Aufrufe
vor 7 Monaten

Amtliches Mitteilungsblatt Riedlingen 01.02.2021

  • Text
  • Riedlingen
  • Februar
  • Stadt
  • Telefon
  • Unternehmen
  • Mitteilungsblatt
  • Zeit
  • Eucharistiefeier
  • Daugendorf
  • Rathaus
  • Amtliches

Mitteilungsblatt der Stadt Riedlingen KW 6 /20 Mittwoch, 10. Februar 2021 | 4 Die Riedlinger „Ausnahme“ Fasnet 2021 Gooolee Gooolee Samstag 06.02.21 “Stadtdekoration” Wenigstens ein bisschen „Fasnetsfeeling“ wird es auch heuer in der Innenstadt geben durch die närrische Dekoration mit Wimpeln und hoffentlich vielen geschmückten Häusern und Ladengeschäften der Bevölkerung und des Einzelhandels. Auch der Narrenbaum darf hier nicht fehlen, welcher rechtzeitig zur Hausfasnet, leider unter Ausschluß der Öffentlichkeit, aufgestellt wird. Freitag 12.02.21 “Närrischer Marktstand auf dem Wochenmarkt” Am Freitag, 12.02. findet ab ca. 9.00 Uhr bis um 18.00 Uhr auf dem Wochenmarkt am „Gole“- Marktstand ein Verkauf von tollen Fasnetsutensilien der Narrenzunft Gole statt. (Kappen, Schals, Anstecker etc.). Samstag 13.02.21 “Gole-TV” Am Samstag, 13.02. ab 20.00 Uhr wird die Late-Night-Show „Gole-TV“ ausgestrahlt. Geboten wird ein buntes, abwechslungsreiches, digitales Ball-Programm, bei dem alle Maskengruppen und Ballakteure unserer Zunft mitwirken. Der „Link“ dazu wird über die Homepage der Narrenzunft (www.gole.de) bekanntgegeben. Passend dazu gibt es in diesem Jahr die „Gole Fanpakete“: - Kuttla-Körble - Freche Frösche Paket - Kupfernäsen Partybox Dienstag 16.02.21 “Digitales Froschkuttelnessen” Damit die Narren, welche traditionell an unserem Froschkuttelessen teilnehmen, nicht ganz ohne „Kutteln“ auskommen müssen, findet am Dienstag, 16.02. ab 10.00 Uhr ein digitales Froschkuttelnessen statt. Die Anmeldung ist über die Homepage der Narrenzunft Gole möglich. Berechtigte Teilnehmer (gemäß den traditionellen Voraussetzungen) erhalten dann einen Link zugesandt, über den sie sich zum Kuttelnessen einwählen können. Das leckere Kuttelngericht gibt es im Vorfeld bei den Riedlinger Metzgereien oder in unserem „Kuttla-Körble“. Leckere Kuttla, Musik, gute Vorträge aus vergangenen Kuttelnessen, historische Bilder und Videosequenzen werden für gute närrische Stimmung sorgen. ...und was gibt‘s sonst noch: „Gole-Lädele“ auf www.gole.de: Im Online Shop der Narrenzunft wird es eine Vielfalt an Gole-Fanartikel angeboten - u.a.: - Mund-Nasenschutz in den Narrenfarben - Fasnetsbuch „Fastnacht in Riedlingen“ - Mäskle und Abzeichen - .... Malwettbewerb für Grundschüler der Klassen 1 - 4: Liebe Kinder, malt bis 16.02. was Euch zur Narrenzunft GOLE einfällt und gewinnt tolle Preise! Gole-Rätsel für alle Kinder ab der 5. Klasse: Rätsel auf der Homepage runterladen - ausfüllen - abgeben - Freche-Frösche-Box gewinnen. ...weitere Infos gibt es auf www.gole.de - Narrenzunft Gole 1865 e.V. Riedlingen

