort abgeholt werden. Was ebenfalls am vergangenen Sonntag um 11.00 Uhr begonnen, wird auch an den kommenden Sonntagen so sein: um 11.00 Uhr feiere ich im Garten vor dem Konrad-Manopp-Stift für die Bewohner/innen des Heimes einen Gottesdienst (unter der Woche am Mittwoch um 10.30 Uhr). So können alle Bewohner/innen hinter den gekippten Fenstern mitbeten und mitsingen – gerne auch alle aus der Nachbarschaft des Pflegeheimes hinter ihren Fenstern. Bitte nicht in den Garten des Manoppstiftes kommen. Hier gilt das aktuelle Versammlungsverbot (bis zu 2 Personen). Die Bewohner/ innen des Manoppstiftes sind über ein Megaphon gut erreichbar. Da danke ich ebenfalls allen in der Nachbarschaft für ihre Toleranz und ihr Mittragen dieser wichtigen Form von Verbundenheit mit den Bewohnern/innen des Konrad-Manopp-Stiftes. Es werden weiterhin an jedem Sonntag um 10.00 Uhr und an den Festtagen alle Glocken unserer Kirchtürme in der Seelsorgeeinheit zu einem gemeinsamen Vaterunser einladen. Stehen wir zusammen in diesen Tagen, unterstützen wir einander (auch durch das Angebot für einen Menschen einzukaufen, der dies selbst nicht kann) und tragen einander in der Hoffnung und im Gebet. Gott segne Sie/Dich! Ihr/Dein Pfarrer Walter Stegmann Gottesdienste Jeden Sonntagmorgen feiern Pfarrer Walter Stegmann und Pfarrvikar Mayanja Gonzaga Lutwama in Kirchen unserer Seelsorgeeinheit Gottesdienste. Wenn dann um 10.00h die Glocken von den Kirchtürmen zum gemeinsamen Vaterunser einladen, sind Sie/bist Du eingeladen mitzubeten. Textblätter mit Vorschlägen für einen Gottesdienst daheim liegen jeweils ab Freitagnachmittag in den geöffneten Kirchen unserer Seelsorgeeinheit aus. Gerne sind wir für Sie auch für ein seelsorgerisches Gespräch am Telefon da. Bitte melden Sie sich ungeniert! Kirchengemeinderatswahl in Grüningen In Grüningen wurden die Stimmen ausgezählt: 1. Sabine Blersch 2. Susanne Bochtler 3. Thomas Enderle 4. Hermine Rederer Herzlichen Glückwunsch und Gottes Segen für diesen Dienst! Bis zur Konstituierenden Sitzung (nicht vor Mitte Juni 2020) nimmt der alte Kirchengemeinderat die Verantwortung in der Gemeinde wahr. -Der Wahlvorstand und Pfarrer Walter Stegmann- Eure Kinderseite für jeden Sonntag liegt ab sofort jeden Freitagmittag in den Kirchen zum Mitnehmen bereit. Erstkommunion Die Feier wird für die Kinder am Sonntag, den 11. April 2021 um 10.00 Uhr in St. Blasius sein. Alle Familien haben hiervon ein Informationsschreiben erhalten. Die Firmfeiern im Juli 2020 entfallen Wenn wir die Firmung in diesem Jahr noch feiern, dann frühestens im Herbst, gegebenenfalls im Frühjahr 2021. Alle Firmlinge und ihre Eltern wurden darüber informiert. Neufra FUSSBALLVEREIN NEUFRA/DO. e. V. Beschädigungen auf dem Sportgelände: Letzten Samstag auf Sonntag wurde wieder unser Sportgelände verwüstet und ein erheblicher Schaden verursacht. Es wurde eine Kiste Heineken-Bier zurückgelassen. Wenn jemand Personen mit der genannten Kiste gesehen hat, bitten wir um kurze Mitteilung. Weiterhin bitten wir die Bevölkerung aus Neufra, die Ohren und Augen offen zu halten. Wenn Stimmen und Musik vom Sportgelände hörbar sind, bitten wir um Anruf bei einem der FVN-Vorstände, egal was für eine Uhrzeit. Das Sportgelände ist wegen der derzeitigen Situation absolut gesperrt und jeglicher Aufenthalt untersagt. Für die Mithilfe, im Voraus besten Dank! Die Vorstandschaft ________________________________________________________ Kirchliche Nachrichten Neufra St. Peter und Paul Palmsonntag in Neufra Am Palmsonntag 5. April wird Pfarrer Walter Stegmann um 8.30 Uhr – ohne Gemeinde – am Brunnen gegenüber vom Gasthaus Hirsch die Palmzweige segnen, die dann in der Kirche zum Abholen bereit liegen. Nach der Segnung, die mit einem Megaphon übertragen wird, zieht Pfarrer Walter Stegmann zur Kirche St. Peter und Paul um einen Gottesdienst zu feiern – ohne Gemeinde – (siehe aktuelles Versammlungsverbot). Sie/Ihr habt die Möglichkeit, die Palmweihe daheim am offenen Fenster mitzufeiern. Wenn um 10.00 Uhr die Kirchenglocken läuten sind Sie/seid Ihr alle eingeladen das Vaterunser mitzubeten. Ab sofort liegt auch Freitagnachmittag eine Kinderseite in St. Peter und Paul, zum Mitnehmen auf. Ihr /Dein Pfarrer Walter Stegmann Verbundenheit als Gemeinde und Seelsorgeeinheit auf andere Weise pflegen Liebe Gemeindemitglieder, liebe Leser/innen, es war ein seltsames Gefühl am vergangenen Sonntag alleine in St. Georg den Gottesdienst zu feiern, auch, wenn ich bei den Gebeten, Fürbitten und der Eucharistie mich sehr mit den Menschen in unseren acht Gemeinden der Seelsorgeeinheit in Gedanken verbunden wissen konnte, nicht nur mit diesen.