Mitteilungsblatt der Stadt Riedlingen KW 6/20 Mittwoch, 10. Februar 2021 | 5 Stadt Riedlingen Städtebauliche Erneuerungsmaßnahme „Weilerstraße-Zentrum/Mühlvorstadt“ Die Stadt Riedlingen stellte einen Aufstockungsantrag für die städtebauliche Erneuerungsmaßnahme „Weilerstraße-Zentrum/Mühlvorstadt“ im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms 2021. Mit Schreiben vom 02.02.2021 wurde der Stadt Riedlingen mitgeteilt, dass die Finanzhilfen um 300.000 Euro aufgestockt wurden. Das Programm läuft bis 30.04.2027. „Ich freue mich riesig mit Ihnen, dass Ihr Erneuerungsgebiet weitere Finanzmittel aus der diesjährigen Städtebauförderung erhält. Mehr Wohnraum, noch attraktivere, lebendige Stadtgebiete sowie mehr Lebensqualität - mit dem neuen Fördermittelschub können diese wichtigen Vorhaben bei Ihnen vor Ort weiter vorangetrieben werden. Gerne unterstütze ich weiterhin Ihre Kommune bei anstehenden Entwicklungsprojekten“, sagt CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger. Weiter Informationen findet Sie auf unserer Homepage unter: http:// www.riedlingen.de/Stadtsanierung.html _________________________________________________________ Förderprogramm Invest BW Die Landesregierung hat am 15. Dezember 2020 die Eckpunkte für Invest BW aus dem Maßnahmenpaket ,,Zukunftsland BW –Stärker aus der Krise‘‘ beschlossen. Invest BW ist das größte branchenoffene Innovations-und Investitionsförderprogramm in der Geschichte Baden-Württembergs. Für einzelbetriebliche Investitions-und Innovationsförderung sollen insgesamt 300 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. Investitionsförderung • Antragsberechtigt sind Unternehmen aus Baden-Württemberg. • Es ist eine fortlaufende Antragstellung bis 31. Dezember 2021 möglich • Gefördert werden Errichtungs-und Erweiterungsinvestitionen oder Investitionen in die Transformation oder Diversifizierung einer Betriebsstätte, z.B. Investitionen in materielle und immaterielle Wirtschaftsgüter (Maschinen, Anlagen, Software), Technologie- und branchenoffen • Keine Beschränkung der Unternehmensgröße • Keine Bau- und Gebäudeinvestition • Zuwendungsvoraussetzungen: - Das Vorhaben muss grundsätzlich in Baden-Württemberg durchgeführt werden - Der Umsetzungszeitraum beträgt maximal 24 Monate ab dem Zeitpunkt der Bewilligung - Es darf vor der Bewilligung noch nicht mit der Maßnahme begonnen worden sein • Förderkriterien: - Steigerung der Produktivität, Effizienz und Flexibilität - Einhaltung der Ziele der Nachhaltigkeit - Nachhaltige und langfristige Unternehmensentwicklung - Schaffung und Erhalt von Arbeitsplätzen • Der Regelfördersatz beträgt 10%. Der maximale Zuschuss für Investitionsvorhaben beträgt 1 Millionen Euro. Innovationsförderung • Antragsberechtigt sind Unternehmen aus Baden-Württemberg, bei Verbundvorhaben auch in Kooperation mit Forschungseinrichtungen und Hochschulen. • Es ist eine fortlaufende Antragstellung bis 31. Dezember 2021 möglich. • Ziel ist es, branchenübergreifende Innovations-und Forschungsvorhaben anzustoßen. • Gefördert werden Forschungs-, Entwicklungs-und Innovationsvorhaben, die branchenübergreifend auf neue Produkte, neue Dienstleistungen, neue Geschäftsmodelle und Geschäftsprozesse abzielen. - Industrielle Forschung: Planmäßiges Forschen oder kritisches Erforschen zur Gewinnung neuer Kenntnisse und Fertigkeiten mit dem Ziel, neue Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen zu entwickeln oder wesentliche Verbesserungen bei bestehenden Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen herbeizuführen. Hierzu zählen auch die Entwicklung von Teilen komplexer Systeme und unter Umständen auch der Bau von Prototypen in einer Laborumgebung oder in einer Umgebung mit simulierten Schnittstellen zu bestehenden Systemen wie auch von Pilotlinien, wenn dies für die industrielle Forschung und insbesondere die Validierung von technologischen Grundlagen notwendig ist. - Experimentelle Entwicklung: Erwerb, Kombination, Gestaltung und Nutzung vorhandener wissenschaftlicher, technischer, wirtschaftlicher und sonstiger einschlägiger Kenntnisse und Fertigkeiten mit dem Ziel, neue oder verbesserte Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen zu entwickeln. Dazu zählen zum Beispiel auch Tätigkeiten zur Konzeption, Planung und Dokumentation neuer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. • Zuwendungsvoraussetzungen: - Das Vorhaben muss in seinen wesentlichen Teilen und überwiegend in Baden-Württemberg und von der antragstellenden Einrichtung selbst durchgeführt werden. - Der Umsetzungszeitraum beträgt im Regelfall bis zu 24 Monate (in begründeten Ausnahmefällen maximal 36 Monate). - Bei Verbundvorhaben mit einer Beteiligung von Forschungseinrichtungen, muss der überwiegende Anteil der zuwendungsfähigen Ausgaben des Gesamtvorhabens auf die Unternehmen entfallen. - Die Förderprioritäten müssen erfüllt sein. - Die Antragsteller müssen für die Projektdurchführung eine ausreichende Bonität haben und diese ggf. nachweisen • Voraussetzungen –Förderprioritäten: Innovationshöhe - Anreizeffekt - Qualität und Überzeugungskraft des Projekts - Verwertungsoption bzw. Anwendungsnähe - Qualifikation und Motivation der Projektbeteiligten - Beitrag zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz - Zuwendungsfähige Ausgaben: Personalausgaben, Fremdleistungen bis zu 40%, Gemeinausgabenzuschlag - Der maximale Zuschuss für Innovationsvorhaben beträgt 5 Millionen Euro. Die geplanten Fördersätze richten sich nach der AGVO. Ein Web-Seminar zum Förderprogramm findet am 26.02.2021 um 10 Uhr statt. Weitere Informationen zum Förderprogramm und Antragstellung sowie den Link zur Seminaranmeldung finden Sie unter www.invest-bw.de _________________________________________________________ Viele Chancen nach der Ausbildung: Kluge Köpfe für die Rente gesucht (DRV BW) Jedes Jahr werden bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg rund 100 Nachwuchskräfte neu eingestellt. Nach der Ausbildung werden sie bei entsprechender Leistung unbefristet als Beamte oder Tarifangestellte in den öffentlichen Dienst übernommen. Für den Ausbildungsbeginn September 2021 sind in drei Ausbildungsberufen noch Plätze frei, teilt die DRV Baden-Württemberg jetzt mit. Für die beiden Studiengänge im gehobenen Dienst zum Bachelor of Laws (Rentenversicherung) und zum Bachelor of Science (Wirtschaftsinformatik) sowie für die Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten sucht die DRV noch Interessenten. Nach der Prüfung können die Nachwuchskräfte nicht nur an den Hauptstandorten in Karlsruhe und Stuttgart arbeiten, sondern auch in