Mitteilungsblatt der Stadt Riedlingen KW 14/20 Mittwoch, 1. April 2020 | 11 Als dann um 10.00h alle Glocken vom Turm der Georgskirche (und den Türmen aller Kirchen unserer Seelsorgeeinheit) erklangen und auf solche Weise viele Beter/innen beim Vaterunser verbunden waren, verstärkte sich das Gefühl von einem Miteinander in unseren Gemeinden. Welch ein Schatz sind doch zur Zeit unsere Kirchenglocken – als Einladung zu kleinen Gottesdiensten in den Häusern, als tönendes Zeichen menschlicher Verbundenheit über Gemeindegrenzen hinaus, als Erinnerung, dass wir in dem einen gemeinsamen Vaterunser alle unsere Anliegen und Sorgen jederzeit vor Gott bringen dürfen. Danke sei an dieser Stelle auch allen gesagt, die mit dem Glockenklang ansonsten nicht so viel anzufangen vermögen. Danke für ihre Toleranz, dass sie mittragen, was vielen in unseren Gemeinden vieles bedeutet. Kirchenglocken sind im Letzten immer ein Hinweis auf DEN, unseren Gott, der uns nahe ist und bleibt in guten und in schweren Stunden. Für alle kommenden Sonntage und für die Kar- und Ostertage legen wir (wie für den vergangenen Sonntag begonnen) Text- und Liedblätter mit dem jeweiligen Evangelium des Feiertages, Fürbitten, Impulsen und Gebeten in den geöffneten Kirchen aus (und vor dem Pfarramt). Ab Freitagnachmittag können sie dort abgeholt werden. Was ebenfalls am vergangenen Sonntag um 11.00h begonnen, wird auch an den kommenden Sonntagen so sein: um 11.00h feiere ich im Garten vor dem Konrad-Manopp-Stift für die Bewohner/innen des Heimes einen Gottesdienst (unter der Woche am Mittwoch um 10.30h). So können alle Bewohner/innen hinter den gekippten Fenstern mitbeten und mitsingen – gerne auch alle aus der Nachbarschaft des Pflegeheimes hinter ihren Fenstern. Bitte nicht in den Garten des Manoppstiftes kommen. Hier gilt das aktuelle Versammlungsverbot (bis zu 2 Personen). Die Bewohner/innen des Manoppstiftes sind über ein Megaphon gut erreichbar. Da danke ich ebenfalls allen in der Nachbarschaft für ihre Toleranz und ihr Mittragen dieser wichtigen Form von Verbundenheit mit den Bewohnern/innen des Konrad-Manopp-Stiftes. Es werden weiterhin an jedem Sonntag um 10.00h und an den Festtagen alle Glocken unserer Kirchtürme in der Seelsorgeeinheit zu einem gemeinsamen Vaterunser einladen. Stehen wir zusammen in diesen Tagen, unterstützen wir einander (auch durch das Angebot für einen Menschen einzukaufen, der dies selbst nicht kann) und tragen einander in der Hoffnung und im Gebet. Gott segne Sie/Dich! Ihr/Dein Pfarrer Walter Stegmann Gottesdienste Jeden Sonntagmorgen feiern Pfarrer Walter Stegmann und Pfarrvikar Mayanja Gonzaga Lutwama in Kirchen unserer Seelsorgeeinheit Gottesdienste. Wenn dann um 10.00h die Glocken von den Kirchtürmen zum gemeinsamen Vaterunser einladen, sind Sie/bist Du eingeladen mitzubeten. Textblätter mit Vorschlägen für einen Gottesdienst daheim liegen jeweils ab Freitagnachmittag in den geöffneten Kirchen unserer Seelsorgeeinheit und vor den Pfarrhäusern aus. Gerne sind wir für Sie auch für ein seelsorgerisches Gespräch am Telefon da. Bitte melden Sie sich ungeniert! Erstkommunionfeiern in unserer Seelsorgeeinheit auf 2021 verschoben Die Feiern werden an einem der Sonntage „um den Weißen Sonntag“ herum sein: (in Neufra als „Doppeljahrgangsfeier“) Die Termine werden noch vor den Sommerferien bekanntgegeben. Wir danken für alles Verständnis unseren Erstkommunionkinder, ihren Eltern und Familien. Die Firmung wurde ebenfalls verschoben, frühesten im Herbst 2020 oder Frühjahr 2021. Alle Kommunion- und Firmfamilien erhalten in diesen Tagen einen Informationsbrief. Ergebnis der Kirchengemeinderatswahl am 22. März Da bis zum Redaktionsschluss aufgrund des neuen aktuellen Versammlungsrechts (2 Personen) noch nicht ausgezählt werden konnte, müssen wir alle Kandidaten/innen und alle Wähler/innen noch um ein wenig Geduld bitten. Es kann so auch sein, dass – je nach Zähltermin – die Namen der Gewählten erst ein wenig später bekanntgegeben werden können. Seit Sonntag 22. März stehen die Briefwahlurnen versiegelt in den Pfarrämtern bis zu einer möglichen Auszählung. Danke allen Kandidaten/innen der Wahl für ihr Verständnis und ihre Geduld. Danke auch denen, die bereit sind in den Wahlausschüssen baldmöglichst – der neuen Versammlungsordnung entsprechend – die Auszählung vorzunehmen. Der Wahlvorstand und Pfarrer Walter Stegmann- Ortsverwaltung Pflummern Liebe Mitbürger/innen, der Veranstaltungskalender für das 2. Quartal 2020 wird vorerst ausgesetzt, da jegliche Veranstaltungen aufgrund der aktuellen Situation untersagt sind. Dies ist auch zu unserem Schutz und bedarf unserer vollen Unterstützung. Herzlichen Dank an den Sportverein, der seinen Dienst für Nachbarschaftshilfe anbietet. Falls Sie weitere Fragen haben, können Sie sich auch gerne an mich wenden unter 07371/2796. Bleiben Sie gesund. Manfred Goller, OV ________________________________________________________ Evang. Kirchengemeinde Pflummern-Heiligkreuztal Evang. Pfarramt Pflummern, Pfarräckerweg 1, 88499 Riedlingen Telefon: 07371/7262, E-Mail: Pfarramt.Pflummern@elkw.de In der Evangelischen Kirchengemeinde Pflummern-Heiligkreuztal finden bis auf weiteres keine Gottesdienste und keine Veranstaltungen statt. Die Glocken der Pflummerner Kirche läuten weiterhin sonntags ab 9.20 Uhr und laden zum Innehalten und zur Andacht im Haus ein. Ebenso läutet jeden Abend um 19.30 Uhr die Betglocke der Pflummerner Kirche. Sie lädt ein, sich mit anderen Christen zu einheitlicher Zeit im Gebet zu verbinden. Ein Zeichen der christlichen Gemeinschaft und der Solidarität kann auch eine Kerze sein, die zu dieser Zeit abends ins Fenster gestellt wird. In Baden-Württemberg ist das Glockenläuten um 19.30 Uhr auch ein ökumenisches Zeichen: Die Kirchengemeinden der Diözese Rottenburg-Stuttgart sowie der Evangelischen Landeskirche in Baden sind von ihren Kirchenleitungen ebenso zum Innehalten und zum Gebet aufgerufen. Beisetzungen sind in der gegenwärtigen Zeit nur im engsten Familienkreis möglich. Am Mittwoch, 25. März 2020, verstarb im Alter von 80 Jahren unser Gemeindeglied Herr Dieter Wagner vom Dreilindenhof zwischen Pflummern und Andelfingen. Wenn wir uns in der Kirche wieder zum Gottesdienst versammeln dürfen, werden wir als Gemeinde von unserem Verstorbenen Dieter Wagner Abschied nehmen. Allen wünsche ich die Zuversicht jener bekannten Glaubensworte: Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir